info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Symbol Technologies GmbH |

RFS7000-RF-Switch – Symbols Brücke zwischen Wi-Fi und RFID

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Erster RF-Switch des Wireless-Pioniers soll „Enterprise Mobility“ der nächsten Generation vorantreiben – Nutzung der Synergien von Wi-Fi- und RFID-Systemen

Auf der Mobile Business Expo 2006 in Chicago hat Symbol Technologies den ersten Funk-Switch (RF) vorgestellt, der die Lücke zwischen Wi-Fi, RFID- und anderen RF-Schlüsseltechnologien schließt. Auf der Basis von Symbols Wireless Next Generation (Wi-NG)-Architektur soll der RFS7000-RF-Switch Wi-Fi und andere aufkommende RF-Technologien wie RFID, 802.11n, WLAN-Mesh-Netzwerke, Voice-over-Wireless-LAN (VoWLAN) und WiMAX unterstützen und zusammenführen. Das erlaubt es den Unternehmen, Wireless Voice-, Daten- und Infrastruktursysteme des gesamten RF-Spektrums effizient und kostengünstig einsetzen sowie zentral verwalten zu können.

„Der geschäftliche Bedarf treibt die Konvergenz von Stimme, Video und Daten an. Er verlagert den Mobilvorteil vom Festnetz hin zum funkbasierten Ansatz und benötigt das Netzwerk, um den wechselnden Anforderungen mobiler Geräte und Applikationen gerecht zu werden,“ erläutert Anthony Bartolo, Vicepresident und General Manager von Symbols Wireless Infrastructure & RFID-Sektor. „Der erste RF-Switch der Branche wird die Plattform bieten, um gegenwärtige und zukünftige mobilen Systeme und Wireless-Technologien zu integrieren und zu handhaben.“

Der RFS7000-RF-Switch bietet robuste, hoch skalierbare Unterstützung für die Mobilität von Unternehmen. Er eignet sich hervorragend für Fertigungsbetriebe, Krankenhäuser, Lager- und Supply-Chain-Einrichtungen, Schulungs- und Behördenbereiche sowie für Service-Provider mit hohem Bandbreitenbedarf und für das Geschäft unverzichtbaren Anwendungen.

„Bumrungrad International in Bangkok ist das größte private Krankenhaus in Südostasien und betreut jährlich mehr als eine Million Patienten. Unser Hospital ist bekannt für den Einsatz innovativer Technologien, wozu in letzter Zeit immer häufiger Systeme aus Symbols funkbasiertem End-To-End-Produktportfolio gehören. Dazu zählen unter anderem im gesamten Krankenhaus eingesetzte RFID-Reader, mit denen Informationen mobil erfasst und in Echtzeit weitergegeben werden. So wird das Wissen über die Patienten deutlich verbessert. Unser neuestes Vorhaben ist die Einrichtung einer Funkinfrastruktur nach neuestem Technologiestand, die unser gesamtes Areal umfasst. Damit unterstützen wir Anwendungen, die sowohl den Patienten als auch unseren Mitarbeitern dienen,“ sagt Chang Foo, IT-Direktor von Bumrungrad. „Um unsere Vision von einer alles umfassenden Unternehmensanwendung Wirklichkeit werden zu lassen, haben wir den neuen RFS700-RF-Switch ausgewählt. Gründe sind die Sicherheit, Flexibilität und seine mehr als ausreichende Betriebsdauer, die wir für die zentrale Verwaltung unserer komplexen Krankenhausnetzwerkumgebung benötigen,. Diese Umgebung muss sowohl gegenwärtige als auch zukünftige Technologien einschließlich RFID umfassen, die für uns eine wichtige Innovation ist.“

RF-Switches vereinheitlichen das Funk-Management

„Wie Bumrungrad International wollen auch andere Unternehmen weg von „fragmentarischer RF-Technologie“. Sie möchten ihre Investitionen in ein Funknetzwerk fortwährend den Erfordernissen anpassen können und nicht, um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben, Hardware-Komponenten herauszureißen und zu ersetzen,“ fügt Bartolo hinzu. „Der RFS7000-RF-Switch wurde mit dem Ziel entwickelt, den wechselnden Anforderungen gerecht zu werden. Er ermöglicht das gleichzeitige, zentrale Management von RFID-Readern und der Wi-Fi-Netzwerkstruktur. Damit schafft er eine auf das wesentliche ausgerichtete Verbindung zwischen logischen Unternehmens- und Back-End-Anwendungssystemen.“

Der RFS7000-RF-Switch nutzt eine modulare, Wi-NG-basierte Architektur und läuft unter dem LINUX-Betriebssystem, das die Trennung zwischen Infrastruktur-, Service-, Anwendungs- und Management-Ebenen bietet. Diese technische Konzeption nutzt die Vorteile unterschiedlicher Hardware-Plattformen und Multi-Prozessor-Systemen, um skalierbare, hochleistungsfähige Wireless-Lösungen zu schaffen, wie sie für die nächste Generation der Unternehmensmobilität erforderlich sind.

Der neue RF-Switch ist bereit für die 802.11n-Technologie und kann bis zu 256 Access-Ports vom Typ 802.11a/b/g unterstützen. Mit ihm ist ein neues Switch-Clustering-Konzept durchführbar, das Redundanz und hochleistungsfähige Skalierbarkeit für den Betrieb von mehr als 2.000 Access-Points bietet. Er kann Value-Add- und optional Add-On-Module, wie z.B. die Konvergenz zwischen Festnetz und Mobilfunk (FMC), unterstützen. So bietet er eine durchgängige Verbindung für mobile Dual-Mode- und Wi-Fi-Handheld-Systeme. Ebenso ist mit dem RF-Switch Layer 3-Roaming ohne zusätzliche externe Anwendungen und Third-Party-Server möglich. Das erlaubt den Einsatz zwischen Stockwerken oder auch weiträumig über das gesamte Gelände und verschafft dem mobilen Mitarbeiter eine beständige Verbindung zu den Anwendungen, die hohe Bandbreite erfordern wie Stimm- und Videoübertragung,

Die Integration in Symbols RF-Management-Software bietet die Überwachung und Verwaltung der mobilen Geräte über die gesamte Bandbreite hinweg. So ist ein Maximum an Betriebsdauer und eine Spitzenleistung des Netzwerkes ebenso gewährleistet wie das Planen, Berechnen und Überwachen von Netzwerken. Die RF-Management-Software umfasst eine Location Engine sowie ein Wireless Intrusion Protection System (Wireless IPS) gegen externe Angriffe. Das bietet die notwendige Sicherheit für Unternehmen beim Einsatz von Anwendungen und beim Aufspüren von Anlagegütern.

Service-seitig stehen Symbols Vor-Ort-Systemunterstützung sowie das „Service from the Start“-Programm zur Verfügung. Letzteres wird langjährig abgeschlossen und umfasst eine „Vollkasko“-Versicherung für die wichtigsten Komponenten. Verfügbar ist der neue RF-Switch im ersten Quartal des kommenden Jahres.

Symbol Technologies im Überblick
Symbol Technologies, Inc., The Enterprise Mobility Company™, ist ein weltweit anerkannter Marktführer auf dem Gebiet der Unternehmensmobilität. Das Unternehmen liefert Produkte und Lösungen zur Erfassung, Übermittlung und zum Management von Daten in Echtzeit zum und vom Punkt der geschäftlichen Aktivität. Symbol integriert innovative Produkte zur Datenerfassung, RFID-Technologie, Mobile Computing-Plattformen, drahtlose Netzwerke und Software für den Mobileinsatz in Enterprise Mobility-Lösungen. Unter dem Markennamen Symbol Enterprise Mobility Services steht ein internationaler, kundenspezifisch ausgerichteter Service zur Verfügung. Die Mobility-Produkte und -Lösungen von Symbol haben sich in weltweit führenden Unternehmen bewährt, um die Mitarbeiterproduktivität zu steigern, Betriebskosten zu reduzieren, die betriebliche Effizienz zu erhöhen und damit Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter www.symbol.com.



Medieninformationen:
Hania-Marie Schwarze
Symbol Technologies GmbH & Co. KG
Telefon +49 (0)6074 4902 105
Email: hania-marie.schwarze@symbol.com
www.symbol.com

Pressekontakt
HFN Kommunikation GmbH
Helmut Nollert / Jochen Rössner
Tel. +49 (0)69 923186-0
Fax +49 (0)69 923186-22
Email: jroessner@hfn.de
www.hfn.de


Web: http://www.symbol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 832 Wörter, 7200 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Symbol Technologies GmbH lesen:

Symbol Technologies GmbH | 18.09.2008

Motorola unterstützt als Global Innovation Partner das DHL Innovation Center der Deutschen Post World Net

Motorola unterstützt als Global Innovation Partner das DHL Innovation Center der Deutschen Post World Net. Motorolas Bereich Enterprise Mobility business (EMb), spezialisiert auf die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen für die automatisi...
Symbol Technologies GmbH | 12.08.2008

Motorola zentralisiert das Remote-Management von Enterprise Mobility Assistants

Motorolas Enterprise Mobility business-Bereich (EMb) hat die Mobility Services Platform 3.2 (MSP 3.2) vorgestellt. Sie bietet erweiterte Management-Eigenschaften, mit denen die verfügbare Betriebszeit und die Nutzung bei den mobilen Mitarbeitern max...
Symbol Technologies GmbH | 11.08.2008

Motorola stellt voraussagefähiges 802.11n Instrument zur Netzwerkplanung vor

Motorola Enterprise Mobility business hat mit dem Motorola 11n-LANPlanner ein äußerst leistungsfähiges 802.11n-Tool vorgestellt, das vorausschauende Netzwerkfähigkeiten besitzt. Die preisgekrönte Software-Suite liegt jetzt in ihrer elften Versi...