info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UDI-GRUPPE |

FAIR FRIENDS - Zukunftstrend "nachhaltiges Handeln"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Fair, sozial, nachhaltig leben und arbeiten - das ist es, was sich Verbraucher heute wünschen. Die Messe FAIR FRIENDS ist dafür die richtige Plattform.

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 3.813

Veranstaltungshinweis Dortmund

UDI-Vortrag: "Grünes Geld - was ist das eigentlich?"

2. Sep. 2016, 11:00 - 11:30 Uhr



FAIR FRIENDS - Öffnungszeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Messe Westfalenhallten Dortmund, Hallen 2 - 3B





Die Messe FAIR FRIENDS thematisiert auch die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Als Pionier im Bereich "grünes Geld" ist dieses Jahr auch die UDI auf der Messe vertreten. Sie steht für Nachhaltigkeit in Sachen Geld. Die FAIR FRIENDS öffnet am 01.09. ihre Pforten für Fachbesucher und ist ab dem 02. 09. für alle Interessierten geöffnet.





Bewusst zu konsumieren liegt im Trend. Nachhaltige Konsumgüter, Konzepte und Projekte gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Es wundert nicht, dass auch im letzten Jahr allein die Umsätze für Fair-Trade-Produkte in Deutschland nochmals zweistellig gewachsen sind. Vor diesem Hintergrund erscheint die Messe FAIR FRIENDS vom 01. bis 03. September 2016 in Dortmund wichtiger denn je. Sie bietet eine Plattform des Dialogs vom Hersteller über Unternehmer und Handel bis hin zu Einkäufern und Endverbrauchern, um nachhaltiges Handeln, Wirtschaften und Arbeiten in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Gezeigt wird eine große Auswahl an Produkten und Dienstleistungen, um fair, sozial und nachhaltig leben und arbeiten zu können.



Das Spektrum der Messe umfasst alle wesentlichen Aspekte der Themen: "Fairer Handel" mit zahlreichen fair produzierten Waren aus aller Welt. Dann den Bereich "Neue Lebensmodelle", der Projekte und Erzeugnisse zu alternativen Ernährungs- und Lebensformen, nachhaltige Designstrategien und Gemeinschaftskonsum zeigt. Neu ist das Thema "Gesellschaftliche Verantwortung". Hier geht es um aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für drängende Entwicklungen in der Gesellschaft - beispielsweise um den Klimawandel, um soziale Verantwortung, nachhaltige Finanzen und auch um alternative Energien.



"Wir freuen uns, dieses Jahr mit von der Partie zu sein und werden auch mit einem verbrauchernahen Vortrag im Forenprogramm unseren Beitrag leisten", erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz. Der Finanzdienstleister aus Nürnberg gilt als Pionier und ist bereits seit achtzehn Jahren im Bereich ökologischer und nachhaltiger Kapitalanlagen tätig. Die UDI beschäftigt sich zudem mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb moderner Ökokraftwerke und Green Buildings. Bei ihrem Vortrag (am 02.09. 2016 um 11 Uhr) mit dem Titel: "Grünes Geld - was ist das eigentlich?" wird Dipl.-Ing. agr. Elisabeth Arnold darauf eingehen, wie man heute mit seinem Ersparten nicht nur Zinsen erwirtschaftet, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun kann. "Hochwasser, Hitzewellen, Feinstaub - die Folgen des Klimawandels bestimmen immer häufiger unsere Nachrichten. Die Menschen sind sensibilisiert und pochen auf die Energiewende", so Georg Hetz weiter. "Grüne Investments sind dabei eine gute Möglichkeit, etwas zu bewirken. Sie sind lukrativ und sorgen beim Anleger für ein gutes Gewissen. Ob Windräder, Solaranlagen, Biogas oder nachwachsende Rohstoffe - was lange Zeit belächelt wurde, hat längst überdurchschnittliche Wachstumsraten und eröffnet gute Gewinnchancen. Dem Aktionismus der Politiker zum Trotz, sind es die privaten Anleger, die die Energiewende erst ermöglicht haben und weiter ermöglichen werden." Die Messebesucher erwartet ein spannendes Thema.



"Wir freuen uns natürlich auf die Besucher an unserem Stand", ergänzt Elisabeth Arnold. "Es gibt einen Gutschein über 50 Euro auf alle Geldanlagen des UDI-Angebots und natürlich auch kleine, grüne Überraschungen."

Das Messe-Programm finden Sie unter: www.fair-friends.de/programm

Und mehr zu UDI hier: www.udi.de

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Georg Hetz (Tel.: 0911/929055-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 560 Wörter, 4216 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: UDI-GRUPPE


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UDI-GRUPPE lesen:

UDI-GRUPPE | 09.05.2016

10 Millionen für erneuerbare Energien

Allein die rund 15.900 Anleger der UDI-Gruppe in Nürnberg ermöglichten mit ihren Geldanlagen den Bau von 380 Windanlagen, 48 Biogasanlagen und 73 Solarprojekten. So wundert es nicht, dass auch der "UDI Energie Festzins 10" bereits nach wenigen Woch...
UDI-GRUPPE | 19.04.2016

Biogas - besser als sein Ruf

Ob man die Biogasanlagen nun für gefährlich hält oder von "Vermaisung" die Rede ist - die Vorurteile lassen sich einfach entkräften, wenn man die Menschen in die Planung einbezieht. In enger Abstimmung mit der Gemeinde, dem Bürgermeister und de...
UDI-GRUPPE | 27.01.2016

Schnell und komfortabel

Wer bisher ein Finanzprodukt online zeichnen wollte, konnte das nur zum Teil über das Internet erledigen. Um den Vorgang abzuschließen, war es immer notwendig, eine Postfiliale aufzusuchen und sich gegenüber dem Postmitarbeiter mit Personalausweis...