info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom |

Polycom Unified Conferencing Brücken verbessern die Effektivität in Konferenzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die verbesserten Polycom-Brücken MGC/MGC+ bieten: • mehr Funktionalität und vereinfachtes Anwählen • erweiterte On-Demand-Funktionen • reduzierter Management-Aufwand • weit reichende User-Management-Optionen

Hallbergmoos, den 15. November 2006 - Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), weltweit führender Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen, bietet mit der neuen Software-Release 8 entscheidende Verbesserungen an seinen Unified Conferencing Bridges des Typs MGC™/MGC+ für Sprach , Video und Content-Collaboration an. Geboten werden erweiterte On-Demand-Konferenzfunktionen, vereinfachtes Initiieren von Konferenzen und unkomplizierterer Zugang innerhalb und außerhalb einer Organisation, einfachere und effizientere Videokonferenz-Nutzung sowie reduzierten Management-Aufwand für Administratoren. MGC/MGC+ Release 8 erweitert außerdem das Spektrum der Polycom UltimateHD™ Infrastruktur-Optionen durch Unterstützung für den Polycom RSS™ 2000 HD Recording and Streaming Server, HD Voice in HiFi-Qualität mit dem SoundStation® VTX™ 1000 sowie die neuen HD Video Konferenz-Systeme der Serie Polycom HDX™ 9000. Weitere Informationen über die neuen Polycom HDX-Systeme finden Sie in der Pressemeldung „Polycom kündigt mit der HDX 9000-Serie die neue High Definition-Plattform an“.

„MGC Software Release 8.0 bietet höheren Nutzen und verbessert die Effektivität von Konferenzen für unsere Brücken MGC/MGC+ durch vereinfachte Anwendung und Management“, sagt Kay Ohse, Regional Vice President DACH-Region bei Polycom. „Polycom-Brücken waren die ersten Produkte mit Unterstützung für HD-Video, und wir setzen nach wie vor die Standards in der Industrie. Diese neueste Release bringt attraktive neue Features für das On-Demand Conferencing mit und macht es dadurch einfacher und komfortabler, die Videokommunikation für effektivere Zusammenarbeit, gemeinsames Nutzen von Wissen und das Fällen von Entscheidungen einzusetzen.“

Erweitertes On-Demand Conferencing
Das On-Demand Conferencing von Polycom gibt dem Anwender sämtliche Ressourcen der Unified Conferencing Bridge in die Hand und reduziert gleichzeitig den Bedarf an Hilfestellung durch den Administrator. Zum Beispiel ist dem Administrator mit MGC+ Release 8 ein proaktives Management des On-Demand Conferencings möglich, wobei Redundanzen beim Einrichten und Managen von Meetings vermieden werden. Damit wird die Collaboration-Technik zu einer praxisgerechteren Option für das gesamte Unternehmen. Administratoren haben die Möglichkeit zum Definieren und Abspeichern von Meeting-Room und Entry-Queue-Profilen mit Variablen wie zum Beispiel Bandbreitenzuweisung, Applikations-Content, Meeting-Dauer, Zugangslevels, Meeting-Zeit usw.

Der Anwender kann durch einfachen Knopfdruck eine vorkonfigurierte Konferenz einberufen - je nach Bedarf von einem Audio oder Video-Endpunkt aus. Zusätzlich stehen die vielfältigsten Möglichkeiten zur Verfügung, Konferenzen auf einfache Weise selbst zu managen, mit umfangreichen IVR und DTMF-Features für individuelle Layout-Einstellungen, Chairperson-Services und sogar das Aufzeichnen und Streamen der Konferenz mit dem Polycom RSS 2000 HD Recording and Streaming Server. Ebenso können mit der Video-Fernbedienung problemlos neue Teilnehmer in eine bestehende Multipoint-Verbindung hinzugenommen werden. Ein visuelles Bedienfeld gibt dem Anwender Sicherheit, denn dem Konferenzleiter werden sämtliche Audio und Video-Teilnehmer sowie alle Personen, die zu einer Konferenz hinzukommen oder sie verlassen, angezeigt.

Die MGC/MGC+ Software-Release 8 ermöglicht auch das direkte Einwählen in eine Brücke ohne vorherige Registrierung bei einem Gatekeeper oder einer MCU bzw. ohne Wählen des Gatekeeper-Codes (IP plus Nebenstelle). Benutzer außerhalb der Unternehmens können direkt mit einer einzigen Nummer anwählen und anschließend mit DTMF-Codes auf die gewünschte Konferenz zugreifen. Das vorhandene, integrierte Firewall-Gateway des MGC bietet dabei die nötige Sicherheit.

Mehr Sprach , Video und Content-Qualität
Neu an MGC+ Software-Release 8 ist auch die Unterstützung für Polycom HD Voice in HiFi-Qualität mit dem Polycom SoundStation VTX 1000 sowohl in reinen Audio-Sessions als auch in kombinierten Audio und Videokonferenzen. Dieses Feature stellt allen Teilnehmern abhängig von der jeweils genutzten Technologie die bestmögliche Audioqualität zur Verfügung. Wenn sich beispielsweise ein Anwender mit dem breitbandtauglichen SoundStation VTX 1000 in eine reine Audio-Konferenz einwählt, wird mit allen anderen breitbandfähigen Teilnehmern Wideband-Audio ausgetauscht, während Teilnehmer mit einem konventionellen Telefonanschluss die beste Qualität erhalten, die mit ihrem jeweiligen Telefon möglich ist. Das gleiche gilt für kombinierte Konferenzen aus Audio und Video-Teilnehmern.

Für Kunden, die das Internet für Videoverbindungen nutzen, bringt MGC+ Release 8 eine verbesserte Funktion zur Unterdrückung von Übertragungsfehlern. Polycom VSX-Endpunkte können somit auch dann hohe Videoqualität bieten, wenn es im Netzwerk zu Paketverlusten kommt. Eine Optimierung der Konferenz können Administratoren erzielen, indem sie dem H.239-Content einer Videoverbindung zusätzliche Bandbreite zuweisen, wenn hohe Qualität erwartet wird (z. B. bei Applikationen mit hoher Auflösung oder bei DVDs). Anwendungen z.B. im Ausbildungs und Gesundheitswesen profitieren nicht zuletzt von der erhöhten Konferenz-Zuverlässigkeit dank des „IP Auto Redial“-Features von der MGC+ Software-Release 8. Damit erfolgt eine automatische Wiederanwahl von Teilnehmern, deren Verbindung aus irgendwelchen Gründen getrennt wurde.

Sicherheit für Netzwerke
An Sicherheitsfunktionen bietet MGC+ Release 8.0 unter anderem Support für FIPS 140-2. Die Validierung der Polycom MGC+ Brücke gemäß FIPS 140-2 verleiht dem Anwender ein hohes Maß an Sicherheit und Verlässlichkeit.

Die „Federal Information Processing Standards Publications“ (FIPS) 140-2 beschreiben die Anforderungen an kryptografische Produkte für den Einsatz in Netzwerken staatlicher Organisationen der USA. Der in den USA zwingend vorgeschriebene und in Kanada strikt angewandte FIPS-Standard wird von der ISO zurzeit für eine mögliche internationale Standardisierung erwogen. FIPS 140-2 genießt weltweite Akzeptanz als wichtiger Benchmark-Test zur unabhängigen Validierung von Kryptografieprodukten jeglicher Art.

Über Polycom
Polycom ist weltweit Marktführer bei Unified Collaborative Communications (UCC), die die Effizienz und Produktivität von Menschen und Unternehmen steigern. Die hochgradige Integration von Video-, Sprach-, Daten- und Web-Lösungen lässt Anwender eine ganz neue Art der Kommunikation erleben. Die hochwertigen, standard-basierten Konferenz- und Collaboration-Lösungen von Polycom sind einfach zu installieren und zu verwalten und lassen sich intuitiv bedienen. Die offene Architektur unterstützt die nahtlose Integration in führende Telefon- und Presence-basierte Netzwerke. Mit branchenführenden Technologien, bewährten Produkten, strategischen Partnerschaften und erstklassigem Service ist Polycom die intelligenteste Lösung für Unternehmen und Einrichtungen, die in der heutigen echtzeitorientierten Welt einen strategischen Vorteil erlangen wollen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49 (0) 811-9994100 oder auf der Polycom Website unter http://www.polycom.com.

Polycom und das Polycom Logo und SoundStation sind eingetragende Warenzeichen von Polycom in den USA und weiteren Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Unternehmen. ©2005 Polycom Inc. Alle Rechte vorbehalten.


Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Bivista GmbH, Petra Lauterbach, E-Mail: petra@bivista.de
Tel: +49 (0) 81 43 - 9 92 60 57 oder mobil: +49 (0) 173 – 571 79 76


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Lauterbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 963 Wörter, 7747 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom lesen:

Polycom | 06.12.2013

Peter A. Leav wird neuer President und CEO von Polycom

Hallbergmoos/München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin ...
Polycom | 29.10.2013

Studie von Polycom zeigt:

Hallbergmoos – 29. Oktober 2013: Polycom, Inc., Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UC&C), gibt die Ergebnisse seiner neuen Studie “Global View: Business Video Conferencing Usage and Trends...
Polycom | 17.09.2008

Polycom Lösung unterstützt Unternehmen, ihre visuelle Kommunikation auszubauen

Hallbergmoos, 17. September 2008 – Um den zunehmenden Einsatz von Videokonferenzlösungen im Geschäftsleben zu unterstützen, stellt Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence, Video- und Audio-Kommunikationslös...