info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
across |

across jetzt auch in Italien und Spanien vertreten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue Regional Manager: Edoardo Pagnini für Italien, Federico López für Spanien


Karlsbad/Barcelona/Florenz, 16. November 2006. across Systems, eine Ausgründung der Nero AG und einer der führenden Softwareanbieter für Corporate Translation Management (CTM), ist künftig auch in Italien und Spanien vertreten.

Edoardo Pagnini, der Regional Manager für Italien, arbeitet und lebt in Florenz. Er hat einen Abschluss in Business Administration an der Università degli Studi di Firenze. Edoardo hat in verschiedenen Positionen in der Automotive Branche gearbeitet. Das heißt, er spricht die Sprache und kennt die Anforderungen der Industrie. Mit seinem Profil verkörpert er in idealer Weise den Ansatz von across, die Auftraggeber aus der Industrie aktiv in die Übersetzungsprozesse einzubinden.

Federico López ist der Regional Manager für Spanien. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Übersetzungs- und IT-Branche. Unter anderem war er bei Alpnet als Supply Chain Manager tätig. Als Branchen-Insider hat er die einzigartigen Möglichkeiten der across Technologie sofort erkannt und freut sich, als Mann der ersten Stunde in Spanien von Anfang an dabei zu sein. Federico ist ansässig in Barcelona und spricht fließend Französisch, Englisch, Niederländisch und Spanisch.

Christian Weih, International Sales Director von across, erläutert: "Im Zuge des internationalen Rollouts von across werden weitere Standorte in Europa, den USA und Asien folgen. Innerhalb der nächsten Monate werden wir in allen relevanten Märkten vertreten sein."

Über across

Die across Systems GmbH (http://www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe ist Hersteller einer gleichnamigen Software für Corporate Translation Management (CTM). Sie ist aus der Nero AG hervorgegangen.

across vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation Memory und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Vom Produktmanager über den Übersetzer bis zum Korrektor arbeiten alle in einem System, wahlweise inhouse oder mit nahtloser Anbindung an Übersetzungs-Dienstleister.

across wendet sich an alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom freiberuflichen Übersetzer über den exportorientierten Mittelständler bis hin zu den Sprachendiensten weltweit tätiger Konzerne. Durch den Einsatz von across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Pressekontakt:
across Systems GmbH
Axel Schmidt
Im Stoeckmaedle 18
76307 Karlsbad

Tel: +49-(0)6101-509848
Fax: +49-(0)6101-509849
aschmidt@across.net

Web: http://www.pr-marcom.net/presse/across/across-pressefach.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 309 Wörter, 2510 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von across lesen:

across | 06.03.2008

Technologiepartnerschaft von IAI und across integriert regelbasierte Qualitätssicherung von Texten und professionelles Übersetzungsmanagement

CLAT (Controlled Language Authoring Tool) vom IAI (Institut für Angewandte Informationsforschung an der Universität des Saarlandes) ermöglicht die Qualitätsprüfung von Texten, zum Beispiel im Hinblick auf die Einhaltung grammatikalischer Regeln ...
across | 12.02.2007

Sprachtechnologie von across jetzt auch in Frankreich

Paris, 12. Februar 2007. across Systems, eine Ausgründung der Nero AG und einer der führenden Softwareanbieter für Corporate Translation Management (CTM), ist jetzt auch in Frankreich präsent. Französisch ist Arbeitssprache von EU und UNO und...
across | 29.01.2007