info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Voice Navigator der T-Com: Einführung von automatischen Sprachsystemen mit Web-Browser

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kostengünstige Einstiegsmöglichkeit für Unternehmen


Köln/Bonn, www.ne-na.de - Einer der wichtigsten Branchentrends im Markt für Sprachdialogsysteme sind Outsourcing-Angebote: „Voice Standard-Anwendungen können für kleine, mittlere und große Unternehmen bedarfsgerecht über Managed Services-Verträge eingeführt werden.

Köln/Bonn, www.ne-na.de - Einer der wichtigsten Branchentrends im Markt für Sprachdialogsysteme sind Outsourcing-Angebote: „Voice Standard-Anwendungen können für kleine, mittlere und große Unternehmen bedarfsgerecht über Managed Services-Verträge eingeführt werden. Die Systeme lassen sich individuell konfigurieren. Sie bieten Zeitpläne, unterschiedliches Anwendungsversionen, Echtzeitreporting und Zugriffsberechtigungen für verschiedene Nutzerklassen. Sie können frei konfiguriert werden und sind vollständig Web-basiert“, sagte Sven Klindworth, Marketing Manager Contact Routing Solutions der T-Com http://www.t-com.de/crs, beim Mehrwertforum seines Unternehmens in Köln.

Mit dem neuen Dienst Voice Navigator biete T-Com eine günstige Einstiegslösung für Unternehmen, die über die Einführung einer automatischen Sprachapplikation nachdenken. „Der Bedarf an einer Vorselektion von Anrufen ist besonders im Mittelstand sehr hoch. Mit dem Voice Navigator können Unternehmen ein Sprachdialogsystem mit sehr wenig Aufwand selbst erstellen. Dies geschieht unkompliziert und intuitiv im Web-Browser ohne jegliche Programmierkenntnisse. Man kann die Anrufer mit einem Voice Prompt im Stil der eigenen Firma begrüßen. Kunden können mit Hilfe von übersichtlichen Auswahlmenüs und Auswahl per Sprache oder Tonwahl standortübergreifend genau an die richtige Stelle verbunden werden. Über einen Zeitplaner sind je nach Datum und Uhrzeit unterschiedliche Sprachmenüs und Ansagen möglich. Statistiken bringen sofort einen Überblick über den Erfolg der Sprachanwendung“, erklärte Klindworth.

80 Prozent der Interessenten für automatische Sprachsysteme seien zunächst an einfachen Lösungen interessiert. Mit einer Begrüßungsansage „Herzlich Willkommen bei der xy-GmbH“ und überschaubaren Selektionsfunktionen: „Wollen Sie etwas Bestellen, dann sagen Sie „Bestellung“, haben Sie Fragen zu Ihrer Rechnung, dann sagen Sie „Rechnung“ oder wollen Sie zum Kundenservice, dann sagen Sie „Service“

„Das sind die allermeisten Funktionen, die die Kunden nachfragen. Genau darauf ist der Voice Navigator ausgerichtet. Er ist ‚out of the box’ fertig und kann sofort gestartet werden. Man steigt über einen Web-Browser ein und zahlt die Nutzung auf Minutenbasis. Die einmaligen Kosten zur Einrichtung liegen bei 995 Euro. Der Minutenpreis beträgt 14 Cent“, so Klindworth.

Unternehmen, die sich für die Sprachautomatisierung ihrer Kundenkontakte interessieren, könnten mit wenigen Klicks herausfinden, welches Betriebssystem sich für ihr konkretes Szenario einer Sprachanwendung am besten rechnet – einfach Anrufzahlen und durchschnittliche Gesprächsdauer in den neuen Online-Kalkulator der http://www.voice-community.de eingeben und die Kosten beider Betriebsformen werden übersichtlich dargestellt. „Der Online-Kalkulator weist anhand konkreter Zahlen aus, ob es sich lohnt, die Anwendung ‚selber zu machen’ oder auszulagern“, so Bernhard Steimel, Herausgeber der Voice Community. In einem Test-Center könne man zudem kostenlos erste Erfahrungen bei der Entwicklung von Sprachanwendungen sammeln. „Mit dem Test-Center der Voice-Community entsteht ein interessantes Ökosystem rund um das Voice-Webportal des Softwarespezialisten Genesys http://www.genesyslab.com, auf dem Unternehmensberater, Entwickler und potentielle Anwender wertvolle Kenntnisse erwerben“, betont T-Com-Manager Klindworth. Onlinemagazin NeueNachricht http://www.ne-na.de.



Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3511 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...