info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Philippine Department of Tourism (DOT) |

Philippinen: Einreisezahlen aus Deutschland wachsen um 20 Prozent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Endlose Sandstrände, abwechslungsreiche Landschaften und herzliche Gastgeber: Die Philippinen sind eine vielseitige und beliebte Reisedestination, das belegen auch die aktuellen Einreisezahlen.

Frankfurt, 22. August 2016 - Endlose Sandstrände, abwechslungsreiche Landschaften und herzliche Gastgeber: Die Philippinen sind eine vielseitige und beliebte Reisedestination, das belegen auch die aktuellen Einreisezahlen. Im Vergleich zum Vorjahr machten 20 Prozent mehr Deutsche in der Periode von Januar bis Mai dieses Jahres auf den Philippinen Urlaub. Damit ist Deutschland hinter dem Vereinigten Königreich der zweitgrößte Markt in Europa. Weltweit gesehen zählt Deutschland zu den Top 12 Quellenmärkten: Diese sind Korea, USA, Japan, China und Australien. Betrachtet man die Aufenthaltsdauer, so zählt die Bundesrepublik mit 18 Nächten sogar zu den Spitzenreitern.



Der Tourismus ist auf den Philippinen ein starker Wirtschaftsfaktor: Er macht 8,2 Prozent der gesamten Volkswirtschaft aus. Mit einem Gesamtnettoeinkommen von mehr als 21 Mrd. Euro erhöhten sich die Tourismuseinnahmen in 2015 um 14,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der am stärksten wachsende Bereich ist der Inlandstourismus, der im Jahr 2015 um 26,1 Prozent anstieg. Durch den internationalen Tourismus wurden im Jahr 2015 5,9 Mrd. Euro erwirtschaftet, ein Plus von 10,7 Prozent im Vergleich zu 2014.



Wie wichtig der Tourismus für den Inselstaat ist, zeigt auch die Beschäftigungsrate: 12,7 Prozent der Einwohner arbeiten direkt im Tourismussektor. Aus diesem Grund investierte die philippinische Regierung allein im Jahr 2015 insgesamt 18 % der gesamten Haushaltsausgaben. Von den Kosten wurden zwischen 2011 und 2015 unter anderem Straßen in einer Gesamtlänge von rund 1.550 Kilometer ausgebaut. Von 2014 bis 2017 werden weitere 355 Mio. Euro in den Ausbau der Infrastruktur gesteckt. Auch internationale Investoren erkennen das Potenzial: 2016 eröffnen wieder viele neue Hotels und Resorts wie z.B. das Conrad Hotel in Manila, das Shangri-La Hotel at The Fort in Manila oder das Mövenpick Resort auf Boracay.









Über das Philippine Department of Tourism:

Das Department of Tourism ist verantwortlich für die Förderung der Philippinen als Touristenziel und informiert über die verschiedenen Regionen, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten der philippinischen Inselkette. Die insgesamt 7.107 Inseln liegen im Pazifischen Ozean. Der zweitgrößte Archipel der Welt zählt insgesamt 36.289 Küstenkilometer, die Inseln sind durchzogen von Binnenmeeren und getrennt durch Meerengen und Kanäle. Neben endlosen weißen Sandstränden und azurblauem Wasser warten Reisterrassen, Wasserfälle und Regenwälder auf die Besucher sowie eine einzigartige Tierwelt. Mehr Informationen unter www.morefunphilippines.de.



Weitere Presseinformationen:

Bildmaterial zu den Philippinen gibt es unter http://bit.ly/2bXzxTf (bitte Copyright wie im Dateinamen angeben!)





Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Marina Kallis & Yvonne Maier

Gutleutstraße 16a // 60329 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-0

Mail: philippinen@bz-comm.de

Web: www.bz-comm.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Margarita Valdes (Tel.: 06925628880), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3154 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Philippine Department of Tourism (DOT)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema