info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
International Wastewater Systems Inc. |

US$60 Mio. Finanzierungszusage für 1.000 IWS-Systeme in Kalifornien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


US$60 Mio. Finanzierungszusage für 1.000 IWS-Systeme in Kalifornien

VANCOUVER, BC, KANADA - 25. August 2016 - International Wastewater Systems Inc. (IWS oder das Unternehmen) (CSE:IWS) (FRANKFURT:IWI, WKN: A14233) (OTC:INTWF) ist erfreut, ein Joint Venture mit RENEW Energy Partners LLC (RENEW) für die Finanzierung und Installierung des weltweit führenden thermischen Wärmerückgewinnungzubehörs von IWS in den USA bekanntzugeben. Das Joint Venture wird anfangs Projekte in Kalifornien bauen, für die sich RENEW verpflichtet hat, US$60 Mio. über fünf Jahre zu finanzieren; für den Zweck der Finanzierung der Kapitalaufwendungen von eintausend (1.000) PIRANHA thermischen Wärmerückgewinnungssystemen (PIRANHA), die exklusiv von IWS gebaut, installiert und betrieben werden.

Hintergrund

RENEW ist darauf spezialisiert, energie- und wassereffiziente Nachrüstungen/Sanierungen (retrofits) und saubere vor Ort Energieprojekte zu entwickeln und zu finanzieren, und zwar durch den Einsatz von innovativen Strukturen wie eine ESA (Energy Services Agreement; eine Energiedienstleistungsvereinbarung) oder PPA (Power Purchase Agreement; eine Stromkaufvereinbarung). Die Kombination der Projektfinanzierungsexpertise von RENEW mit der Fähigkeit von IWS im Bereich Herstellung, Installation und Instandhaltung von thermischem Wärmerückgewinnungszubehör befähigt das Joint Venture, ein Komplettpaket an Dienstleistungen für Energie- und Gewässerschutzprojekte und sauberen Energieprojekte anzubieten. Das Joint Venture zielt darauf ab, die Implementierung von energieeffizienten und sauberen Energieprojekten in den USA zu expandieren.

Das Joint Venture wird das PIRANHA-System von IWS finanzieren und zum Einsatz bringen; eine in sich geschlossene Wärmepumpe für die Produktion von Warmwasser aus Abwasser. PIRANHA wurde für Wohngebäude mit 50-200 Einheiten optimiert, sowie für eigenständige Anwendungen auf kommerzieller Ebene, und war der Gewinner der Auszeichnung 2016 AHR Expo® Innovation Award für Grüne Gebäude-Innovation (Green Building Innovation). Die AHR Expo® ist die weltweit grösste HVACR- (Heating, Ventilating, Air Conditioning & Refrigeration) Fachmesse (siehe Pressemitteilung: http://goo.gl/ACsOZp).

Stephen Pritchard, Geschäftsherr und Mitbegründer von RENEW sagte: Die Kombination der Expertise von IWS im Bereich Design, Herstellung und Betrieb von thermischem Wärmerückgewinnungszubehör, sowie der Expertise von RENEW im Bereich Finanzierung, Dealstrukturierung und Projektentwicklung, bietet eine neue Carbon-Reduzierungsstrategie für fast jedes Gebäude in den USA. Wir sehen IWS als weltweit führend im Bereich thermischer Energierückgewinnung und sind erfreut, mit ihnen eine Partnerschaft abgeschlossen zu haben, um den schlüsselfertigen Einsatz ihrer erstaunlichen PIRANHA-Technologie in Kalifornien und im Rest des Landes zu beschleunigen. IWS und RENEW sehen exponentielles Wachstum in Zukunft mitsamt dem entsprechenden Nutzen für Gebäudebesitzer und dem Planeten.

Joint Venture - Umfang und Zeitplan

Das Joint Venture wird 1.000 PIRANHA-Systeme bauen, installieren und betreiben, vorerst im US-Bundesstaat Kalifornien und später im Rest der USA. RENEW wird US$60 Mio. bereitstellen, um den Einsatz von PIRANHA-Systemen in einem Zeitraum von fünf Jahren zu finanzieren. (US$60 MIO. PROGRAMM).

Der Zweck vom US$60 MIO. PROGRAMM ist die Bereitsstellung von Kapital zur Finanzierung von schlüsselfertiger Installierung und für den laufenden Betrieb und der Instandhaltung von PIRANHA-Systemen für qualifizierte Wohn- und Betriebsgebäuden unter einem standardisierten TEPA (Thermal Energy Purchase Agreement; eine Thermische Energiekaufvereinbarung), die von RENEW entwickelt wurde. Gemäß den Bedingungen der TEPA werden Kunden eine langfristige Liefervereinbarung für niedrigkostige, energieeffiziente Energie eingehen, ohne eigene Kapitalinvestments.

Der vorgeschlagene Zeitplan für den Einsatz von 1.000 PIRANHA-Systemen in Kalifornien in den nächsten 5 Jahren wird wie folgt geschätzt:

- Etwa 50 PIRANHA-Systeme in den ersten 12 Monaten vom US$60 MIO. PROGRAMM;
- Etwa 120 PIRANHA-Systeme in den zweiten 12 Monaten vom US$60 MIO. PROGRAMM;
- Etwa 240 PIRANHA-Systeme in den dritten 12 Monaten vom US$60 MIO. PROGRAMM;
- Etwa 300 PIRANHA-Systeme pro Jahr danach.

IWS und RENEW werden ein SPV (Special Purpose Vehicle) gründen, um die einzelnen PIRANHA-Projekte zu besitzen, die vom US$60 MIO. PROGRAMM finanziert werden. Das SPV wird einen Hauptvertrag mit IWS für das exklusive Design, den Bau und die Inbetriebnahme von PIRANHA-Systemen, sowie für die Betriebs- und die Instandhaltungsdienstleistungen während der Lebenszeit der Systeme, abschliessen.

Das SPV wird der Investitions- und Betriebsrechtsträger für das Joint Venture sein. RENEW und IWS werden gemeinsam an den Projekterlösen aus Energieverkäufen durch die Cashflow-Verteilungen aus dem SPV partizipieren, wobei die Bedingungen der Verteilung in der definitiven Vereinbarung zwischen IWS und RENEW beinhaltet sein werden.

Charles Lord, Geschäftsherr und Mitbegründer von RENEW sagte: Warten, um energieeffiziente Projekte zu implementieren, kostet Gebäudebesitzer Geld und verschwendet kostbare Zeit im Kampf gegen den Klimawandel. Daher lautet die entscheidende Frage: Warum verzögern? Mit der PIRANHA-TEPA werden wir Gebäudebesitzer geringere Energiekosten ohne Kapitalinvestitionen ermöglichen, mit sofortigen und andauernden Carbon-Reduzierungen. Energieeffizienz gehört zu den grossartigsten Waffen, die uns zur Verfügung stehen, um die globale Erwärmung abzubremsen. Es ist zwingend erforderlich, dass wir diese sofort einsetzen, und zwar im grossen Maßstab, um die dramatischsten Effekte des globalen Klimawandels zu begrenzen. RENEW ist begeistert, eine Partnerschaft mit IWS und einem RENEW It Now [Erneuer Es Jetzt] Finanzierungsprogramm einzugehen, um den schnellen Einsatz der thermischen Energierückgewinnungssysteme von IWS in ganz Kalifornien einzuführen - und schliesslich in den ganzen USA.

Lynn Mueller, CEO von IWS kommentierte: IWS ist priviligiert, mit RENEW und ihren Geschäftsherren zusammenzuarbeiten; ihre Expertise im Bereich Finanzierung von alternativen Energieprojekten und ihr Zugang zu Kapital bietet IWS eine starke Plattform, um die IWS-Systeme im US-Markt einzuführen. IWS wird Erlöse aus dem Design, dem Bau und der Inbetriebnahme von PIRANHA-Systemen, sowie für die laufenden Betriebs- und Instandhaltungsdienstleistungen während der gesamten Lebenszeit der Systeme, erzielen. Neben diesen Einzahlungsströmen wird IWS zudem langfristiges Einkommen aus ihrem Anteil an Cashflow-Verteilungen aus Energieverkäufen erhalten.

IM AUFTRAG VOM AUFSICHTSRAT

Lynn Mueller

Lynn Mueller
Vorstandsvorsitzender (Chairman) und Geschäftsführer (CEO)

KONTAKT FÜR WEITERE INFORMATIONEN:
Yaron Conforti, Finanzvorstand (CFO) und Direktor unter der Telefonnummer +1 (416) 716-8181
yaron.conforti@iws-sharc.com

International Wastewater Systems Inc.
1443 Spitfire Place
Port Coquitlam, BC
V3C 6L4 Kanada

Über International Wastewater Systems Inc.
International Wastewater Systems Inc. (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) ist weltweit führend in der Wärmerückgewinnung aus Abwasser. Die IWS-Systeme recyceln thermische Energie aus Abwasser und erzeugen die energieeffizientesten und -wirtschaftlichsten Systeme für Beheizen, Abkühlen und Heisswasser von Betriebs-, Wohn- und Industriegebäuden.

Über RENEW Energy Partners LLC
Das Management-Team von Renew Energy Partners bietet umfangreiche Expertise im Bereich Sanierungsanalyse und -optimierung, Energieeffizienzprogramme, Projektmanagement und -implementierung, sowie Energiefinanzlösungen. Wir kombinieren unsere Erfahrung mit der Expertise eines Netzwerks aus branchenführenden Energiedienstleistungspartnern, um energieeffiziente Systeme zu beurteilen, zu designen, zu installieren und aufrechtzuerhalten.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Original-Hinweis vom Unternehmen:

The CSE does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Forward-Looking Information
This release includes certain statements that may be deemed "forward-looking statements". All statements in this release, other than statements of historical facts, that address events or developments that the Company expects to occur, are forward-looking statements. Forward-looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by the words "expects", "plans", "anticipates", "believes", "intends", "estimates", "projects", "potential" and similar expressions, or that events or conditions "will", "would", "may", "could" or "should" occur. Although the Company believes the expectations expressed in such forward-looking statements are based on reasonable assumptions, such statements are not guarantees of future performance and actual results may differ materially from those in the forward-looking statements. Factors that could cause the actual results to differ materially from those in forward-looking statements include regulatory actions, market prices, exploitation and exploration successes, and continued availability of capital and financing, and general economic, market or business conditions. Investors are cautioned that any such statements are not guarantees of future performance and actual results or developments may differ materially from those projected in the forward-looking statements. Forward-looking statements are based on the beliefs, estimates and opinions of the Company's management on the date the statements are made. Except as required by applicable securities laws, the Company undertakes no obligation to update these forward-looking statements in the event that management's beliefs, estimates or opinions, or other factors, should change.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, International Wastewater Systems Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1302 Wörter, 10511 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von International Wastewater Systems Inc. lesen:

International Wastewater Systems Inc. | 02.12.2016

IWS im Interview auf Bloomberg TV

IWS im Interview auf Bloomberg TV ds VANCOUVER, B.C., 1. Dezember 2016 - International Wastewater Systems Inc. (IWS oder das Unternehmen) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich, bekannt zu geben, dass Herr Lynn Mueller, Gründer und CE...
International Wastewater Systems Inc. | 01.12.2016

IWS gibt Privatplatzierung bekannt

IWS gibt Privatplatzierung bekannt VANCOUVER, B.C., 30. November 2016 - International Wastewater Systems Inc. (das Unternehmen) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich, die Durchführung einer Privatplatzierung von Stammaktien zum Pre...
International Wastewater Systems Inc. | 26.11.2016

Bericht über IWS im kanadischen und amerikanischen Kabelfernsehen

Bericht über IWS im kanadischen und amerikanischen Kabelfernsehen VANCOUVER, B.C., 25. November 2016 - International Wastewater Systems Inc. (IWS oder das Unternehmen) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich, bekannt zu geben, dass in e...