info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TECTUS Transponder Technology GmbH |

Optimierung der Logistik und Sicherheit in explosionsgefährdeten Bereichen durch Einsatz von ATEX HF RFID

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zugelassenes ATEX RFID System ISO15693 /HF 13,56 MHz von TECTUS lieferbar.


Der Einsatz der RFID Technik erhöht die Transparenz in der Supply Chain bereits in kommerziellen Anwendungen. Bislang war der Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen beschränkt.

Ab sofort und mit Wirkung vom 1. November 2006 können HF 13,56 MHz RFID Transponder gemäß ISO15693 und ISO14443 auch in explosionsgefährdeten Bereichen zur Optimierung der Logistik und Sicherheit wie von der EU-Richtlinie 94/9EG ATEX gefordert, eingesetzt werden.

Eine umfangreiche Palette von verschiedenen ATEX zertifizierten RFID Transpondern und auch das lieferbare ATEX PDA RFID Handlesegerät TRISP (TECTUS Rugged Intrinsic Safe PDA) ermöglichen den Einsatz der RFID Technologie in rauen explosionsgefährdeten Bereichen wie Chemieanlagen, Gasfüllstationen, Bergbau, in der Offshore Industrie etc.

TECTUS Transponder Technology GmbH (mit Sitz in Moers, Deutschland, Web: www.tec-tus.com) ist führender und innovativer RFID System Komponentenhersteller und spezialisiertes Experten Unternehmen für RFID Anwendungen im Bereich Industrie & Logistik, ATEX, Sicherheit & Zutritt, sowie in der Tier Identifikation.
Seit Juni 2005 ist TECTUS zertifizierter RFID Hersteller gemäß den ATEX Richtlinien für RFID Lesegeräte und Transponder im Frequenzbereich 125 kHz. Nun wurde die ATEX Zulassung auch für HF 13,56 MHz erweitert. TECTUS ist eines von wenigen ATEX zertifizierten RFID Herstellerunternehmen weltweit.

„Mit der Erweiterung unseres ATEX RFID Angebotes nun auch im 13,56 MHz Frequenzbereich haben wir der intensiven Nachfrage unserer internationalen RFID Kunden Rechnung getragen“, erläuterte TECTUS Geschäftsführer Systeme Frank Scheuermann. Ergänzend fügte Udo W. Doege, Geschäftsführer international Sales- und Marketing der TECTUS Transponder Technology GmbH hinzu, dass nun auch Kunden der Chemie- und Mineralölindustrie mit der 13,56 MHz RFID Technologie von TECTUS in EX- Bereichen arbeiten können um ihre Handlings- und Supply Chain Prozesse zu optimieren. „Hiermit werden auch Zeichen für die technologische globale Leistungsfähigkeit von Unternehmen aus Deutschland gesetzt“. Weitere Informationen sind verfügbar unter info@tec-tus.de


Web: http://www.tec-tus.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Udo W. Doege, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 1996 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TECTUS Transponder Technology GmbH lesen:

TECTUS Transponder Technology GmbH | 23.04.2008

INDUSTRIEPREIS 2008: TECTUS erhält Auszeichnung für ATEX zertifizierte RFID TAGs und Schreib- Lesegeräte

Karlsruhe, 21.04.2008 — In den vergangenen Wochen bewarben sich über 600 Teilnehmer um den INDUSTRIEPREIS 2008 der Initiative Mittelstand. Die aus unabhängigen Wissenschaftlern, Professoren, Branchenexperten und Fachredakteuren zusammengesetzte Ju...
TECTUS Transponder Technology GmbH | 10.04.2008

IFAT 2008 in München (5. - 9. Mai): TECTUS zeigt mobile RFID Kanal- und Schiebermanagement Lösung ELEUSIS+

„Kommunen, die schon seit einigen Jahren die papierlose Instandhaltungslösung einsetzen, konnten die Investitionskosten durch Einsparungen bei den laufenden Instandhaltungskosten recht schnell einsparen.“ sagt Frank Scheuermann von TECTUS. Das Ser...
TECTUS Transponder Technology GmbH | 03.01.2008

Ingo Keller - neuer Area Sales Manager RFID bei TECTUS Transponder Technology GmbH

Ingo Keller war bevor er im Jahr 2000 in die RFID Szene wechselte mehr als 20 Jahre in der Chemie- und Pharmabranche unter anderem bei Unternehmen wie Merck Eurolab für den Vertrieb von hochwertigen und beratungsintensiven Labor Analysegeräten tät...