info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wunsch Immobilien |

Die Costa Blanca entdeckt das Design und greift Mallorca an!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Frischer Wind an Spaiens Küsten


Lange Zeit war es ruhig auf dem Immobilienmarkt der spanischen Costa Blanca, die Krise hatte die Region fest im Griff.

Doch seit zwei Jahren spürt man den Aufwärtstrend. Es werden zu den bereits vorhandenen 22 Golfplätze weitere gebaut, die Gastronomie verändert sich immer mehr in Richtung gehobenere Küche, Bootsmakler haben sehr starke Nachfrage und natürlich erlebt auch die Immobilienbranche wieder einen spürbaren Aufwind.



Lange Zeit war es ruhig auf dem Immobilienmarkt der spanischen Costa Blanca, die Krise hatte die Region fest im Griff.

Doch seit zwei Jahren spürt man den Aufwärtstrend. Es werden zu den bereits vorhandenen 22 Golfplätze weitere gebaut, die Gastronomie verändert sich immer mehr in Richtung gehobenere Küche, Bootsmakler haben sehr starke Nachfrage und natürlich erlebt auch die Immobilienbranche wieder einen spürbaren Aufwind.

Doch die Käufer haben sich verändert. Wurden früher ältere freistehende Häuser im klassischen spanischen Landhausstil nachgefragt, so sind es heute fast ausschließlich moderne, offene und sehr helle Immobilien.

In diesen Häusern regiert das Design. Die Grundrisse sind innovativ, die Optik ist modern. Klare Linien, rechteckige Formen und hohe Decken dominieren. Die lichtdurchfluteten Räume sind oft bodentief und mehrseitig verglast. Hausautomationssysteme gehören ebenso zur Ausstattung wie ein Fitnessbereich, Designerküche, Fußbodenheizung oder der Infinity-Pool auf der Terrasse.

Daher ist es eigentlich wenig verwunderlich, dass immer mehr ältere Häuser in sehr guten Lagen abgerissen werden und moderne, lichtdurchflutete Neubauten ihren Platz einnehmen.

Der gut situierte Immobilienkäufer ist ein Mittfünfziger, der auch bei seiner Urlaubsimmobilie nicht auf den gewohnten Luxus verzichten möchte. Er kommt nicht wie die letzten 15 Jahre aus England oder Skandinavien, sondern Deutschland erobert als Hauptkäufergruppe den ersten Platz zurück.

Fünfzehn Jahre hat die Costa Blanca, als ein bei den Deutschen ehemals sehr beliebtes Auslandsdomizil, ein Schattendasein geführt und wurde von deutschen Immobilienkäufern kaum beachtet.

Nun ist sie zurück -runderneuert und bereit den gewachsenen Ansprüche der deutschen Kunden von heute Genüge zu tun.

Da Mallorca und Ibiza inzwischen Immobilienpreise erreicht haben, welche Vergleiche mit der Cote d‘ Azur nicht scheuen brauchen, ist es oftmals auch eine Überlegung des Preis-Leistungs-Verhältnisses, welches die Costa Blanca klar für sich entscheiden kann.

Wenn man für eine großzügige Designervilla nur ein Drittel des Inselpreises bezahlt und dabei noch mit exponierteren Lagen belohnt wird, fällt die Entscheidung oftmals leicht.

Berücksichtigt man die Tatsache, dass die Costa Blanca über ein deutlich besseres und vor allem stabileres Wetter verfügt ist der neue Trend erklärbar.

Schlechtes Wetter mit Regen ist hier Mangelware. Ca. 300 Tage im Jahr kann man mit Sonnenschein rechnen. Von der Weltgesundheitsbehörde (WHO) wurde die Costa Blanca zu einem der besten Klimazonen unseres Planeten erklärt.

Die Costa Blanca („weiße Küste“) erstreckt sich über eine 180 km lange mediterrane Küste im Südosten von Spanien und ist Teil der Region Valencia mit einer Vielfalt an schönen Stränden und eine grosse Auswahl an Entertainment und Dörfer wo man die Ruhe des spanischen Landes geniessen kann. Sie ist eine der meist geschätzten Reiseziele der Welt.

Wunsch Immobilien ist seit 15 Jahren Ihr kompetenter Ansprechpartner für Immobilien an der Costa Blanca und bieten Ihnen langjährige Erfahrungen in der spanischen Immobilienbranche, eine individuelle und professionelle Kaufberatung sowie ein fundiertes und umfangreiches Netzwerk.
Wir sind ein modernes inhabergeführtes Unternehmen und in Zusammenarbeit mit renommierten Anwaltskanzleien, Registerämter, Banken, Steuerbüros und Notaren garantieren wir eine sichere und seriöse Abwicklung.

info@wunsch-immo.com

http://www.wunsch-immo.com

 

Web: http://www.wunsch-immo.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dirk Wunsch (Tel.: 0034667837698), verantwortlich.


Keywords: immobilien an der costa blanca, moraira, denia, spanienimmobilien, torrevieja

Pressemitteilungstext: 487 Wörter, 3766 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wunsch Immobilien

Seit 15 Jahren sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für Immobilien an der Costa Blanca und bieten Ihnen langjährige Erfahrungen in der spanischen Immobilienbranche, eine individuelle und professionelle Kaufberatung sowie ein fundiertes und umfangreiches Netzwerk.
Wir sind ein modernes inhabergeführtes Unternehmen und in Zusammenarbeit mit renommierten Anwaltskanzleien, Registerämter, Banken, Steuerbüros und Notaren garantieren wir eine sichere und seriöse Abwicklung.
Hochwertige Neubauten und Bestandsimmobilien an den schönsten Standorten der Costa Blanca
Die Liebe zum „schönen Wohnen“ treibt uns an. Wir bieten Ihnen eine Auswahl der besten Immobilien der Costa Blanca an. Von der Premium Villa mit sagenhaftem Meer- oder imposanten Panoramablick, der Strandvilla oder dem luxuriösen Landhaus. Wir begleiten Sie von der Besichtigung bis zum Kauf und darüber hinaus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wunsch Immobilien lesen:

Wunsch Immobilien | 28.08.2016

Costa Blanca - Immobilienkäufe durch Ausländer steigen im 5. Jahr in Folge

Im fünften Jahr hintereinander ist in der Provinz Alicante die Zahl an Ausländer verkaufter Immobilien gestiegen, im vergangenen Jahr 2015 noch einmal um 6 % auf knapp 17.500, fast doppelt so viele wie fünf Jahre zuvor. Ganz vorn waren die britisc...
Wunsch Immobilien | 28.08.2016

Nautik-Tourismus im Land Valencia wächst um 13 %

Der nautische Tourismus im Land Valencia ist im vergangenen Sommer gegenüber dem des Vorjahres um 13 % gestiegen, wie die Vereinigung der Yachtklubs (ACNCV) mitteilte. Aber mit 4.600 Gast-Yachten und 27.000 Übernachtungen wurde nicht nur ein Achtel...