info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
walz kunsthandel |

HAP Grieshaber und die Folgen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


walz kunsthandel präsentiert ausgewählte Holzschnitte in Überlingen


Kein anderer hat die künstlerische Technik des Holzschnitts in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Europa so kreativ befruchtet wie der 1909 im oberschwäbischen Rot an der Rot geborene HAP Grieshaber.

Aus Anlaß seines 25. Todestages präsentiert die sich neu in Überlingen etablierende Galerie walz kunsthandel vom 18. November bis zum 20. Januar 2007 eine exquisite Werkschau mit über 30 Exponaten aus allen Schaffensperioden.

Herausragend im Angebot der Galerie sind sechs überaus seltene Farbholzschnitte aus den 50er Jahren, der in der Vita Grieshabers künstlerisch stilbildenden Reifephase. Die Preisspanne für die angebotenen Werke des „Vieux von der Achalm“ reicht von EUR 300,00 bis EUR 34.000,00 für den berühmten Farbholzschnitt „Herbst“ aus dem Jahr 1953, einer Ikone in der deutschen Nachkriegskunst.

Höchst spannend und aufschlussreich ist die kreative Konfrontation Grieshabers mit jenen ihm nachfolgenden Holzschneidern, die von ihm auf vielfältige Weise inspiriert und beeinflußt wurden. Unter den namhaften Vertretern zeitgenössischer Künstler ragen der ostdeutsche Gerhard Altenbourg (1926-1989), der in Hamburg arbeitende Gustav Kluge (*1947), der Singener Felix Droese (*1950), der in Bonn lebende und arbeitende Martin Noel (*1956) sowie der Berliner Thomas Lange (*1957) besonders heraus. Von ihnen kann walz kunsthandel über 20 exemplarische Holzdrucke und Unikate präsentieren. Die Preisspanne reicht hier von wohlfeilen EUR 250,00 bis zu EUR 7.500,00 für Altenbourgs Unikat „Blütenbäume im Wiesengrund“.

Die Galerie walz kunsthandel ist seit diesem Jahr in der Überlinger Bahnhofstrasse 14 ansässig und legt ihren Schwerpunkt auf die Kunst des 20. Jahrhunderts sowie ausgewählte aktuelle Tendenzen. Der deutsche Expressionismus ist im Galerieprogramm ebenso prominent vertreten wie internationale Vertreter der klassischen Moderne wie Pablo Picasso und Eduardo Chillida. Im Bereich der Altmeistergraphik schenkt die Galerie dem Werk Francisco Goyas besondere Aufmerksamkeit.

Führung durch die Ausstellung und Galeriegespräch:
Donnerstag, 23. November und Donnerstag, 30. November 2006, jeweils um 18 Uhr
Eintritt frei

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 11-13 Uhr und 15-18 Uhr, Freitag 11-13 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung 07551-93 77 92,info@walz-kunsthandel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Walz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 276 Wörter, 2152 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema