info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BULL GmbH |

JBoss und Bull schließen strategische Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Red Hat erweitert bestehende Partnerschaft mit Bull um Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung, Systemintegration und Abonnement-Support für seinen Middleware-Unternehmensbereich

BERLIN, 21. November 2006. Bull und JBoss, ein Unternehmensbereich von Red Hat, haben heute eine weltweite Technologie- und Geschäftspartnerschaft bekannt gegeben. Ihr Ziel sind beschleunigte Entwicklung und schneller Einsatz von interoperablen Open Source Middleware-Lösungen für Service-orientierte Architekturen (SOA) in Unternehmen. Die Partnerschaft, die aus Bulls bestehender Allianz mit Red Hat entstanden ist, ist JBoss’ erste strategische Partnerschaft in Europa, die eine Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung für Open Source einschließt. Die Partnerschaft verstehen beide Unternehmen als Zeichen für ihren gemeinsamen Führungsanspruch und das Engagement für Innovation in Open Source.

Die Vereinbarung wurde auf mehreren Ebenen geschlossen und trägt zur Stärkung der Innovationskraft in Open Source, zur Interoperabilität, Integrationsfähigkeit und Lieferfähigkeit und zur Verbesserung des Support-Angebotes bei. Bull und JBoss werden in drei Bereichen zusammenarbeiten:

+ Zusammenarbeit in Forschung & Entwicklung: Bull wird „Contributor“ der JBoss Community und wird die gleiche Strategie zur Zusammenarbeit verfolgen, wie sie bereits mit anderen Communities wie Apache, Eclipse und im ObjectWeb Konsortium, das von Bull mitgegründet wurde, zum Zuge kommt. JBoss-Projekte werden von Bulls Expertise insbesondere bei Sicherheit und Business Process Management (BPM) profitieren.
+ Systemintegration (SI): Bull wird Strategic SI Partner und wird die JBoss Enter-prise Middleware Suite (JEMS) in sein Open Source Lösungsportfolio „Open Energy“ aufnehmen. Bulls mehr als 400 Open Source Software Service- und Middleware-Spezialisten werden eine große Bandbreite an Systemintegrations-Dienstleistungen anbieten. Darunter Beratung, Applikations-Design und -Tuning. Bull wird JEMS-basierte Lösungen auf seinen NovaScale und Escala Server-Reihen ausliefern und ergänzt dadurch sein großes Open Source Lösungsangebot. Dieser Teil der Vereinbarung wird vom Bull/Red Hat OEM-Vertrag sichergestellt.
+ Support-Abonnements (Subscription): Bull wird JBoss Subscriptions an seine Kunden weiterverkaufen. Dazu gehört Support und Zugang zum JBoss Operations Network (ON). Im Rahmen der Vereinbarung wird Bull First- und Second-Level-Support anbieten, Red Hat übernimmt den Third-Level Technical Support.
Die strategische Vereinbarung beinhaltet auch, dass Red Hat sein Engagement mit ObjectWeb verstärken wird, einschließlich enger Zusammenarbeit mit Bull an der künftigen Weiterentwicklung und Erweiterung von ObjectWeb (Codename Object-Web v2). Außerdem wird sich Bull um die Interoperabilität zwischen der JBoss Community und dem ObjectWeb Konsortium kümmern.

„Seit Jahren bewährt sich Bull als führender Systemintegrator und Contributor für Open Source Software in zahlreichen Communities“, sagt JP Barberis, General Manager von Bull Services and Solutions. „Indem wir unser langfristiges Engagement für ObjectWeb um eine strategische Partnerschaft mit JBoss erweitern, verstärken wir die gegenseitige Befruchtung und Interoperabilität der Open Source Middleware-Entwicklungen. Als ‚Architect of an Open World’ bieten wir Unternehmen eine einzigartige Verbindung aus Deployment und Support für flexible, interoperable SOA-basierte Geschäftsapplikationen, die die nächste Generation der Unternehmens-IT vorantreiben werden.“

Marc Fleury, Senior Vice President und General Manager der JBoss Division von Red Hat, kommentiert: „Wir begrüßen Bull in der JBoss Community und freuen uns auf viele Beiträge, insbesondere zu Sicherheit und BPM. Unsere Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung unterstreicht Red Hats Fokus auf eine für den Kunden wertschöpfende, weil flexible und Standard-basierte Open Source Source SOA-Plattform. Diese wird unseren Kunden eine größere Technologie-Auswahl bieten. Als Partner erweitert Bull unser Ökosystem und bringt starke Integrationsfähigkeiten zur Unterstützung von JEMS-basierten Unternehmenslösungen in den globalen Markt ein.“

Open Source beschleunigt den Wechsel zu SOA
Unternehmen haben den Wert von SOA für die Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse und die Steigerung von Leistungs- und Reaktionsfähigkeit erkannt. Die größte Herausforderung bleibt jedoch oftmals das Budget. Unternehmen haben heute zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Einerseits kostspielige, proprietäre, monolithische Plattformen, andererseits Lösungen zum Eigenbau, die in der Entwicklung und im Unterhalt mit der Zeit sehr teuer werden können. Durch die Partnerschaft von JBoss und Bull können Unternehmen den Wechsel zu SOA mit Hilfe einer kostengünstigen und bewährten Open Source Middlware beschleunigen. Bei der Umsetzung helfen die Beratungs- und Integrations-Dienstleistungen eines globalen IT-Unternehmens mit mehr als vier Jahrzehnten Erfahrung in der Lösung von IT-Herausforderungen.

Bull - Architect of an Open World™
Als eines der führenden europäischen IT Unternehmen liefert Bull offene, flexible und sichere Informationssysteme. Die Bull-Gruppe unterstützt mit ihrem exzellenten Know-how weltweit Kunden im öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich bei der Optimierung ihrer Informationssysteme auf den drei zentralen Gebieten:
- Produkte: Bull entwickelt und fertigt offene, innovative und robuste Server unter Nutzung von Standard-Technologien, profitierend von langjährigen Erfahrungen im Mainframe-Bereich;
- Lösungen: Auf der Basis von langjährigen Open Source-Aktivitäten und engen Partnerschaften mit führenden Lösungsanbietern entwickelt und implementiert Bull flexible und einfach integrierbare Anwendungsumgebungen für effektive Geschäftsprozesse;
- Sicherheit: Mit seiner anerkannten Expertise für systemübergreifende IT-Sicherheit bei Datenhaltung und -austausch gewährleistet Bull seinen Kunden die Integrität sensibler Geschäftsabläufe.
Bull hat eine starke Präsenz in der Industrie, der Finanz- und Telekommunikationsbranche, in der Öffentlichen Verwaltung und anderen Branchen. Das Vertriebsnetz von Bull und seinen Geschäftspartnern erstreckt sich weltweit auf über 100 Länder. Im Jahr 2006 lieferte Bull laut der TOP500 Liste den schnellsten Rechner Europas, einen Cluster aus NovaScale Servern.
Die Bull GmbH ist die deutsche Vertriebs- und Service-Niederlassung der Bull Gruppe mit Hauptsitz in Köln. Die Bull GmbH verfügt über ein bundesweit agierendes, flächendeckendes Service-Netzwerk mit mehr als 150 Spezialisten und bietet auf die Kundenbedarfe maßgeschneiderte Dienstleistungen an.

Über Red Hat, Inc.
Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source- und Linux-Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und Niederlassungen weltweit. Red Hat verfügt über den vertrauenswürdigsten Namen in der Open Source-Branche. Zum zweiten Mal in Folge hat Red Hat 2006 den ersten Platz in der „CIO Insight“-Studie des Ziff Davis Verlags belegt, in der CIOs und andere IT-Entscheidungsträger den von Technologieanbietern gebotenen Mehrwert für Anwenderunternehmen beurteilen. Das Unternehmen etabliert Linux und Open Source-Lösungen für den Unternehmenseinsatz, indem es hochwertige, kostengünstige Technologien zur Verfügung stellt. Red Hat bietet Betriebssystem-Software, Applikationen und Management-Lösungen sowie Middleware an, einschließlich der JBoss Enterprise Middleware Suite (JEMS). Das Unternehmen beschleunigt den Übergang zu Service-orientierten Architekturen (SOA) und ermöglicht den Betrieb der nächsten Generation Web-basierter Applikationen auf einer kostengünstigen, sicheren Open Source-Plattform. Der Open Source-Marktführer offeriert seinen Kunden selbst oder über Partner auch Support, Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Red Hats Open Source-Strategie bietet den Kunden einen langfristigen Plan für den Aufbau von IT-Infrastrukturen, die auf Open Source-Technologien basieren und besonders sicher und einfach zu verwalten sind. Die Red Hat-Europazentrale befindet sich in München. In Deutschland ist Red Hat zudem mit einer Niederlassung in Stuttgart vertreten. Die deutsche Niederlassung des Red Hat-Unternehmensbereichs JBoss befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden sich unter www.redhat.de und de.jboss.com.

LINUX is a trademark of Linus Torvalds. RED HAT and JBOSS are registered trademarks of Red Hat, Inc. in the US and other countries. All other names and trademarks are property of their respective owners.

Für weitere Informationen: www.bull.de

Pressekontakte Bull Deutschland:
Jeannette Peters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bull GmbH
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
telefon: +49(0)2203/305-1245
telefax: +49(0)2203/305-1818
presse@bull.de www.bull.de

Ulrich Richartz
Marketing Communications
Bull GmbH
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
telefon: +49(0)2203/305-1550
telefax: +49(0)2203/305-1818


Pressekontakte für JBoss, a division of Red Hat:
Rob Morrison
JBoss, a division of Red Hat (Europe)
+41 (32) 720 9264
rob.morrison@jboss.com

Tapio Liller
Hotwire
+49-(0)69-25 66 93-60
tapio.liller@hotwirepr.com

Web: http://www.bull.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeannette Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1107 Wörter, 9186 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BULL GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BULL GmbH lesen:

Bull GmbH | 08.10.2010

Bull bringt StoreWay™ Calypso 9 - powered by CommVault

Köln, 8. Oktober 2010 +++ Bull gibt die Verfügbarkeit von Version 9 seiner Datenmanagement-Suite StoreWay™ Calypso, der OEM-Version der prämierten Software Simpana aus dem Hause CommVault, bekannt. StoreWay™ Calypso V9 ist ab sofort lieferbar un...
Bull GmbH | 31.08.2010

Damit IT-Investitionen nicht verpuffen: Bull StoreWay GPS für optimale Prozesse

Köln, 31. August 2010 +++ Einer aktuellen Studie zufolge glauben weltweit fast zwei Drittel (61 Prozent) der CIOs, dass eine veraltete IT-Infrastruktur ein Hindernis für ihre globale Handlungsfähigkeit darstellt. Keine Frage: Nach der Investitions...
Bull GmbH | 20.07.2010

Bull „My First Ten“: Virtualisierung für Einsteiger zum Festpreis

Köln, 20. Juli 2010 +++ Denn wer in diese innovative Art des ressourcenschonenden Computings einsteigen will, ist mit Bulls neuem Angebot „My First Ten“ bestens beraten. Der Name ist dabei mehr als nur Programm: Mit „My First Ten“ können Untern...