info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

EnWave kann Quartalsgewinn weiter ausbauen und Inca One entschuldet sich!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


EnWaves Cashflow steigt um 97 % und Inca One löst Schulden durch Privatplatzierung ab.



EnWave steigert Quartalsgewinn deutlich

Wie das kanadische Technologieunternehmen EnWave (ISIN: CA29410K1084 / TSX-V:ENW - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=295748 -) zum Ende der vergangenen Woche mitteilte, konnte das Unternehmen die Umsätze und den Gewinn gegenüber dem vorherigen Quartal nochmals deutlich steigern. Aufgrund der kontinuierlichen Ausweitung und gesteigertem Verkauf von Lizenzabkommen der unternehmenseigenen 'REV™'-Technologie und dem Verkauf von weiteren Maschinen, sowie dem gesteigerten Verkauf von 'Moon Chees', durch EnWaves Tochtergesellschaft NaturaDried LLP, konnte das Unternehmen einen Quartalsumsatz von 5.224.000 USD erzielen. Der positive Cashflow betrug aus den Geschäftsaktivitäten 1.720.000 USD, woraus ein Gewinn von 113.000 USD erwirtschaftet wurde. Gegenüber dem Vorquartal konnte EnWave den Umsatz um 14 %, den Cashflow um 97 % und den Gewinn um 19 % steigern.

 

Ein weiteres Betätigungsfeld eröffnet sich EnWave in der Pharmaindustrie. Auch hier gibt es erste Kunden und Interessenten, die sich vermehrt von der EnWave-Technologie überzeugen lassen. Für den Bereich Pharmaindustrie wurde kürzlich der Profi Dr. Richard Mitchell in das Unternehmen geholt. Dr. Mitchell verfügt über beste Verbindungen in der Pharma-Branche und war früher als Director of Business Development des Fred Hutchinson Cancer Research Center tätig. Zuvor hatte er einige strategische Positionen bei zahlreichen bekannten Pharma- und Technologieunternehmen wie Nastech Pharmaceutical, Adnavance Technologies und Shoreline Community College sowie MDS Pharma Services inne. Dr. Mitchell bringt umfassendes wissenschaftliches Hintergrundwissen sowie einen scharfen Geschäftssinn mit zu EnWave, die es ihm ermöglichen sollten erfolgreiche Beziehungen in die Biotechnologiebranche zu knüpfen.

 

 

Inca One Gold entschuldet sich!

 

Der peruanische Lohnmühlenbetreiber Ince One Gold (ISIN: CA45328X1078 / TSX-V: IO - http://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=294847 -) gab zu Beginn der Woche bekannt, das man die erste Tranche der nicht bankgeführten Privatplatzierung geschlossen hat. Durch die Ausgabe von 13 Mio. Aktien zum Preis von 0,25 CAD konnte das Unternehmen einen Bruttoerlös von 3,25 Mio. CAD einnehmen. Zusätzlich wurde zu jeder begebenden Stammaktie noch ein übertragbarer Warrant begeben. Jeder vom Zeichner erworbene Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines Zeitraums von 36 Monaten nach Abschluss der Finanzierung eine weitere Stammaktie des Unternehmens zu bestimmten Konditionen zu erwerben. Das bedeutet: 9,1 Mio. Warrants besitzen eine Laufzeit von 36 Monaten bei einem Ausübungspreis von 0,40 CAD, 0,3 Mio. besitzen eine Laufzeit von 12 Monaten bei einem Ausübungspreis von 0,45 CAD und 0,8 Mio. besitzen eine Laufzeit von 36 Monaten bei einem Ausübungspreis von 0,85 CAD. Der Nettoerlös der Privatplatzierung wird für den Erzkauf und Materialien, als Schuldenrückzahlung sowie als allgemeines Betriebskapital verwendet. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, soll auch die letzte Tranche der Privatplatzierung bereits in Kürze geschlossen werden.

 

Durch diese Privatplatzierung will sich Inca One entschulden, was durch die TSX genehmigt wurde. Die Schuldenrückzahlung umfasst 13,7 Mio. CAD der lang- und kurzfristigen Schulden. Die Refinanzierung staffelt sich wie folgt: 8,0 Mio. CAD wurden in 20,3 Mio. Stammaktien und 9,2 Mio. Warrants umgewandelt, wovon 6,9 Mio. Stammaktien und 5,9 Mio. Warrants an Insider entfallen. 3,8 Mio. CAD wurden in verzinsliche Schuldverschreibungen umgewandelt, mit Konditionen für einen Zahlungsaufschub oder zinsfreie Rückzahlung. 1,8 Mio. CAD wurden in eine Kombination aus Warrantdepots und Eventualschulden umgewandelt. Weitere 1,1 Mio. Warrants wurden an ausgewählte Parteien bezüglich der Hinterlegungsscheine und bestimmter anderer Rückzahlungsbedingungen ausgegeben. Alle Wertpapiere, die im Rahmen der Privatplatzierung emittiert werden, werden gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag nach dem Abschlussdatum der Platzierung unterliegen.

 

Unternehmensmitglieder haben im Rahmen der Privatplatzierung 2,9 Mio. Einheiten (Aktien Plus Warrants) gezeichnet. Die Emission der Einheiten an die Unternehmensmitglieder wird als eine Transaktion durch eine nahestehende Partei betrachtet, gemäß der TSX Venture Exchange Richtlinie 5.9 und Multilateral Instrument 61-101. Inca One beabsichtigt, sich auf die Freistellung von der Vorschrift der Bewertung und Genehmigung der Minderheitsaktionäre in MI 61-101 in Section 5.5(a) und 5.7(1)(a) zu berufen.

 

Vermittlungsgebühren in Höhe von 8 % des Bruttoerlöses wurden für den ersten Teil der Privatplatzierung gezahlt. Das Unternehmen wird ebenfalls in Verbindung mit dieser Privatplatzierung Vermittler-Warrants an berechtigte Vermittler ausgeben, was etwa 8 % der ausgegebenen Warrants entspricht. Die hierin beschriebenen Wertpapiere wurden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 registriert und dürfen daher in den USA nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Ausnahme vorliegt.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte





Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: EnWave, REV™, Lyophilisation, Gefriertrocknung, Radiant Energy Vacuum

Pressemitteilungstext: 1113 Wörter, 9232 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...