info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Derotech |

Orthopädische Hundebetten auf dem Vormarsch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Auch Hunde lieben es nach einem erholsamen Schlaf ausgeruht und fit in den Tag zu starten. Dabei spielt der Schlafplatz und das Hundebett eine entscheidende Rolle.

Ein Hund braucht seinen Schlaf



Schließlich verbringt der Hund zwei Drittel seines Lebens im Liegen. Der kalte Fußboden ist hier, auch wenn er mit einer weichen Decke belegt ist , die denkbar schlechteste Alternative. Ebenso ungeeignet für einen gesunden Schlaf sind zu weiche Hundebetten. Stellt sich die Frage, welche Eigenschaften ein gutes Hundebett überhaupt haben muss.





Im Schlaf regeneriert und erholt sich Körper und der Organsimus des Hundes Dabei ist es besonders wichtig, dass während der Ruhephase der Stütz-und Bewegungsapparat hinreichend entlastet wird. Ein normal weich gepolstertes Hundekissen genügt dafür nicht. In einem gewöhnlichen Hundekörbchen hängt der Körper des Hundes beim Liegen zum größten Teil durch. Zudem wird die Gewichts-und Druckbelastung vom Kissen nicht absorbiert. Beschwerden an der Wirbelsäule, den Gelenken oder der Hüfte sind hier meist vorprogrammiert. Daher entscheiden sich immer mehr Hundeliebhaber für ein orthopädisches Hundebett.



Auf die Füllung kommt es an



Orthopädische Hundebetten sind mit speziellem Füllmaterial versehen, Wobei sich insbesondere viskoelastischer Schaumstoff besonders bewährt hat. Dieser von der NASA entwickelte Stoff besitzt die Eigenschaft einer besonders ausgeprägten Punktelastizität. Das bedeutet, der thermoaktive Schaumstoff absorbiert den Druck des Körpergewichts des Hundes und passt sich den Körperkonturen an. Dadurch ist gewährleistet, dass sich während der Schlaf-oder Ruhephase Kopf, Wirbelsäule und Hüfte in absolut gerader Position befinden und die Muskeln entlastet werden.



Schlaf wird durch Positionswechsel gestört



Selbst wenn der Hund seine Schlafposition wechselt, passt sich das orthopädische Hundekissen sofort jeder neuen Situation an. Experten haben bei entsprechenden Beobachtungsstudien festgestellt, dass ein Hund, der auf einem orthopädischen Bett liegt, nur sehr selten seine Schlafposition wechselt . Das beweist, ein Hund liegt auf einem herkömmlich ausgestatteten Schlafplatz nicht sonderlich gut und wechselt daher häufig die Schlafstellung. Somit wird die für einen gesunden Schlaf erforderliche Tiefschlafphase regelmäßig unterbrochen.



Memory Foam verhindert Durchliegen



Wer einen Hund besitzt kennt das Problem. Irgendwann hat der Hund mit seinem Gewicht eine Mulde ins Kissen gedrückt. Die meisten Hundebesitzer versuchen das Problem zu lösen, indem sie das Hundekissen einfach umdrehen. Doch damit ist das Problem nicht wirklich beseitigt, denn nach dem nächsten längeren Schlaf sorgen Körpergewicht und Körpertemperatur dafür, dass das Hundebett wieder eingedrückt ist. Bei einem orthopädischen Hundebett sieht das schon anders aus. Gute Hundkissen verfügen über eine sogenannte Memory Foam, dies sich nicht nur der Schlafposition anpasst, sonder auch nach dem der Hund die Schlafstelle verlassen hat wieder in die ursprünglich Form bringt. Ein Durchliegen des Materials ist somit bei einem orthopädischen Hundebett nicht möglich.



Orthopädische Hundekissen helfen Krankheiten zu lindern



Orthopädische Hundebetten haben sich zudem bei bestimmten Krankheiten und Beschwerden bewährt. So wurden die speziellen Hundekissen bei folgenden Krankheiten erfolgreich angewendet:



-allgemeine Beschwerden im Bereich der Hüfte, Wirbelsäule und des Stütz-und Bewegungsapparates

-Arthritis (entzündete Gelenke)

-Arthrose ( Verschleiß der Gelenke)

-degenerative Veränderungen der Wirbelsäule (sogenannte Spondylose)

-Hüftdysplasie

Auch nach einem operativen Eingriff haben orthopädische Hundekissen gute Dienste geleistet.



Orthopädische Hundematratzen präventiv einsetzen



Doch orthopädische Hundeschlafstätten können auch präventiv eingesetzt werden. Bei Hunden sind Gelenkerkrankungen weit verbreitet. Dabei spielt weder die Größe, noch die Rasse eine entscheidende Rolle. Früher oder später hat fast jeder Hund Gelenkprobleme. Mit einer orthopädischen Matratze kann dieser Entwicklung wirksam entgegengewirkt werden, indem der Stütz-und Bewegungsapparat schon in jungen Jahren durch die entlastende Wirkung des orthopädischen Hundeschlafplatzes gesund erhalten bleibt. Vor allem große und schwere sowie ältere Hunde profitieren von den orthopädischen Hundekissen.



Drei Varianten orthopädischer Schlafstätten



Im Handel sind drei verschiedene Variationen von orthopädischen Hundeschlafunterklagen erhältlich. Während das orthopädische Hundebett eher als feste Schlafstelle m Haus verwendet wird, sind orthopädische Hundekissen und Hundematten mobil einsetzbar und können sogar auf Reisen mitgenommen werden. Die Auswahl an gesunden Schlafunterlagen für Hunde ist sehr groß. Vor allem orthopädische Hundebetten gibt es in verschiedenen Ausführungen. So gibt es Hundematratzen mit gepolsterter Umrandung, mit Kissen oder auch mit speziellen Unterlagen für inkontinente Hunde.



Augen auf beim Hundebettenkauf



Doch Vorsicht, nicht jede Hundeschlafplatz, der im Internet zu guten Kursen angeboten wird, ist sein Geld wert. Daher sollten sich Hundeliebhaber vor allem an renommierte Online-Anbieter wie orthopaedisches-hundebett-24.de wenden, die hochwertige orthopädische Hundeschlafplätze testen und gerne bei der Wahl des individuell passenden Hundebetts behilflich sind. Denn beim Kauf einer Hundeschlafunterlage gibt es einiges zu beachten, damit der Hund auch wirklich Spaß an seinem neuen Schlafplatz hat.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dennis Rosenboom (Tel.: 04948-9999788), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 729 Wörter, 5997 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Derotech


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Derotech lesen:

Derotech | 08.09.2016

Hunde-OP-Versicherung - wichtig oder überflüssig?

Ob Beinbruch oder Fleischwunde, für eine solche Operation kommen schnell mehrere 100 EUR zusammen. Im Normalfall muss dies der Hundehalter bar bezahlen. Eine Hunde-OP-Versicherung kann hier Abhilfe schaffen. Dabei muss der Hundebesitzer abwägen, ob...