info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MPDV Mikrolab GmbH |

Mehr Informationen für den Werker bzw. Prüfer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


CAQ in HYDRA erweitert


  In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Qualität der HYDRA Users Group (HUG) hat MPDV den Prüfprozess im HYDRA Shopfloor Client weiter optimiert. Zusätzlich angezeigte Informationen unterstützen den Werker bei der Dateneingabe im Rahmen der Werkerselbstprüfung. Hauptmerkmal...

Mosbach, 05.09.2016 -  

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Qualität der HYDRA Users Group (HUG) hat MPDV den Prüfprozess im HYDRA Shopfloor Client weiter optimiert. Zusätzlich angezeigte Informationen unterstützen den Werker bei der Dateneingabe im Rahmen der Werkerselbstprüfung.

Hauptmerkmal der Produkterweiterung ist die flexible Gestaltung des Layouts bei der Prüfdatenerfassung. Parallel zum eigentlichen Erfassungsdialog können nun unterschiedliche Qualitätsdaten (Objekte) angezeigt werden. Hierfür bietet der HYDRA Shopfloor Client (AIP 8.2) eine flexible Einteilung der Bedieneroberfläche in beliebig viele Spalten und Zeilen. Diesem Raster werden dann die einzelnen Objekte zugeordnet.

Folgende Objekte können ergänzend zur Prüfliste und dem eigentlichen Erfassungsdialog angezeigt werden:

     - Dokumentenliste mit direkter Anzeige des markierten Dokuments

     - Dokumentenliste mit manuell ausgelöster externer Dokumentenanzeige

     - Statische Anzeige eines konfigurierten Dokuments (z. B. Zeichnung

     - Regelkarten (z. B. Xq, s, Median) mit umfangreichen Darstellungskonfigurationen

     - Histogramm

     - Fehlerlisten mit optionaler Einschränkung auf unterschiedliche Fehlertypen

     - Maßnahmenliste

Dabei entscheidet der HYDRA-Anwender, wie das fertige Layout aussehen soll. Die Anzeige von Qualitätsdaten kann jederzeit optimal an den jeweiligen Erfassungsprozess angepasst werden. Hierzu können die Konfigurationen für einzelne Clients bzw. definierte Client- Gruppen erfolgen. Insbesondere die Darstellung von Dokumenten (z. B. Zeichnung) direkt neben dem Erfassungsdialog bringt mehr Übersicht bei weniger Aufwand.

Weitere Informationen zur Qualitätsprüfung mit MES HYDRA unter: http://mpdv.info/caqfep

HYDRA Users Group (HUG) unterstützt Produktentwicklung

Die Erweiterung der CAQ-Funktionen im Manufacturing Execution System (MES) HYDRA von MPDV ist nur einer der zahlreichen Belege dafür, dass die MES-Experten von der Nähe zu den Anwendern profitieren. In insgesamt fünf Arbeitskreisen zu den Themen Fertigung, Personal, Qualität, IT und Strategie treffen sich engagierte HYDRA-Anwender regelmäßig. Während der Treffen diskutieren die Anwender mit dem MES-Anbieter über Anforderungen aus der Industrie und spezifizieren praxisrelevante Funktionen. Damit ist die Anwendervereinigung HUG eine wichtige Säule in der strategischen Weiterentwicklung von HYDRA.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 289 Wörter, 2615 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MPDV Mikrolab GmbH lesen:

MPDV Mikrolab GmbH | 01.12.2016

MES HYDRA 8 erlangt zertifizierte Integration mit SAP S/4HANA

Mosbach, 01.12.2016 - Vor kurzen wurde dem Manufacturing Execution System (MES) HYDRA 8 der MPDV Mikrolab GmbH die zertifizierte Integration mit SAP S/4HANA bescheinigt. Das MES wurde nachweislich in SAP-Lösungen integriert und sorgt für eine stand...
MPDV Mikrolab GmbH | 24.11.2016

Mehr Transparenz im Shopfloor

Mosbach, 24.11.2016 - Die Erfassung und Verarbeitung von Betriebs- und Maschinendaten gehört für jedes Manufacturing Execution System (MES) zur Grundausstattung. MPDV erweitert sein MES HYDRA nun um wichtige Kennzahlen und neue Auswertungsmöglichk...
MPDV Mikrolab GmbH | 15.11.2016

Erfolgreich auf dem Weg zu Industrie 4.0

Mosbach/Bad Pyrmont, 15.11.2016 - Beim 7. Forum Effektive Fabrik in Bad Pyrmont informierten sich am 10.11.2016 über 120 Entscheider der deutschen Fertigungsindustrie über praxisnahe Ansätze, die eigene Produktion fit für Industrie 4.0 zu machen...