info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
vertico software GmbH, Karlsruhe |

firstVentury Equity GmbH investiert in vertico software GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Erste Finanzierungsrunde über 2 Millionen Euro für den VoIP-Hersteller aus Karlsruhe


[Heidelberg/Karlsruhe, 27.11.2006] Die firstVentury Equity GmbH und die vertico software GmbH haben heute bekannt gegeben, dass das Heidelberger Venture-Capital-Unternehmen in einer ersten Finanzierungsrunde 2 Millionen Euro aus dem von ihr verwalteten aeris Technology Fund in den Entwickler der Voice-over-IP-Software STARFACE investiert hat.

„Mit der STARFACE-Produktfamilie“, so der für IT-Investments verantwortliche firstVentury-Partner Niall P. Davis, „hat vertico eine VoIP-Lösung entwickelt, die die Sprachkommunikation von Unternehmen vollständig softwarebasiert abbilden kann – und das gilt nicht nur für die Standard-Telefonie, sondern auch für die Einbindung von Mitarbeitern, die im Außendienst oder im Home Office tätig sind, und für anspruchvolle Anwendungen wie CRM und Call Center. STARFACE ermöglicht Unternehmen mit verteilten Standorten weltweit kostenlose interne Telefonie. Mit ihren Lösungen wird die vertico software GmbH eine wichtige Rolle im rasch wachsenden VoIP-Markt spielen.“

Browserbasierte Clients sorgen dafür, dass STARFACE von jedem Rechner mit Standard-Browser genutzt werden kann – ohne die Installation zusätzlicher Software. Darüber hinaus zeichnet sich die Produktfamilie durch die Unterstützung aller wichtigen Standards und Protokolle, zahlreiche Schnittstellen und die beispiellose Offenheit des Systems aus. Die Verwendung beliebiger Peripheriegeräte, eine sanfte Migration oder hybride Lösungen stellen kein Problem dar. Auch der Austausch von Daten mit anderen Anwendungen über Schnittstellen und somit die nahtlose Integration von STARFACE in die bestehende Systemlandschaft sind einfach realisierbar. Zentrale Merkmale der Software sind Usability und Ergonomie – aufwändige Mitarbeiterschulungen sind nicht erforderlich. Auch auf den zeit- und kostenintensiven Einsatz externer Dienstleister kann verzichtet werden, da die Administration der Software über das übersichtliche Interface selbstständig vom Unternehmen vorgenommen werden kann.

„Dass sich die firstVentury an unserem Unternehmen beteiligt, ist ein Beleg dafür, dass wir mit STARFACE auf dem besten Weg sind, sowohl auf dem nationalen als auch auf internationalen Märkten den Durchbruch zu erreichen.“, freut sich Ralf Ziegler, Geschäftsführer vertico software GmbH, über die Entscheidung. „firstVentury unterstützt uns dabei sowohl mit finanziellen Mitteln als auch durch ihr hervorragendes internationales Netzwerk.“ Das Karlsruher Unternehmen ist im Jahr 2005 gegründet worden und beschäftigt derzeit 22 Mitarbeiter.

Bei der Durchführung der Transaktion ist die firstVentury von der Haarmann Partnergesellschaft (Frankfurt/M.) beraten worden.

Über firstVentury
Die von SAP-Gründer Klaus Tschira unterstützte VC-Gesellschaft firstVentury hat sich seit der Gründung im April 2000 zu einem führenden Venture-Capital-Unternehmen in Deutschland entwickelt. firstVentury investiert in Hightech-Unternehmen, die das Potenzial haben, in internationale Märkte zu skalieren. Im Fokus stehen dabei in erster Linie konvergente Technologien, die Innovationen aus den Bereichen Life Sciences/Medizintechnik und Informationstechnologie miteinander verbinden. Bisher hat sich firstVentury bei 18 Unternehmen engagiert. Die Höhe der Investments bewegt sich im Rahmen von 500.000 bis 5 Millionen Euro pro Runde. firstVentury verfolgt einen transatlantischen Ansatz und unterstützt als unternehmerisch orientierter VC mit seiner Niederlassung in San Francisco, persönlichen Kontakten und Unternehmensbeziehungen beiderseits des Atlantiks die Portfolio-Unternehmen insbesondere bei ihrer Expansion in den wichtigen US-Markt.

Über vertico
Die vertico software GmbH entwickelt und vertreibt innovative Softwareprodukte zur einfachen IP- und LAN-Telefonie für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit seinem Flagschiff STARFACE bietet das Unternehmen eine serverbasierte Voice-over-IP Lösung, die insbesondere durch Ergonomie und Usability besticht. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Karlsruhe, Deutschland.
Weitere Informationen unter www.vertico-software.com bzw. www.starface.de.


Ihr Kontakt:

vertico software GmbH
Olga Brückmann
Kriegsstr. 236
76135 Karlsruhe
Tel.: +49 (721) 151042-35
Fax: +49 (721) 151042-99
Email: presse@vertico-software.com


Pressekontakt:

Freudl & Friends GmbH
Jörn Kneiding
Steinhäuserstraße 20
76135 Karlsruhe
Tel.: +49 (721) 82439-34
Fax: +49 (721) 82439-50
Email: j.kneiding@freudl-friends.de

Web: http://www.vertico-software.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörn Kneiding, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 4178 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von vertico software GmbH, Karlsruhe lesen:

vertico software GmbH, Karlsruhe | 17.08.2007

STARFACE ab sofort in Dubai erhältlich

Damit gelingt der bekannten Telekommunikationslösung ein halbes Jahr nach Einführung der Version 2.0 die Ausweitung der Distribution auf einen neuen Kontinent. „In den Scheichtümern und Emiraten am Persischen Golf ist der Bedarf an leicht zu a...
vertico software GmbH, Karlsruhe | 15.03.2007
vertico software GmbH, Karlsruhe | 01.12.2006

VoIP-Anbieter vertico software sucht Vertriebspartner für COMFORTPHONING-Lösung STARFACE

vertico software baut auf zertifizierte Partner, die den Kunden qualifizierte Beratung auf höchstem Niveau bieten können. Dafür erhalten diese Partner breite Unterstützung rund um die Produktpalette STARFACE 2.0, die voll auf die Bedürfnisse mit...