info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Trackunit übernimmt Trailertelematik-Spezialisten Dreyer+Timm GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Dreyer+Timm GmbH wird ihren Betrieb in Rotenburg fortführen und allmählich auf den Betrieb unter der Marke Trackunit umstellen.

Rotenburg/Wümme, 06.09.2016.



Mit dem Kauf der Dreyer+Timm GmbH will Trackunit seine Position auf dem Maschinentelematik-Markt innerhalb Europas stärken.





"Wir festigen unsere Position auf dem europäischen Markt für Telematiklösungen und Dreyer+Timm ist die perfekte Ergänzung für unser Unternehmen. Dreyer+Timm hat ein Team aus fähigen Mitarbeitern zusammengestellt, starke Kundenbeziehungen aufgebaut und ein attraktives komplementäres Produktangebot aufgestellt. Die fortschrittlichen Lösungen und das Knowhow auf dem Gebiet der Telematik ergänzen unser Unternehmen und unsere Kunden werden davon in Zukunft profitieren. Indem wir uns mit Dreyer+Timm zusammentun, wird unsere Vision, auch weiterhin eine führende Position im sich schnell entwickelnden Telematikgeschäft beizubehalten, unterstützt", erklärt Joergen Raguse, CEO der Trackunit Group.



Die Dreyer+Timm GmbH wird ihren Betrieb in Rotenburg fortführen und allmählich auf den Betrieb unter der Marke Trackunit umstellen. Die Produkte von Dreyer+Timm werden unter ihren jeweiligen Markennamen fortgeführt. Zwei der drei derzeitigen Geschäftsführer des Unternehmens werden auch weiterhin für das Unternehmen tätig sein und seinen Wachstumskurs und die Produktentwicklungsmaßnahmen unterstützen. Der Gründer und ehemalige Geschäftsführer des Unternehmens, Hans-Hermann Ruschmeyer, geht infolge der Transaktion in den Ruhestand. Er wird jedoch noch einige Zeit als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Übergang für die Kunden zu gewährleisten.



"Dreyer+Timm hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum auf dem Gebiet der Telematiklösungen für Anhänger und Maschinen erfahren. Wir freuen uns, dass unsere Kunden von dieser Transaktion profitieren werden, da wir nun gemeinsam in der Lage sein werden, die Produkte und Serviceleistungen auf die nächste Ebene zu bringen. Wir sehen diese Transaktion als perfekte Übereinstimmung zwischen Knowhow und Marktfokussierung ", erklärt Hans-Hermann Ruschmeyer, ehemaliger Geschäftsführer bei Dreyer+Timm.



Trackunit konzentriert sich auf die Entwicklung von kundenbezogenen Telematiklösungen, die basierend auf den Flottendaten einen Mehrwert bedeuten. Die Möglichkeit, basierend auf den Flottendaten eine neue SaaS (Software-as-a-Service)-Lösung zu entwickeln, steht im Mittelpunkt der Strategie von Trackunit. Nach der Akquisition wird die installierte Basis der Trackunit GSM/GPS-Geräte 200.000 Fahrzeuge und Maschinen weltweit übersteigen.







Quelle: Dreyer+Timm GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 350 Wörter, 3030 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 18.01.2017

Glatte Straßen: Telematik-Einsatz im Winterdienst hilft, Chaos zu vermeiden

Leipzig, 18.01.2017. Starker Schneefall und glatte Straßen stellen Städte und Gemeinden jedes Jahr von neuem vor große Herausforderungen. Um ein Chaos auf den Straßen zu vermeiden, wenn der erste Berufsverkehr beginnt, müssen in der Regel all...
Telematik-Markt.de | 18.01.2017

Eleganz trifft auf Digitalisierung und sorgt für Begeisterung auf dem Presseball in Berlin

Neu-Anspach, 18.01.2017. Ein kleiner Roboter wurde zu einem großen Hingucker - Pepper's Auftritt auf dem Berliner Presseball 2017 zeigte Technologie zum Anfassen. Unter den über 1.600 geladenen Gästen auf dem Presseball in Berlin war Pepper, de...
Telematik-Markt.de | 17.01.2017

Kapsch TrafficCom erweitert Expertise, Portfolio und Zielmärkte durch Beteiligung an Fluidtime

Wien, 13.01.2017. Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) und Fluidtime Data Services GmbH (Fluidtime) schließen sich zusammen, um gemeinsam integrierte Mobilitätslösungen zu entwickeln. Dafür betei...