info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Asante Gold Corp. |

Asante erwirbt strategisch günstig gelegenes Goldprojekt Keyhole in Ghana

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Asante erwirbt strategisch günstig gelegenes Goldprojekt Keyhole in Ghana

DIESE PRESSEMELDUNG IST NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

Vancouver, British Columbia - September 8, 2016 - Asante Gold Corporation (CSE:ASE/ FRANKFURT:1A9/OTC:ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen mit der Sikasante Mining Company Limited aus Accra, Ghana (Sikasante) eine Vereinbarung unterzeichnet hat, um sich bis zu 100 % der Anteile am Goldprojekt Keyhole in Ghana zu sichern.

Das Projektgelände von Keyhole ist von Asantes Goldprojekt Ashanti II umgeben (siehe Pressemeldung: http://www.asantegold.com/news/asante-gold-acquires-kubi-mining-leases-and-eight-prospecting-licenses-in-ghana und Lageplan: http://www.asantegold.com/assets/img/goldentristruckeyhole.jpg) und befindet sich in strategisch günstiger Lage an der Schnittstelle zwischen drei großen regionalen Goldmineralisierungstrends:

- dem Goldgürtel Asankrangwa, der im Bereich der Goldmine Asanko (früher von der PMI Gold Corporation als Mine Obotan geführt) und der in jeweils 36 km bzw. 60 km Entfernung nordöstlich gelegenen Goldprojekte Esaase Goldvorkommen im Umfang von rund 11 Millionen Unzen* beherbergt;

- einer großen kontinentalen Grundgesteinsstruktur, die im Rahmen von regionalen Messflügen ermittelt wurde und räumlich mit der 66 Millionen Unzen* schweren Mine Obuasi (AngloGold Ashanti) sowie der 7,6 Millionen Unzen* schweren Mine Akyem (Newmont) - beide in 57 km bzw. 130 km Entfernung ost-nordöstlich gelegen - verbunden ist;

- dem in nördlicher Richtung verlaufenden Ankobra River Lineament und seinen Ausläufern, das die 90 km südlich gelegenen und insgesamt mehr als 60 Millionen Unzen* schweren Goldminen bei Bogosu, Prestea und Tarkwa (Betreiber: Goldenstar, AngloGold Ashanti und Goldfields) mit Newmonts 100 km nördlich gelegener Mine Ahafo (15,3 Millionen Unzen*) verbindet. (*historische Produktion plus aktuelle Ressourcen).

Neue Chance: Goldprojekt Keyhole wird verfügbar

In den vergangenen 40 Jahren war ein 6 km langer Teilabschnitts des Ankobra River im Bereich von Keyhole Gegenstand intensiver Explorationsaktivitäten zur Förderung von alluvialem Gold auf lokaler Ebene und es wurden bis dato keine Lizenzen für Förderungen im Großmaßstab gewährt. Die alluvialen Goldressourcen sind nun großteils erschöpft und/oder nicht förderbar, sodass dieses Gebiet zum ersten Mal seit den frühen 1980er Jahren für das Abstecken freigegeben wurde. Sikasante kontrolliert zwei benachbarte Erkundungskonzessionen, die nördlich gelegene Konzession Sraha und die südlich gelegene Konzession Ayiem. Die Lizenz für ein Gesamtareal von 2,52 km² Grundfläche (das Goldprojekt Keyhole) dürfte in Kürze gewährt werden. (siehe Lageplan: http://www.asantegold.com/assets/img/nr8sep16keyholedetail.jpg )

Unseres Wissens wurden im Gebiet von Keyhole noch keine Bohrungen unter Einsatz moderner Technologien durchgeführt. Zur genaueren Definition von Zielzonen für zukünftige Bohrungen plant Asante geophysikalische Messungen mittels induzierter Polarisation (IP) über 80 Streckenkilometer, um das gesamte Gebiet von Keyhole und die benachbarten Gebiete zu erkunden. Ziel der Messungen sind die Hauptscherungszone Asankrangwa, die bereits intensiv explorierten Schwemmgebiete und zahlreiche Abschnitte der großen regionalen Strukturen. Zusätzlich ist ein erstes Bohrprogramm über 1200 Bohrmeter geplant, um die alten MEM-Abbaubereiche genauer zu erkunden. Um diese Programme durchführen zu können, muss Asante eine Finanzierung für das erforderliche Betriebskapital abschließen.

Historische Stichproben aus Quarzriffmaterial aus den Handwerksschächten im Bereich der MEM-Abbaustätten wiesen laut Berichten sichtbares Gold mit einem Erzgehalt von bis zu 49,3 g/t auf. Unterirdisch über einen Bereich von 8 Meter aus Quarzriff entnommene Proben lieferten einen Goldgehalt von bis zu 25 g/t (Junner, Gold Coast Geological Survey,1933). 1993 führte auch die deutsche Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) Probenahmen im Prospektionsgebiet durch und ermittelte in Proben aus Rückständen Goldgehalte von 54, 12, 1.9 und 11,4 g/t (Hirdes et al, 1993). In 4 Proben aus Quarzgängen, die von Nevsun Resources (Ghana) Ltd. im Jahr 1998 gewonnen wurden, fanden sich Goldwerte von 1,84, 23,05, 2,67 und 0,14g/t (Juabo Concession Exploration Report, 1998).

Die von Nevsun im Jahr 1998 im Juabo-Granit durchgeführten Bohrungen, der mittlerweile in die Ashanti II-Konzessionen eingegliedert wurde, lieferten 1 km nördlich bzw. westlich von Keyhole im Bereich einer annähernd parallel zur Hauptscherungszone Asankrangwa verlaufenden Sekundärstruktur die besten Ergebnisse: 4 m mit 16,0g/t Au, 4 m mit 6,88 g/t Au und 6 m mit 4,67g/t Au. Nevsun kam damals zu folgendem Schluss: Ein bedeutender Streichenabschnitt dieses Anomaliehorizonts muss noch erkundet werden. Es ist immer noch möglich, dass weitere Analysen und Feldarbeiten in begrenztem Umfang in Form von Probenahmen aus dem Erdreich und Grabungen zur Entdeckung einer Zone mit beachtlicher Goldmineralisierung führen.

Aufgrund der unauffälligen Topographie, der ausgedehnten Schwemmschicht und der ausgeprägten Verwitterung und Auswaschung des örtlichen Terrains ist nicht zu erwarten, dass Erze mit goldführenden Sulfiden, die nicht dem Typus der Quarzgänge entsprechen, Ausbisse an der Oberfläche bilden. Sie könnten daher im Rahmen der üblichen direkten Prospektierungen und geochemischen Bodenuntersuchungen unentdeckt geblieben sein.

Die von Adansi Gold im Auftrag der PMI Gold Corporation im Jahr 2008 durchgeführten IP-Messungen ergaben ausgeprägte IP-Anomalien 800 m nördlich entlang der zwischen den Konzessionen Keyhole und Ashanti II verlaufenden Grundgrenze sowie 400 m östlich der MEM-Aufschlüsse. Diese deuten auf eine mögliche Sulfiderzmineralisierung hin. Die Sulfiderzkonzentrationen in diesem goldreichen und strukturell günstigen Gebiet bei Keyhole gelten als vorrangige Ziele für Bohrungen.

Um sich bis zu 50 % der Anteile am Goldprojekt Keyhole zu sichern, hat sich Asante bereit erklärt, 250.000 Aktien aus seinem Aktienbestand auf Sikasante zu übertragen, sobald Sikasante die endgültige Lizenz für Ayiem sowie sämtliche erforderlichen Genehmigungen für den Beginn der Bohrungen erhält. Weiters wird das Unternehmen in den nächsten vier Jahren Arbeiten im Wert von 500.000 $ durchführen. Asante kann weitere 50 % der Anteile erwerben, wenn es Sikasante eine NSR-Gebühr (die Sika-NSR-Gebühr) von 2 % gewährt und bei Übertragung der Sikasante-Konzessionen auf Asante (vorbehaltlich der Bewilligung des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft und Bergbau) abschließend eine Million Aktien aus dem Aktienbestand von Asante bezahlt. Sikasante und das Unternehmen sind durch einen gemeinsamen Director miteinander verbunden. Alle Verhandlungen und die endgültigen Bedingungen der Vereinbarung wurden vom Direktorium von Asante (Special Committee of the Directors) bewilligt.

Douglas R. MacQuarrie, President und CEO des Unternehmens, erklärt: Keyhole ist schon seit der Abgrenzung der Keyhole-Obuasi-Akyem-Struktur im Rahmen der ersten modernen Messflüge, die ich gemeinsam mit Bob Quartermain 1994 in Auftrag gab, ein wichtiges Übernahmeziel. Die erstklassige Goldmineralisierung bei Obuasi befindet sich an der Schnittstelle dieser in Ost-West-Richtung verlaufenden Struktur mit der Übergangszone zwischen vulkanischen Gürtel-/Beckensedimenten und stark nach Norden driftenden Trends. Meiner Meinung nach weist der Bereich bei Keyhole auffällige strukturelle Ähnlichkeiten mit Ashantis Mine Obuasi auf und es könnte hier möglicherweise eine tiefliegende Goldmineralisierung ähnlichen Typs erschlossen werden, die sich für die unterirdische Förderung im großen Maßstab eignet. Die ausgedehnten Goldfunde in der Schwemmschicht und die ausgeprägten Goldversprengungen in den nahegelegenen Bohrlöchern und in den MEM-Aufschlüssen lassen stark vermuten, dass die Sulfiderzkonzentrationen im Bereich der großen strukturellen Kreuzungspunkte eine Goldmineralisierung enthalten. Wir freuen uns schon darauf, die MEM-Bohrungen durchführen und die IP-Messungen einleiten zu können, sobald die nötige Finanzierung unter Dach und Fach ist.

Benjamin Gulilat, Geschäftsführer von Sikasante, erklärt: Seit 2012 haben wir unglaublich viel Zeit und Energie in den Erwerb der Explorationsrechte für das Goldprojekt Keyhole gesteckt. Wir freuen uns darauf, in Zusammenarbeit mit Asante beweisen zu können, dass wir mit unserer Theorie richtig liegen und unterhalb der ehemaligen Förderzonen im Bereich der Schwemmgebiete eine ausgedehnte Goldmineralisierung lagert. Erweist sich die Exploration als erfolgreich, werden wir dringend benötigte Arbeitsplätze schaffen und den örtlichen Gemeinden dabei helfen, das Land entsprechend zu sanieren, damit es für landwirtschaftliche Zwecke genutzt werden kann. Wir danken der Rohstoffkommission Ghanas und all unseren Partnern in Ghana für ihre Unterstützung.


Für das Board:
Douglas R. MacQuarrie
President und CEO


Douglas R. MacQuarrie, P.Geo. (B.C.) Geology & Geophysics, President und CEO des Unternehmens, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Anleger werden darauf hingewiesen, dass der endgültige Abschluss der Optionsvereinbarungen für die Konzessionen Kubi, Ashanti II, Betenase und Keyhole davon abhängig ist, dass die Regierung die entsprechenden Lizenzverlängerungen, Genehmigungen und Bewilligungen erteilt. Dies ist zwar zu erwarten, es besteht aber die Möglichkeit, dass es nicht dazu kommt.

Über Asante Gold Corporation
Asante Gold Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Goldunternehmen, das im Goldprojekt Kubi Erschließungsarbeiten durchführt, um in naher Zukunft einen unterirdischen Bergbaubetriebs mit 500 Tonnen Tageskapazität zu errichten, und die Konzessionsgebiete Betanase, Fahiakoba, Keyhole und Ashanti II exploriert, die alle entweder auf einer Streichenrichtung mit bedeutenden Goldminen unweit des Zentrums von Ghanas Goldenem Dreieck liegen oder an diese angrenzen. Asante erarbeitet derzeit ein Finanzierungsmodell auf Basis von Fremdfinanzierung, Eigenfinanzierung oder Joint Venture, um Kubi bis zur Produktionsreife zu führen und sein Explorationskapital aufzustocken.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Douglas MacQuarrie, President & CEO, Tel: +1 604-558-1134; E-Mail: douglas@asantegold.com
Doreen Kent, Informationsstelle für Aktionäre, Tel: +1 604-948-9450; E-Mail: d.kent@eastlink.ca
Kirsti Mattson, Medien- und Pressestelle, Tel: +1 778-434-2241; E-Mail: kirsti.mattson@gmail.com.
Florian Riedl-Riedenstein, Director; E-Mail: frram@aon.net
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.asantegold.com.

Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde über nehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Asante Gold Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1483 Wörter, 11852 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Asante Gold Corp. lesen:

Asante Gold Corp. | 17.10.2016

Asante meldet Joint Venture und Privatplatzierung im Wert von 19,5 Mio. C$ für Goldprojekt Kubi (Ghana)

ASANTE MELDET JOINT VENTURE UND PRIVATPLATZIERUNG IM WERT VON 19,5 MIO. C$ FÜR GOLDPROJEKT KUBI (GHANA) DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND AUCH NICHT FÜR US-AMERIKANISCHE PRESSEAGENTUREN Va...
Asante Gold Corp. | 22.09.2016

Asante Gold gibt Privatplatzierung im Wert von einer Million Dollar bekannt

ASANTE GOLD GIBT PRIVATPLATZIERUNG IM WERT VON EINER MILLION DOLLAR BEKANNT DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENAGENTUREN BESTIMMT Vancouver, British Columbia - 22...
Asante Gold Corp. | 09.08.2016

Asante Gold erwirbt Kubi-Bergbaukonzessionen sowie acht Untersuchungskonzessionen in Ghana

ASANTE GOLD ERWIRBT KUBI-BERGBAUKONZESSIONEN SOWIE ACHT UNTERSUCHUNGSKONZESSIONEN IN GHANA DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND AUCH NICHT FÜR US-AMERIKANISCHE PRESSEAGENTUREN ZUR SOFORTIGEN...