info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pointsec |

Pointsec-Umfrage: Täglich bleiben tausende mobile Endgeräte in Taxis liegen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Düsseldorf, 29. November 2006 - Die Ergebnisse einer weltweit unter rund 2.000 Taxifahrern durchgeführten Pointsec-Umfrage sind alarmierend: Jeden Tag verlieren Fahrgäste tausende von PDAs, Handys, Laptops und USB-Sticks. Die darauf enthaltenen Daten sind in der Regel schlecht geschützt.

Berge mobiler Endgeräte werden täglich von Fahrgästen im Alltagsstress in Taxis vergessen. Allein in den vergangenen sechs Monaten haben Fahrgäste in Londoner Taxis etwa 55.000 Mobiltelefone, 5.000 Handhelds, 3.000 Laptops und 900 USB-Sticks liegen lassen. In acht Ländern weltweit wurden pro Land etwa 250 Taxifahrer befragt und die Ergebnisse anhand der Anzahl von Taxis pro Stadt hochgerechnet.

Pointsec, einer der führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für mobile Endgeräte, führte die Umfrage in Zusammenarbeit mit 2.000 Taxifahrern in Großbritannien, Australien, Deutschland, Finnland, Indien, Norwegen, Schweden und den USA durch. Die Pointsec-Umfrage ergab auch, dass in deutschen Großstädten wie München und Berlin der Verlust mobiler Endgeräte in Taxis an der Tagesordnung ist: In München waren es im vergangenen Halbjahr rund 1.900 mobile Geräte wie PDAs und Pocket PCs, in Berlin etwa 1.100.

Bei Verlust mobiler Endgeräte entsteht nicht nur ein materieller Schaden. Häufig enthalten mobile Endgeräte wichtige Firmendaten wie Zugangscodes für das Firmennetz, Kundenlisten, wichtige Konstruktionszeichnungen oder andere vertrauliche Unterlagen. In aller Regel sind die Daten nur durch ein leicht zu knackendes Passwort geschützt. Gelangen diese Informationen in die falschen Hände, wird der Verlust des Geräts für den Geschäftsreisenden schnell zum Albtraum.

„Die Ergebnisse sind alarmierend", kommentiert Jürgen Borchert, Geschäftsführer von Pointsec in Düsseldorf. „Ohne eine vollständige Verschlüsselung darf kein mobiles Endgerät die Räume eines Unternehmens verlassen. Unternehmen können die Verantwortung für den Datenschutz nicht in die Hände von Einzelnen geben, vielmehr sollten zentral gesteuerte Schutzmaßnahmen ergriffen werden."

Wie leicht man im Taxi etwas vergisst, und hier geht es nicht nur um mobile Endgeräte, verdeutlichen skurrile Funde: Taxi-Fahrer aus London berichteten von einem jüngst vergessenen Teleskop, einem Maschinengewehr und Diamanten im Wert von 100.000 englischen Pfund.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Pointsec, eine Tochtergesellschaft von Protect Data, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für Desktops, Notebooks und PDAs. Der in Schweden ansässige Hersteller, dessen Produkt Pointsec für PC über die CC EAL4-Zertifizierung und das Gütesiegel FIPS 140-2 verfügt, hat sich insbesondere auf die automatische Echtzeit-Encryption sämtlicher Daten auf mobilen Endgeräten spezialisiert. Die unternehmensweit eingesetzten Produkte, die sich zentral verwalten lassen, sorgen für eine lückenlose Sicherheit. Pointsec ist mit zwei Niederlassungen in den USA, neun in Europa, zwei im Asiatisch-Pazifischen Raum, zwei in Indien und einer in Dubai, im Mittleren Osten, vertreten; zu seinen Kunden gehören das amerikanische Justiz- und Verteidigungsministerium, Capgemini und Ericsson.

Weitere Informationen:

Pointsec Mobile Technologies GmbH
Jürgen Borchert
Bahlenstr. 180
40549 Düsseldorf
Tel. 0211-758456-12
Fax 0211-758456-10
Juergen.Borchert@pointsec.com
www.pointsec.com

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
www.pr-com.de
manuela.schwaiger@pr-com.de

Web: http://www.pointsec.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3397 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pointsec lesen:

Pointsec | 09.08.2007

Pointsec for PC 6.2: Enterprise-Verschlüsselungslösung unterstützt Vista

Die Software Pointsec for PC ist eine Verschlüsselungssoftware für Festplatten von Laptops und PCs im Enterprise-Bereich. Neben Windows 2000, XP und Server 2003 unterstützt die neue Version 6.2 jetzt auch Windows Vista. Das neue Release ist upgrad...
Pointsec | 17.04.2007

Pointsec-Umfrage: Unternehmen schützen sich unzureichend vor Datenmissbrauch

Eine Umfrage von Pointsec, dem führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware, hat ergeben, dass Unternehmen außerordentlich nachlässig mit dem Thema Datenmissbrauch umgehen. Ganze 54 % der insgesamt 200 persönlich Befragt...
Pointsec | 05.02.2007

Pointsec präsentiert Security-Lösungen zum Schutz vor Datendiebstahl

Auch in diesem Jahr ist Pointsec, einer der führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für mobile Endgeräte, mit einem eigenen Messestand auf der CeBIT in Hannover vertreten. In Halle 6, Stand K41/1, zeigt Pointsec, wie...