info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EDITEL Austria GmbH |

eXite® User Club feiert 30-jähriges Bestehen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Seit 30 Jahren zeichnet der "eXite® User Club" maßgeblich für Innovation und Weiterentwicklung im Elektronischen Datenaustausch verantwortlich / Die Basis dafür ist das laufende Feedback der Anwender


EDI (Elektronischer Datenaustausch) ist zum digitalen Rückgrat der Waren-beschaffung geworden. Die EDI-Plattform eXite® zählt dabei heute zu den größten EDI-Netzwerken mit internationaler Reichweite. Ihr Ursprung geht auf den 11. September 1986 zurück....

Wien, 12.09.2016 - EDI (Elektronischer Datenaustausch) ist zum digitalen Rückgrat der Waren-beschaffung geworden. Die EDI-Plattform eXite® zählt dabei heute zu den größten EDI-Netzwerken mit internationaler Reichweite. Ihr Ursprung geht auf den 11. September 1986 zurück. An diesem Tag fand auf Initiative der damaligen EAN Austria (heute GS1 Austria) der „1. Arbeitskreis Bestelldaten-Clearing“ in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) statt. Laut EDITEL-Geschäftsführer Mag. Peter Franzmair, damaliger Projekt- und Arbeitskreisleiter Datenclearing, war das ursprüngliche Ziel des Expertengremiums aus Handel und Industrie der elektronische Austausch zeitkritischer Bestellungen. Daraus wurde rasch mehr und es ging schon bald um die Automatisierung des gesamten Replenishmentprozesses (Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen etc.). Das Ergebnis war die 1987 in Betrieb genommene Datendrehscheibe ECODEX (Electronic Commercial Data Exchange).

So wurde aus dem Arbeitskreis der „USER-CLUB“ mit dem Ziel, die Anwender von Anfang an in die Entwicklungen miteinzubinden. „Das daraus resultierende Feedback bildet seit je her die Basis für all unsere Innovationen“ so Franz Humenberger, Director of Operations bei EDITEL. „Viele der Unternehmen, die von Anfang an dabei waren, haben uns durch all die Jahre begleitet“ weist Peter Franzmair auf die große Kontinuität des User-Clubs hin. Dazu gehört auch Handelskonzern SPAR Österreich.

Hermann Hadner, EDI-Verantwortlicher bei SPAR und seit vielen Jahren aktives Mitglied: „Der eXite® User Club ist seit vielen Jahren eine geeignete Plattform, um Prozesse im österreichischen Handel zu optimieren und weiterzuentwickeln. SPAR freut sich, seit Gründung des User Clubs als aktiver Partner dabei mitwirken zu können.“ Thomas Putschalka, EDI-Leiter bei MARS Austria ist mit seinem Unternehmen einer der Herstellervertreter und ebenfalls wichtiger Treiber des Clubs: „Mit dem eXite® User Club ist es gelungen ein einheitliches Verfahren für den Elektronischen Datenaustausch (EDI) im österreichischen Handel zu entwickeln, mit dem alle Geschäftspartner erreicht werden können. Bis heute ist dies, auch für MARS Austria, ein wichtiger Effizienzträger in der Abwicklung des Supply Chain Prozesses. Außerdem darf die sehr hohe Zuverlässigkeit der zugrundeliegenden Services nicht unerwähnt bleiben.“ Dieses Service heißt heute eXite® und legte 2004 als Nachfolge-Plattform von ECODEX den Grundstein für eine neue Ära in der EDI-Kommunikation. Den operativen Betrieb der eXite®-Plattform übernimmt die 2008 gegründete 100%ige Tochtergesellschaft der GS1 Austria, EDITEL. Mittlerweile wird eXite® von weltweit rund 15.000 Unternehmen genutzt, die jährlich über 300 Millionen Transaktionen bewegen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 362 Wörter, 2817 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EDITEL Austria GmbH lesen:

EDITEL Austria GmbH | 06.10.2016

Die beleglose Supply Chain im Gesundheitswesen

Wien, 06.10.2016 - „Wir sitzen auf einem riesigen Datenberg und können nichts daraus machen. Es bedarf einer intelligenten Infrastruktur und noch mehr Technologie, um diese Daten auch wirklich nutzen zu können“ gibt Dr. Stephan Sigrist, Gründe...
EDITEL Austria GmbH | 12.09.2016

Energie sparen in der Hotellerie

Wien, 12.09.2016 - Seit kurzem nutzt Harald Bruckner, Geschäftsführer des Hotels Neue Post in Zell am See, Elektronischen Datenaustausch (kurz: EDI) in seinem Betrieb auch für den Bereich Energieeffizienz. Durch eine Kooperation zwischen EDITEL un...
EDITEL Austria GmbH | 22.10.2014

Go Live bei GO Gaststätten

Wien, 22.10.2014 - Mit GO Gaststätten schlägt ein weiteres Gastrounternehmen den Weg hin zu einer automatisierten Bestellabwicklung ein. Die hundertprozentige Tochter der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich vereint Restaurantbetrieb, Catering, Bet...