info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AAT Alber Antriebstechnik GmbH |

Neuer Treppensteiger mit 230 kg (!) Zuladung für gesünderen, schnelleren und würdevolleren Patiententransport

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die AAT Alber Antriebstechnik GmbH hat mit dem CR230 einen modernen Treppensteiger entwickelt, der im Krankentransport, dem Rettungsdienst und bei der Feuerwehr den Transport von Menschen erleichtert.

Noch wird die Situation vielfach verharmlost und/oder unterschätzt: Es müssen nicht nur immer mehr Patienten transportiert werden, sie werden auch immer schwerer. Da ist es absehbar, dass die Gesundheit vieler Mitarbeiter im Krankentransport und Rettungsdienst nachhaltig leiden wird und sie selbst zu Patienten werden. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, hat die AAT Alber Antriebstechnik GmbH mit dem CR230 einen modernen Treppensteiger entwickelt, der nicht nur technisch überzeugt, sondern auch optisch neue Maßstäbe setzt.



Sabine Deuter ist eine aparte, junge Frau von schmaler Statur. "Manchmal kommt es vor, dass der Patient, den wir transportieren, alleine mehr wiegt als mein Kollege und ich zusammen", berichtet die Rettungskraft. Ohne eine technische Hilfe ist der Patiententransport für Rettungskräfte auf Dauer ein nicht zu kalkulierendes Risiko für die Gesundheit - mit absehbarem Ausgang. "Viele Kollegen, die schon länger dabei sind, leiden unter massiven Rückenproblemen", berichtet Sabine Deuter. Nicht zuletzt deshalb sind Treppensteiger in einigen anderen europäischen Ländern beim Krankentransport längst Pflicht. Andernfalls drohen den Arbeitgebern hohe Strafen.

Mit dem CR230 bringt der renommierte Hersteller AAT Alber Antriebstechnik GmbH jetzt neue Bewegung in den Markt. Wie der Name bereits andeutet, bietet der Treppensteiger die Möglichkeit ein maximales Personengewicht von 230 kg aufzunehmen. Trotz seiner enormen Belastbarkeit und dem integrierten Sitz ist das Gerät sehr schmal und zudem klappbar, sodass es leicht im Einsatzfahrzeug verstaut werden kann. Der CR230 übernimmt komplett die Hebearbeit, sodass die bedienenden Personen selbst keine Kraft aufwenden und lediglich den Treppensteiger im Gleichgewicht halten müssen.



Einfache und sichere Bedienung



Da zwei Hilfskräfte ausreichen, um Personen mit einem Gewicht von bis zu 230 kg zu transportieren, reduziert der CR230 die zeitlichen, personellen und finanziellen Ressourcen ganz erheblich. In Fällen, in denen bisher mehrere Teams notwendig waren oder sogar die Feuerwehr zu Hilfe gerufen werden musste, reicht nunmehr eine Fahrzeugbesatzung aus, um den Transport sicher zu bewerkstelligen. Auch für die transportierte Person ist das ein großer Vorteil. Schon alleine der geringere personelle Aufwand ist angenehm, aber auch der sitzende Transport ist deutlich würdevoller, als in einem Tragetuch durchs Treppenhaus gezerrt zu werden.

Ein wesentlicher Vorteil des CR230 ist, dass er auf jedem Untergrund und auf allen Treppenformen (auch Wendeltreppen) verwendet werden kann. Er hinterlässt keine Spuren oder gar Schäden an Treppenkanten oder auf Teppichen. Technisch hat die AAT Alber Antriebstechnik GmbH bei der Entwicklung des CR230 auf ihre langjährige Erfahrung bei der Fertigung von Treppensteighilfen zurückgegriffen und diese durch einige innovative Lösungen ergänzt.

Beispielsweise sind die Griffe höhenverstellbar und lassen sich damit individuell auf die Größe der bedienenden Person einstellen. Damit wird ein ergonomisches und rückenschonendes Arbeiten unterstützt. Das Bedienelement befindet sich direkt an einem der Handgriffe, sodass die meisten Treppensteigefunktionen bequem aufgerufen werden können, während die Hände den Treppensteiger weiterhin sicher halten. Die Bedienung ist einfach und intuitiv möglich, bei der Auslieferung des Geräts findet selbstverständlich auch eine gründliche Einweisung statt.



ComfortStep macht den Transport noch sanfter



Zwei unabhängig voneinander arbeitende Sicherheitsbremsen sorgen dafür, dass der CR230 an jeder Treppenkante automatisch stoppt und nicht versehentlich darüber hinaus geschoben wird. Für das Auf- und Absteigen der Treppen stehen dann zwei Grundmodi zur Verfügung. Beim Einzelstufenmodus wird der Steigvorgang nach jeder einzelnen Treppenstufe automatisch gestoppt. Im Dauersteigmodus ist der Steigvorgang kontinuierlich und das Gerät überwindet damit eine Vielzahl von Stufen hintereinander. Der Ablauf ist ohnehin sehr flüssig und erschütterungsarm, dennoch wurde der CR230 um die zuschaltbare Funktion ComfortStep ergänzt. Dadurch wird der Vorgang auf Wunsch noch sanfter, was zum Beispiel für Schmerzpatienten von Vorteil sein kann.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt eine Doppel-LED, die bei schlechten Lichtverhältnissen die Treppe ausleuchtet. Eine mehrstufige LED-Anzeige auf der Folientastatur zeigt den Akkuladestand an. Mit einer vollen Akkuladung können etwa 20 Stockwerke bewältigt werden. Hinzu kommt, dass der Akku mit nur wenigen Handgriffen abgenommen und ausgetauscht werden kann. Er kann an jeder Steckdose, aber auch im Fahrzeug aufgeladen werden.



Vorteile für Rettungskräfte und Patienten



Der CR230 kann durch verschiedenes Zubehör ergänzt werden, sodass zum Beispiel auch eine Sauerstoffflasche mitgenommen werden kann. Für die Verladung des Treppensteigers ins Auto wird entweder eine durchgängige Rampe oder eine Trittstufe benötigt. Damit kann der CR230 ohne große Mühe ins Fahrzeug verbracht und dort mit speziellen Halterungen sicher befestigt werden. Der neue Treppensteiger ist nach DIN EN 1789 geprüft und besitzt das CE-Zeichen.

Auf der Messe FLORIAN vom 6. bis 8. Oktober 2016 in Dresden wird die AAT Alber Antriebstechnik GmbH den neuen Treppensteiger CR230 der Öffentlichkeit vorstellen. Dort wird er nicht nur aufgrund seiner technischen Eigenschaften, sondern auch wegen seines ansprechenden Designs die Blicke auf sich ziehen. Die moderne Form- und Farbgebung unterstreicht auch äußerlich, dass der Einsatz von Treppensteigern eine zeitgemäße Form des Patiententransports ist, um die Gesundheit der Mitarbeiter von Krankentransporten und Rettungsdiensten zu schonen und die Sicherheit und Lebensqualität der transportierten Menschen zu erhöhen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rainer Weidelener (Tel.: 07431.1295-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 820 Wörter, 6362 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AAT Alber Antriebstechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AAT Alber Antriebstechnik GmbH lesen:

AAT Alber Antriebstechnik GmbH | 01.06.2010

Damit der Beruf nicht krank macht

Ein Bandscheibenvorfall, bedingt durch fortgesetztes Heben oder Tragen schwerer Lasten ist schmerzhaft. Doch gerade das Belastungsprofil der Beschäftigten im Rettungsdienst und Krankentransport unterstützt Erkrankungen dieser Art. Die Treppensteige...