info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Assekuranz Herrmann |

IT-Ausfall: Viren, Würmer, Trojaner überall

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Assekuranz Herrmann feiert 110-jährigen Geburtstag


In die Öffentlichkeit geratene Hackerangriffe zeigen, kein Unternehmen ist vor IT-Angriffen sicher. Wenn Systeme ausfallen oder gar Daten verloren gehen, drohen Schäden in Millionenhöhe. Eine Cyber-Police schützt Unternehmen vor finanziellen Verlusten.



Geschätzte 70 000 Viren, Würmer und trojanische Pferde bevölkern deutsche IT- Systeme. Hacker tüfteln an immer neuen Angriffsstrategien und legen sogar vermeintlich gut geschützte Großunternehmen lahm. So wurde sogar ein Computer in Angela Merkels Bundestagsbüro gezielt gehackt und in ihrem Namen Mails mit einem Link zu einem Trojaner verschickt.

 

40 Prozent der deutschen Unternehmen sind in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Cyberkriminalität geworden. Dies ergab eine anonyme Umfrage der Beratungsfirma KPMG. Häufigstes Ziel der Angriffe waren demnach bargeldlose Zahlungssysteme, beispielsweise online verwaltete Geschäftskonten. Doch auch Computer, Mail- und Webserver wurden von ca. jedem fünften befragten Unternehmen als Angriffsziele genannt. Dabei haben es die Kriminellen bevorzugt auf Kunden- und Finanzdaten abgesehen. Gestohlen würden Bankdaten, Sozialversicherungsnummern oder Passwörter zu Internetkonten, die dann für Betrugsversuche verwendet würden. Aber auch Patente, Produktinformationen und Strategiepapiere werden ausspioniert, um Unternehmen zu erpressen oder mit dem Verkauf Millionen zu verdienen.

 

„Die Angriffe von Daten-Piraten und Hackern bringen nicht nur Ärger, sie verursachen Unternehmen auch immense Kosten“, weiß Michael Kunz, Cyber-Risk- Manager beim Finanzunternehmen Assekuranz Herrmann. „Wenn beispielsweise durch einen Virusbefall ganze Datenbestände verloren gehen, ist der Aufwand zur Wiederherstellung enorm. Schäden in Millionenhöhe können Unternehmen durch einen gezielten Angriff auf den Webserver entstehen. Dann sind vielleicht die Online-Dienste unerreichbar, Mitarbeiter können auf dringend benötigte Programme und Informationen nicht mehr zugreifen oder ganze Betriebsabläufe werden stillgelegt“, so der Experte.

 

Mit einer Risikoanalyse Bedarf an IT-Versicherungen klären

 

Zur Absicherungen von IT-Risiken werden diverse Versicherungen angeboten. Damit ein Unternehmen seine IT weder unter- noch überversichert oder gar bestimmte Bereiche völlig außer Acht lässt, empfiehlt sich eine gründliche Analyse möglicher IT- Risiken. Neben den externen Risiken, die beispielsweise durch die Nutzung des Internets drohen, gilt es auch interne IT-Risiken, wie beispielsweise durch Stromausfall, Bedienungsfehler oder unbefugtem Zugriff von Mitarbeitern kritisch zu bewerten. Ein erfahrener Berater kann Unternehmen dabei eine große Hilfe sein.

 

Assekuranz Herrmann feiert 110-jährigen Geburtstag

 

Die Assekuranz Herrmann feiert in diesem Jahr ihr 110-jähriges Bestehen. Über 100 erfahrene Mitarbeiter und Vertriebspartner betreuen mehr als 45.000 Privat- und Firmenkunden in ganz Deutschland und im internationalen Raum. Sie führen mit jedem Kunden eingehende Gespräche und ermitteln anhand von Analysen den individuellen Bedarf. Im intensiven Austausch entwickeln sie dann gemeinsam mit dem Kunden optimale Lösungen.

 

Auch im IT-Bereich ist die Assekuranz Herrmann vielen Unternehmen ein wertvoller Partner. Die neue „ah Cyber Risk Security“-Police schützt Unternehmen vor finanziellen Verlusten bei Systemausfällen, Datenklau und Datenverlusten. “Das besondere ist das Baukastensystem, bestehend aus Prävention, Assistanceleistungen und Risikotransfer”, erklärt Michael Kunz. “Die frei wählbaren Leistungen reichen von der Bereitstellung von IT-Experten zur Entwicklung effektiver Präventionsmaßnahmen, Rechtsbeistand, Krisen- Management im Schadenfall bis zur Schadenabwicklung und Unterstützung beim Datenschutz.”

 

Mehr Informationen auf der Webseite: http://www.ah-cyberrisk.de

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=bszPuPIpmPE

 

Ansprechpartner:

 

Michael Kunz, Cyber-Risk-Manager

Telefon: 07243 – 500 234

 

Michael Bertrand, IT-Management 

Telefon: 07243 – 500 202



Web: http://AmHardtwald3


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Weschler (Tel.: 07243 - 500-204), verantwortlich.


Keywords: Cyber-Police, Cyber-Versicherung, Versicherung, IT

Pressemitteilungstext: 476 Wörter, 4233 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Assekuranz Herrmann


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Assekuranz Herrmann lesen:

Assekuranz Herrmann | 06.11.2015

Festakt 110 Jahre Assekuranz Herrmann

Der erste Bürgermeister der Stadt Karlsruhe Wolfram Jäger und der Oberbürgermeister der Stadt Ettlingen Johannes Arnold überbrachten die Grußworte der beiden Kommunen. Der Ehrenpräsident Bernd Bechtold übermittelte im Namen der IHK Karlsruhe ...
Assekuranz Herrmann | 07.05.2014

Kunstraub: Eine Kunstversicherung schützt Galerien und Museen vor finanziellen Verlusten

Hohe Werte spiegeln hohe Risiken wider. Dies gilt insbesondere im Bereich der Kunst. Jeder Kunstraub bringt den Sammlern und Museen in Erinnerung, dass ihre Schätze großen Gefahren ausgesetzt sind. Laut Interpol liegen die jährlichen Verluste durc...
Assekuranz Herrmann | 04.02.2014

Manager und Geschäftsführer haften mit ihrem Privatvermögen

Organmitglieder tragen eine große Verantwortung und zwar nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Fehler ihrer Mitarbeiter. So sind Manager, leitende Angestellte und GmbH-Geschäftsführer vielfältigen Haftungsrisiken ausgesetzt. Das Probl...