info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
zinsBewusst | Robert Tzschöckel |

Clevere Anschlussfinanzierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nutzen Sie bei Anschlussfinanzierungen die derzeit niedrigen Zinsen für höhere Tilgungsleistungen.


Wer bei einer Anschlussfinanzierung die Einsparungen der niedrigen Zinsen in die Tilgung steckt und dabei seine Monatsrate nicht senkt, der macht vieles richtig.



Gerade bei Anschlussfinanzierungen lohnt der Blick auf die bisherige Monatsrate und viel wichtiger: der genaue Blick auf den Tilgungsanteil. Dass sich dieser im Laufe der Zeit erhöht wissen nicht viele, so Robert Tzschöckel, Inhaber von "zinsBewusst", einer unabhängigen Baufinanzierungsberatung aus München/ Rosenheim. Es wird daher auch immer von einer „anfänglichen Tilgung“ gesprochen. Daher ist bei einer geplanten Anschlussfinanzierung darauf zu achten, dass mindestens dieser „erhöhte Tilgungsanteil“ wieder vereinbart wird. Idealerweise liegt er sogar darüber, da sich durch die derzeit niedrigen Zinsen die kalkulatorische Gesamtlaufzeit des Darlehens sonst verlängert, so Robert Tzschöckel von zinsBewusst | Baufinanzierung München/ Rosenheim.

 

Überlegung:
Wer vor 10 Jahren seine Baufinanzierung abgeschlossen hat sollte sich damals schon über die Gesamtlaufzeit des Darlehens Gedanken gemacht haben. Diese sagt nämlich aus bis zu welchem Zeitpunkt, unabhängig von der Sollzinsbindung, das Darlehen komplett zurückgezahlt wird. Die Annahme für diese Berechnung ist jedoch ein gleichbleibender Zins und eine gleichbleibende Tilgung über eben diese Laufzeit. Nur selten kann die Sollzinsbindung jedoch über die gesamte Laufzeit gewählt werden und daher ist bei der Anschlussfinanzierung zu prüfen, wie sich meine ursprünglich geplante Laufzeit mit der neuen Anschlussfinanzierung, beeinflusst durch Zins und Tilgung, ändert.

 

Wie verändert sich der Tilgungsanteil innerhalb der Monatsrate nach 10 Jahren?
Beispiel: Das bisheriges Darlehen hat eine Darlehenssumme von 200.000 Euro, eine Tilgung i.H.v. 1,5% und einen 4%igen Zins.
Der Tilgungsanteil innerhalb der Monatsrate (=Annuität) betrug zu Beginn ca. 250 Euro. Kurz vor Ende der 10-jährgen Sollzinsbindung beträgt der Tilgungsanteil nun ca. 366 Euro. Das entspricht einer 2,2%igen Tilgung. Die kalkulatorische Gesamtlaufzeit in diesem Beispiel beträgt 32 Jahre und 8 Monate.


Welche „Gefahr“ entsteht jetzt mit niedrigen Zinsen?
Wird nun bei der Anschlussfinanzierung der erhöhte Tilgungsbetrag (im Beispiel 2,2%) angenommen, dann wird sich die Monatsrate auf ca. 503 Euro reduzieren. Damit verlängert sich die kalkulatorische Gesamtlaufzeit aufgrund der derzeit niedrigen Zinsen und der bisherige Plan zu einem bestimmten Zeitpunkt schuldenfrei zu sein kann nicht eingehalten werden. zinsBewusst | Baufinanzierung München/ Rosenheim berät Sie unabhängig und deutschlandweit zu alles Fragen der Baufinanzierung. 

Detail-Informationen: Wie funktioniert ein Annuitätenarlehen?



Web: http://www.zinsbewusst.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Tzschöckel (Tel.: 089 - 35 85 69 99), verantwortlich.


Keywords: Anschlussfinanzierung, Umschuldung, Baufinanzierung München, Baufinanzierung Rosenheim, zinsBewusst

Pressemitteilungstext: 360 Wörter, 3205 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: zinsBewusst | Robert Tzschöckel

Sie suchen nach einer passenden und günstigen Baufinanzierung?
Dann sind Sie bei uns in guten Händen. Wir beraten fair und "zinsBewusst".

Wir reden mit Ihnen über Ihre geplante Immobilienfinanzierung, beleuchten diese aus unterschiedlichen Blickwinkeln, nennen Alternativen und sprechen Ihnen eine ehrliche Empfehlung aus. Wir begleiten Sie zuverlässig von der Angebotseinholung bis hin zur Auszahlung Ihres Darlehens.

Mit mehr als 13 Jahren Erfahrung in der Baufinanzierung analysieren wir für Sie den Baufinanzierungsmarkt völlig frei von Produktinteressen.

Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns darauf.
Ihr Robert Tzschöckel


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von zinsBewusst | Robert Tzschöckel lesen:

zinsBewusst | Robert Tzschöckel | 05.08.2016

Anschlussfinanzierung und Forward-Darlehen

Zins-SWAP-Sätze können als gute Indikation für die Entwicklung von Bauzinsen herangezogen werden. Seit Ende Juni sind diese für 10-jährige Sollzinsbindungen um ca. 0,25% gefallen. Gerade für in der Zukunft liegende Anschlussfinanzierungen oder ...
zinsBewusst | Robert Tzschöckel | 17.06.2016

Baufinanzierung: Kennen Sie Ihre Darlehenslaufzeit? Achten Sie auf die richtige Tilgungshöhe.

„Als deutschlandweit tätige Baufinanzierungsberatung ist es uns wichtig, dass unsere Kunden von Anfang an objektiv und ehrlich beraten werden.“, meint Robert Tzschöckel, Inhaber von „zinsBewusst – Baufinanzierung München.“ Für die eige...
zinsBewusst | Robert Tzschöckel | 29.04.2016