info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Birimian - zukünftiger Lieferant für hochgradiges Lithium-Konzentrat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In ihrem neuen Research-Report über Birimian vergeben die australischen Experten eine klare Kaufempfehlung und ein Kursziel von 0,60 AUD, also eine gute 70 % Chance?



Birimian Ltd. (ISIN: AU000000BGS0 / ASX: BGS - https://www.youtube.com/watch?v=CqD3eL-obyg -) ist ein Rohstoff-Explorationsunternehmen und besitzt sehr prospektive Lithium- und Goldprojekte in Westafrika. Das Unternehmen praktiziert einen sehr selektiven Auswahlansatz für den Erwerb neuer Liegenschaften in vielversprechenden Regionen Westafrikas. Man exploriert aktiv über 2.000 km² hoch prospektive Gebiete in Mali und Liberia. Birimian's Projekte sind das 'Bougouni'-Lithium-Projekt, das fortgeschrittene 'Massigui'-Gold-Projekt sowie das 'Dankassa'-Gold-Projekt, die in Südmali beherbergt sind. Zusätzlich wird das 'Basawa'-Gold-Projekt in Liberia betrieben.

 

Die Projekte:

Das 'Bougouni'-Lithium-Projekt wird am aggressivsten exploriert, da das Projekt über enormes Potenzial verfügt. Bisher konnten neben Bohrungen auch schon Oberflächenaustretungen über eine Streichlänge von mehr als 700 m ausgemacht werden. Das Projekt ist noch weiterhin entlang des Streiches und in der Tiefe offen. Nach bisherigen Erkenntnissen bietet sich auf dem 'Bougouni'-Projekt die Chance eines großvolumigen Tagebaubetriebs. Von Seiten der Infrastruktur sind keine Probleme zu erwarten, da alles Benötigte in direkter Nähe vorhanden ist. Bevor es aber an die Produktionsplanung geht, soll zuerst das Explorationsziel von 15-18 Mio. Tonnen Lithiumoxid (Li2O) mit Gehalten von 1,8 - 2,2 % erreicht werden.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Birimian Ltd.

 

Innerhalb des 'Bougouni'-Projekts legt das Unternehmen derzeit den Fokus auf den 'Goulamina'-Prospekt, wo Rückspülbohrungen mächtige und hochgradige Lithiummineralisierungen in flacher Tiefe erbohrt wurden. Zu den besten Ergebnissen gehören unter Anderem 56 m @ 1,91 % Li2O ab 14 m, 57 m @ 1,72 % Li2O ab 57 m oder 23 m @ 1,96 % ab 20 m, sowie 40 m @ 1,84 % Li2O ab 10 m. Bei den derzeit durchgeführten Bohrungen konnten ebenfalls enorm hochgradige Abschnitte mit mehr als 2 % Li2O geschnitten werden. Die ersten Probenergebnisse der laufenden Diamant- und Rückspülbohrungen sollen gegen Ende September 2016 veröffentlicht werden.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Birimian Ltd.

 

Die Mineralogie auf dem 'Bougouni'-Projekt lässt aufgrund der tiefen Glimmergehalte eine Verarbeitung nach Industriestandards zu. Erste Testarbeiten wurden bereits mit der renommierten CSA-Global, die Teil des World Bank Entwicklungsprojekts sind, durchgeführt. Das Ergebnis aus der Korngrößen- und Schwerkrafttrennung zeigte hochgradiges Lithium-Konzentrat mit 6,7 %. Die Ausbringungsrate lag bei hohen 84,7 %.

 

In der Vergleichsgruppe, der wenigen an der TSX gelisteten Lithium-Unternehmen, schafft es Birimian dank hochgradiger Haufentonnage mit seinem harten Felsgestein-Lithiumvorkommen ganz nach vorne.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Birimian Ltd.

 

Ein weiteres Projekt, das vorangetrieben wird befindet sich in Süd-Mali. Das sogenannte 'Massigui'-Projekt ist ein Goldprojekt und umfasst ein Landpaket von 754 m². Bislang wurden hier 35.000 Bohrmeter abgeteuft, wodurch drei Vorkommen bestimmt werden konnten. Alle drei Vorkommen, 'Ntiola', 'Viper', und 'Koting' liegen weniger als 25 km von der Goldmine 'Morila' entfernt. Bisherige Explorationsarbeiten deuten auf weiteres signifikantes Potenzial von hochgradigen und frei vermahlbaren Goldmineralisierungen hin.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Birimian Ltd.

 

Die Goldproduktion auf 'Morila' läuft schon seit dem Jahr 2000. Bis heute wurden 6 Mio. Unzen Gold abgebaut. 'Morilla' ist mehr oder weniger eine 'Arbeitsgemeinschaft' die sich aufteilt in Ranglold Resources (40 %), Angelo Gold Ashanti (40 %) und der Regierung von Mali (20 %). Die vorhandene Verarbeitungsanlage kann 4 Mio. Tonnen pro Jahr verarbeiten. Allerdings kann die Mühlenbeschickung, wie sie momentan läuft nur noch bis Ende des Jahres aufrecht erhalten werden. Deshalb soll die Verarbeitungsanlage neu ausgerichtet werden, um auch Erz mit niedrigeren Gehalten verarbeiten zu können. Dann könnte auch das 'Massigui'-Material von Birimian in der Anlage verarbeitet werden. Diesbezüglich hat es schon erste Gespräche gegeben.

 

Mali besitzt seit 1992 eine konstitutionelle Demokratie und ist politisch stabil. Auch die Minenjurisdiktion ist sehr gut. Immerhin ist Mali der drittgrößte Goldproduzent in Afrika. Die steuerlichen Bedingungen sind ebenfalls sehr gut, genau wie die relativ niedrigen Abgaben Pluspunkte für Projekte in Mali sind.

 

Die anderen beiden Gold-Projekte 'Dankassa' und 'Basawa' sind aus Kostengründen vorerst auf 'Eis' gelegt, um die Barmittel zu schonen.

 

Die Geschäftsleitung:

 

Winton Willesee

Position: Chairman

Herr Winton bringt sehr viel Erfahrung aufgrund seiner vielen Positionen als Direktor und Vorsitzender mehrerer Aktiengesellschaften in Birimian ein. Er konnte bereits in mehreren Ländern Explorationsgesellschaften ausbauen, indem er für sie erfolgreich Kapital beschafft hat. Er ist ein Experte des Instituts Financial Services Australien, ein Mitglied des australischen Instituts für Firmendirektoren und des CPA Australien.

 

Kevin Joyce

Position: Managing Director

Herr Joyce kann auf mehr als 23 Jahre Erfahrung im Rohstoffbereich, vorrangig in Australien und Afrika, zurückblicken. Er hält einen Ehrengrad in Geologie von der Universität Western Australia. Nicht nur in Australien, wo er die längste Zeit seines Arbeitslebens verbracht hat, ist er ein geschätzter Geologe. Herr Joyce bekleidete bereits leitende Führungspositionen bei Renison Goldfields, Goldfields Ltd. und Placer Dome Asia Pacific. Zuletzt arbeitete er bei Agincourt Resources und Resolute Mining Ltd. in Indonesien und Westafrika. Joyce hat maßgeblich an einer Reihe von Projektgenerationen, deren Erwerb und der Erforschungsinitiativen in den westafrikanischen Ländern Mali, Burkina Faso und Cote d'Ivoire mitgewirkt.

 

Hugh Bresser

Position: Director

Herr Bresser bringt mehr als 25 Jahre Minen-Erfahrung in Birimian ein. Er hält einen Ehrengrad der Economic and Metalliferous Geology from James Cook University und einen MBA, den er an der Mt Eliza Business School in Melbourne absolvierte.

Er arbeitete zehn Jahre bei BHP Billiton wo er sehr viele Projekte innerhalb Australien, Asien, Südafrika und Südamerika bewertete. Bresser war maßgeblich an der erfolgreichen Juniorverbindungsstrategie von Billiton in Australien beteiligt, und hat erheblich zu Fusionen beigetragen. Weiterbilden konnte er sich bei BHP auch in den Bereichen der globalen Erforschungsarbeiten, der Geschäftsplanung und dem Risikomanagement. Vorher konnte er sich einen Namen innerhalb der BHP Billiton Iron Ore Group erarbeiten, indem er erfolgreich an der Versorgungskettenoptimierung und neuen Kapitaldurchführungen gearbeitet hat. Auch bei Pancontinental Mining Ltd., Renison Goldfields Consolidated and Goldfields Ltd. konnte er durch seine Fachkompetenz erstaunliches Leisten.

 

Die Finanzen:

Birimian ist an der Heimatbörse in Australien an der Australien Stock Exchange (ASX) unter dem Kürzel BGS gelistet. Aber auch in Deutschland ist das Unternehmen in Frankfurt, Berlin und Tradegate unter der ISIN: AU000000BGS0 handelbar. Derzeit hat Birimian 178 Mio. Aktien und 28,9 Mio. Optionen, die aktuell einen gewichteten Ausübungspreis von 0,218 AUD haben, ausstehen.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: www.asx.com.au

 

Das schuldenfreie Unternehmen verfügt über Barmittel in Höhe von rund 8 Mio. AUD. Das Board und das Management halten rund 6,5 % der ausstehenden Aktien. Die Top 20 Aktionäre halten rund 51 % an Birimian. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 0,35 AUD errechnet sich eine Marktkapitalisierung von 62,3 Mio. AUD.

 

Fazit und Ausblick:

 

Birimian ist mit seinen Projekten für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Für Furore sollte das Lithium-Projekt sorgen. Denn: Lithium könnte sich zu einem der wichtigsten Rohstoffe der Zukunft entwickeln. Er findet Verwendung in Handy-Akkus, Computern und in Elektrofahrzeugen. Bei letzteren ist zwar der Durchbruch noch nicht geschafft, aber in Deutschland wird eifrig am Ausbau der Ladestationen gearbeitet, was auf zukünftig mehr Elektrofahrzeuge schließen lässt. Laut dem Bundesverband der Wasser- und Energiewirtschaft gibt es aktuell rund 6.520 Ladestationen, und damit deutlich mehr als noch zu Jahresbeginn. Auch Daimler will nach eigenen Angaben sein erstes Elektro-SUV auf der Pariser Automesse vorstellen. Ab 2018 soll dann jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt kommen. Auch die Elektrifizierung von Bussen steht auf Daimlers Plan und soll bis 2018 Wirklichkeit werden. Experten rechnen bereits jetzt mit einer Lithium Verknappung. Birimian kann diesen Rohstoff zukünftig in sehr guter Qualität liefern. Zunächst aber bleibt es noch spannend, welche Gehalte und Strecken die neuen Bohrergebnisse liefern. Wir gehen nach unseren Recherchen davon aus, dass das Unternehmen sein Explorationsziel von 15-18 Mio. Tonnen Lithiumoxid relativ zügig erreichen wird.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Birimian Ltd.

 

Das Goldprojekt 'Massigui' ist ebenfalls sehr interessant, da sich hier scheinbar eine Möglichkeit ergibt, das Erz von einem 'Subunternehmer' verarbeiten zu lassen. Das wäre natürlich ein Ritterschlag, da man ohne die Kosten eines Minenaufbaus zum Produzenten aufsteigen würde. Birimian ist eine zweifelsohne eine spekulative Aktie, die aber nicht unterschätzt werden sollte.

 

So sehen es auch die Analysten des australischen Finanzdienstleister Hartleys Ltd. In ihrem neuen Research-Report über Birimian vergeben die Experten eine klare Kaufempfehlung und ein Kursziel von 0,60 AUD.


Laut Hartleys sei Birimian eine der aktivsten Lithium-Explorations-Gesellschaften im westlichen Afrika. Das australische Unternehmen halte entsprechende Lithium- und Goldlizenzen mit einem Umfang von circa 2.000 Quadratkilometern, und diese hauptsächlich in Mali. Die dortigen Entwicklungsgebiete würden sich durch eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur und eine erhöhte Explorations- und Förderaktivität auszeichnen, erläuterten die Experten.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte



Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Lithium, Birimian, E-Autos, Akkus, Handy

Pressemitteilungstext: 1918 Wörter, 16988 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 06.12.2016

Aus Brazil Resources wird GoldMining

Ein neuer Name zum Nikolaus: Der im kanadischen Vancouver beheimatete Rohstoffexplorer Brazil Resources Inc. (ISIN: CA1058651094 / TSX-V: BRI - https://www.youtube.com/watch?v=8M-t3pJIfUo -) firmiert ab dem 6. Dezember unter der Bezeichnung GoldMi...
Swiss Resource Capital AG | 06.12.2016

Kirkland Lake Gold Manager kommt zu Treasury Metals

Treasury Metals Inc. (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML - http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/?v=295604 -) gab zum Ende der vergangenen Woche bekannt, das mit Wirkung zum 5. Dezember 2016 Herr Chris Stewart den Posten des Pre...
Swiss Resource Capital AG | 06.12.2016

Sierra Metals ‚Yauricocha‘-Mine im November überraschend produktiv

Der kanadische Basis- und Edelmetallproduzent Sierra Metals (ISIN: CA82639W1068 / TSX: SMT - https://www.youtube.com/watch?v=P8cY0zIXoRE -) überraschte zu Beginn dieser Woche mit einem positiven Produktionsergebnis seiner peruanischen 'Yauricocha...