info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Post AG |

Kosten senken – Zahlungseingänge verbessern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Deutsche Post bietet Retourenmanagement für Versicherungen


Versicherungen kennen das Problem: Im Anschluss an die Aussendung ihrer Beitragsrechnungen häufen sich wegen unzustellbarer Sendungen die Retouren bei den Sachbearbeitern. Bis diese hohe Zahl der Rückläufer bearbeitet ist, haben die Unternehmen oft schon aufwändige Forderungsprozesse eingeleitet. Die Folge sind verzögerte Zahlungseingänge und unnötige Kosten.

Das vermeiden Versicherungen ab sofort mit dem Retourenmanagement der Deutschen Post. Sie nimmt die nicht zustellbaren Sendungen entgegen, erfasst den Retourengrund und die Versichertendaten und leitet diese Informationen täglich an das Assekuranzunternehmen weiter.

Die aktuellen Berichte der Deutschen Post ermöglichen es den Versicherungen, weitere Aussendungen an nicht zustellbare Anschriften zu stoppen, bis ein Rechercheergebnis vorliegt. Bei der Post übernehmen in der Zwischenzeit geschulte Mitarbeiter die aufwändige manuelle Recherche der aktuellen Kundenadresse in Adress-, Telefon- oder Umzugsdatenbanken. Auch eine telefonische Kontaktaufnahme ist möglich. Sind Terminsachen nicht zustellbar, weist die Prozessdokumentation nach, dass die rechtlichen Fristen eingehalten und die Mitteilungspflicht erfüllt wurde.

Kosten entstehen nur bei Erfolg
Die Deutsche Post integriert das Retourenmanagement systematisch und individuell in den Abrechnungsprozess des Versicherungsunternehmens. Wurde eine Adresse erfolgreich recherchiert, werden die Schriftstücke mit einem personalisierten Begleitschreiben neu versendet. Handelt es sich hierbei um Rechnungen, beschleunigen sich dadurch auch die Zahlungseingänge des Unternehmens. „Da wir mit unserer professionellen Adressrecherche Erfolgsraten von über 60 Prozent erreichen, bieten wir den Versicherern trefferbezogene Abrechnung an: Sie zahlen nur für die Rechercheerfolge“, erläutert Dr. Matthias Gleichmann, Lösungsmanager im Bereich Systemlösungen Brief bei der Deutschen Post. Die korrigierten Anschriften übermittelt die Post abschließend den Versicherungsunternehmen. Dadurch verbessert sich die grundsätzliche Qualität der Adressbestände und die Versicherungsunternehmen erhöhen nachhaltig ihre Zustellungsraten.

Pressekontakt:
Deutsche Post World Net
Konzernkommunikation
Pressestelle
Uwe Bensien
Tel. 0228/182-9944
E-Mail: pressestelle@deutschepost.de


Deutsche Post World Net ist die weltweit führende Logistik-Gruppe.
Mit der gebündelten Logistik-Kompetenz ihrer Marken Deutsche Post, DHL und Postbank bietet die Gruppe integrierte Dienstleistungen und maßgeschneiderte, kundenbezogene Lösungen für das Management und den Transport von Waren, Informationen und Zahlungsströmen durch ihr multinationales und multi-lokales Know-how und Netzwerk. Deutsche Post World Net ist zugleich führender Anbieter für Dialog Marketing sowie effiziente Outsourcing- und Systemlösungen für das Briefgeschäft. In 2005 wurde ein Konzernumsatz von 45 Milliarden Euro erwirtschaftet. Deutsche Post World Net beschäftigt rund 500.000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien und ist damit einer der größten Arbeitgeber weltweit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Burkhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 311 Wörter, 2745 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Deutsche Post AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Post AG lesen:

Deutsche Post AG | 24.11.2013

Postversand per Mausklick

Ob Auftragsbestätigung, Rechnung, Gehaltsabrechnung oder allgemeine Korrespondenz – in allen Berufsbranchen sind täglich eine Vielzahl an Briefen zu versenden. Zahlreiche Schreiben sind dabei streng vertraulich und dürfen auch im Zeitalter zunehm...
Deutsche Post AG | 20.01.2010

SSL-zertifikate von Signtrust

Bonn, 20. Januar 2010: Signtrust erweitert das Produktangebot: Das Trustcenter der Deutschen Post bietet ab sofort auch SSL-Zertifikate zur sicheren Datenübertragung im Internet an. Vier Produktvarianten stehen zur Verfügung: Signtrust SSL Premium ...
Deutsche Post AG | 11.01.2010

Studie: Dienstleistungs- und Servicestrategien im GKV-Markt, eine Vorstands- und Führungskräftebefragung

Bonn, 11. Januar 2010. Die Gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland stecken in einer der tiefgreifendsten Veränderungen seit ihrem Bestehen. „Vom Geldwechsler zum Dienstleister“ - so beschreibt ein GKV-Vorstand stellvertretend für den Markt den...