info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Briggs & Stratton |

Briggs & Stratton für einen glatten Schnitt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Agria setzt den Vanguard V-Twin Motor für seine neuen Geräteträger ein


Viernheim, 1. Dezember 2006 – Gleich bei drei Maschinen hat sich der Gartengeräte-Hersteller Agria für die Antriebslösungen von Briggs & Stratton entschieden. Die 22 PS und 18 PS starken Vanguard V-Twin Motoren treiben die großen Vielzweckmaschinen an und bei dem kleineren Einachsschlepper und Geräteträger kommt der Einzylinder Vanguard Motor mit 13 PS Leistung zum Einsatz.

Seit über 60 Jahren ist Agria einer der Pioniere bei Maschinen für die Boden- und Grünflächenbearbeitung. Der stärkste Agria Geräteträger, der 5900 Taifun, wird von den 22 PS und 18 PS starken Vanguard V-Twin Motoren von Briggs & Stratton angetrieben und bietet eine außergewöhnliche Zuverlässigkeit und Leistung. Die Holm-Aktiv-Lenkung sorgt für ein kraftsparendes, wenig ermüdendes Lenken der Maschine. Der stufenlose Fahrantrieb ermöglicht einen einfachen Fahrtrichtungswechsel, eine ruckfreie Beschleunigung und vermindert wesentlich den Kupplungsverschleiß. Die zentrale Feststellbremse gewährleistet ein sicheres Abstellen der Maschine am Hang sowie ein Feststellen bei Zapfwellenarbeiten im Standbetrieb.

Der 22 PS Vanguard Zweizylinder-Viertakt-Benzinmotor ist für den Betrieb bei extremer Staubbelastung ausgelegt und daher mit einem groß dimensionierten Zyklon Luftfilter ausgestattet. Die neue Vanguard Motorenreihe mit oben liegender Nockenwelle und der neuen Cooler Cleaner-Technik steigert die Leistung und Produktivität drastisch. Die Vanguard V-Twin OHV Motoren stehen für satte Motorleistung, saubere Abgase und Laufkultur bei idealer Motorkühlung. Konsequent weiterentwickelt mit optimiertem Kühlluftgebläse, Lüftergehäuse und rotierendem Kühlluftgitter mit Schmutzpartikelabscheidung (Cooler Cleaner Technology) arbeiten die Motoren in einem niedrigeren Temperaturniveau bei weit weniger Verschmutzung im Kühlluftbereich. Das Ergebnis sind verbesserte Leistungswerte und ein geringerer Instandhaltungsaufwand.

Den Einachsschlepper und Geräteträger 2500 Hydro treibt der 13 PS starke Vanguard Motor an. Der stufenlose, hydrostatische Fahrantrieb ermöglicht eine optimale Arbeitsgeschwindigkeit. Dank der stufenlosen Achsverstellung sind keine Gegengewichte zur Schwerpunktverlagerung erforderlich. Für eine einfache Lenkung sorgt die elegante, werkzeuglose Holmumkehr. Die Maschine verfügt zudem über eine unabhängige Zapfwellenkupplung sowie über einen bewährten Anbauflansch für alle Geräte. Typische Einsatzgebiete sind die Bodenbearbeitung, Grundstücks- und Wegepflege.

Die Vanguard V-Twin Motoren erfüllen alle Emissionsanforderungen der CARB, EPA und EU-Vorschriften. Das unterstreicht die Bedeutung des Umweltschutzes bei der Entwicklung und Konstruktion von Briggs & Stratton Produkten.

Der 5900 Taifun und 2500 Hydro sind CE zertifiziert und entsprechen allen derzeit gültigen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften. Die Bundesanstalt für Straßenwesen, die deutsche Landwirtschaftsgesellschaft und der deutsche Bauernverband testen und inspizieren regelmäßig die Agria Maschinen. Das gewährleistet höchste Ansprüche auf Sicherheit und Qualität.

„Die Agria Produkte werden in über 30 Ländern eingesetzt. Für uns ist es selbstverständlich, dass unsere weltweiten Kunden sich auf einen professionellen Service verlassen können. Als internationaler Hersteller verfügt auch Briggs & Stratton über ein weit gespanntes Partnernetz. Damit steht unseren Kunden der exzellente Support zur Verfügung, den sie von einem Agria Gerät erwarten. Schließlich ist eine Maschine nur so gut wie die Betreuung vor Ort.“, sagt Klaus Orth, Director Marketing und Vertrieb bei der Agria-Werke GmbH. „Die Einhaltung der aktuellen EU-Vorschriften zur Emissionskontrolle ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Unsere Entscheidung für den Vanguard Motor von Briggs & Stratton war deshalb ein logischer Schritt“, begründet Orth die Entscheidung.

„Wir freuen uns, dass ein so renommierter Hersteller unsere Motoren einsetzt. Agria hat den Anspruch, Weltklasse Entwicklungen und höchste Qualität zu bieten. Wir möchten auch in Zukunft eng mit Agria zusammenarbeiten“, fügt Thomas Holzhüter, Sales Manager Briggs & Stratton Commercial Power, hinzu.


Über Briggs und Stratton:
Briggs und Stratton fertigt seit nahezu 100 Jahren Motoren für den industriellen Bereich. Das Unternehmen bietet mit seinen innovativen, leistungsfähigen und umweltfreundlichen Produkten Herstellern weltweit ein umfangreiches Leistungsspektrum an hochwertigen Benzin- und Dieselmotoren. Sitz des Anbieters ist in den USA mit internationalen Niederlassungen und autorisierten Vertriebs- und Servicepartnern weltweit. Die deutsche Zentrale mit dem Applikationszentrum für Europa hat ihren Sitz in Viernheim bei Mannheim.

Pressekontakt: Briggs und Stratton Commercial Power Corporation
Thomas Holzhüter, Tel: +49-6204-600-120, Fax: +49-6204-600-182
Email: holzhueter.thomas@briggs.de, www.commercialpower.com

PR-Agentur: Helmut Weissenbach PR GmbH
Denise Özdemir, Tel: (+49)89/55 06 77 76, Fax: (+49)89/55 06 77 90
Email: briggs_stratton@weissenbach-pr.de, Web: www.weissenbach-pr.de

Web: http://www.commercialpower.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Denise Özdemir, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 566 Wörter, 4772 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Briggs & Stratton lesen:

Briggs & Stratton | 12.03.2010

Briggs & Stratton: Preisgekrönt zur bauma 2010

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, da sie uns zeigt, dass unser Ansatz, bereits bei der Entwicklung sehr eng mit unseren OEM-Kunden und den großen Vermietern zusammenzuarbeiten, der richtige Weg ist“, sagt Thomas Holzhüter, Director S...
Briggs & Stratton | 15.12.2009

Briggs & Stratton: Und sie drehen sich noch

Ursprünglich als Notstromaggregat geplant, dienen die Vanguard™-betriebenen Generatoren jetzt als Haupt-Energiequelle – vor allem an schwer zugänglichen ländlichen Standorten, wo der Anschluss an ein Versorgungsnetz zu aufwendig ist. Der Einsatz...
Briggs & Stratton | 24.04.2007

Briggs & Stratton: Mit neuer Motorenpower volle Kraft voran

Die neuen Vanguard-Motoren gibt es in drei Leistungsstufen: 5,5 und 6,5 PS bei einem Hubraum von 205 cm³ bzw. 9 PS bei 305 cm³. „Im Vergleich zu den bisherigen Motoren haben die neuen Modelle dank des größeren Hubraums mehr Leistung und höhere ...