info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Optimizely GmbH |

Optimizely präsentiert neue Experimentation-Plattform für Marketer, Entwickler und Produktmanager: Optimizely X

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Über Web und Mobile hinaus: Neue Business-Plattform von Optimizely ermöglicht Tests auf beliebigen Endgeräten, Kanälen und Applikationen


Optimizely, die weltweit führende Experimentation-Plattform, gab auf seiner jährlichen User Conference in San Francisco, Opticon 2016, die Einführung von Optimizely X bekannt. Optimizely X ist eine komplett überarbeitete Lösung, die Erweiterungen der...

San Francisco, 16.09.2016 - Optimizely, die weltweit führende Experimentation-Plattform, gab auf seiner jährlichen User Conference in San Francisco, Opticon 2016, die Einführung von Optimizely X bekannt. Optimizely X ist eine komplett überarbeitete Lösung, die Erweiterungen der Web- und Mobile-Flaggschiffprodukte von Optimizely sowie neue, speziell für Entwickler designte Produkte umfasst. Die neuen Produkte gestatten die unkomplizierte Durchführung von Experimenten auf beliebigen Endgeräten, Kanälen und Applikationen.

Die explosionsartige Vermehrung der Endgeräte, mit denen Menschen heute kommunizieren, hat die Art der Interaktion zwischen Kunden und Unternehmen verändert. Die Zahl der Kontaktpunkte ist höher, die Absatzmöglichkeiten sind gestiegen. Der Kunde erwartet, dass seine Vorlieben und seine Vorgeschichte bekannt sind, um stark personalisierte Inhalte ausgespielt zu bekommen. Nach dem Prinzip „Experiment Everywhere“ können Unternehmen mit der neuen Optimizely X-Plattform nicht nur das testen, was Kunden auf ihrer Website sehen, sondern auch das, was sie erleben: die Reihenfolge der Suchergebnisse, Produkt- und Content-Empfehlungen, neue mobile Features, Preisänderungen usw. Mit diesen Tests lassen sich Kundeninteraktionen optimieren und Umsätze steigern.

„Ob Marie Curie, Thomas Alva Edison, Steve Jobs oder Elon Musk – jede große Erfindung, jede wissenschaftliche Erkenntnis entstand ursprünglich aus einem Experiment”, erinnert sich Dan Siroker, CEO von Optimizely. „Was die Grenzen des Möglichen angeht, stellt Optimizely X für unsere Kunden einen Quantensprung dar: So können sie ihre Experimente weiter ausreizen und die User Experience ihrer Nutzer von Grund auf verändern.”

Optimizely X ermöglicht kontinuierliches Experimentieren mit Tests auf jedem beliebigen Kanal und jedem Gerät mit Internetverbindung. Mithilfe der erstklassigen Stats Engine von Optimizely liefert Optimizely X Ergebnisse in Echtzeit.

Optimizely X umfasst:

Optimizely X Web Experimentation: Web Experimentation ist die einfachste und effektivste Art, Experimente auf der gesamten Website durchzuführen. Dieses leicht zu implementierende Tool für das moderne Web ist mit einem nutzerfreundlichen visuellen Editor ausgestattet. Durch die One-Klick-Integration kann das gesamte Unternehmen Tests durchführen, ohne Code einbauen zu müssen.

Optimizely X Web Personalization: Durch Behavioural Targeting und die Einbindung eigener sowie Drittanbieterdaten lassen sich integrierte dynamische Kundenprofile erstellen – und in Echtzeit eine maßgeschneiderte Benutzererfahrung für jeden Besucher ausspielen.

Optimizely X Web Recommendations: Mit Web Recommendations werden auf jeder beliebigen Webseite automatisch Produkt-, Kategorie- und Content-Empfehlungen eingespielt: Maschinelle Lernverfahren optimieren die Empfehlungen kontinuierlich und sorgen so für einen hohen ROI. Mithilfe nativer Testfunktionen lassen sich Algorithmen sowie die Platzierung und die Darstellung von Elementen testen.

Optimizely X Full Stack: Beim Design dieses Tools wurden speziell die Anforderungen von Software-Entwicklern berücksichtigt. Full Stack führt Tests für alle Anwendungen in den gängigsten Programmiersprachen durch, wie beispielsweise Python, Java, Ruby und Node. Weitere Software Developer Kits sind geplant. Mit Full Stack können Produkt- und Entwicklungsteams ausführliche Tests des gesamten Technologie-Stacks durchführen, wie etwa Tests zur Preisgestaltung, zu Suchergebnissen oder zu Redesigns. Server- und Client-seitige Tests laufen hierbei auf ein und derselben Testplattform.

Optimizely X Mobile: Verbesserte Funktionen und leistungsfähige Entwickler-Tools ermöglichen Unternehmen, auch ihre mobilen Kunden einzubinden und iOS- und Android-Apps zu testen. Neue Features können sofort eingeführt werden, ohne App Store- oder Google Play-Reviews abwarten zu müssen.

Optimizely X OTT: Das ist ein neu entwickeltes Tool zum Testen von OTT (over-the-top)-TV-Applikationen, die auf tvOS (Apple TV) oder Android TV laufen. Hiermit lassen sich beispielsweise Navigation, App-Layout, Website-Design, gefeaturete Inhalte oder integrierte Benachrichtigungen testen.

Optimizely X ermöglicht es Führungskräften sowie Marketing-, Produkt- und Entwicklungsteams, durch kontinuierliches Testen effiziente Entscheidungen zu treffen und ihren Kunden eine bessere User Experience zu bieten. Mit dieser neuen, einheitlichen Plattform haben sie die Möglichkeit, eine Testkultur im gesamten Unternehmen zu etablieren.

„Hätten wir bei LegalZoom nicht die Möglichkeit, mit Optimizely zu experimentieren, müssten wir viel vorsichtiger operieren. Das würde uns in unserem Wachstum stark einschränken und vielen Tausend Kunden die benötigte, rechtliche Unterstützung verwehren“, so Eddie Hartman, Mitgründer von LegalZoom. „Mit den Optimizely-Experimenten können wir mutiger sein und mehr Risiken eingehen, um eine erfolgreiche Lösung zu finden. Optimizely macht uns flexibler und anpassungsfähiger, da wir produktübergreifend testen können – und zeigt uns mehr Möglichkeiten auf, unseren Kunden zu helfen.“

Optimizely X wird ab dem 4. Oktober 2016 allgemein verfügbar sein. Mehr dazu erfahren Sie unter www.optimizely.com/X.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 653 Wörter, 5449 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema