info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Krone und SiFaT besiegeln Schulungspartnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bestehende Zusammenarbeit wird ausgebaut

Berlin/Werlte, 16.09.2016.



Der Nutzfahrzeughersteller Krone und der Hersteller von Lkw-Fahrsimulatoren SiFaT Roadsafety werden auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 ihre Partnerschaft für mehr Sicherheit und Effizienz im Straßentransport vorstellen.





Über die Schulungskonzepte für Fahrer herkömmlicher Lkw-Kombinationen hinaus hat SiFaT Effizienzprogramme und Apps sowie eigens für Krone-Kunden ein spezielles Training für die Fahrer der 25,25 m Lang-Lkw entwickelt.



"Die Partnerschaft mit SiFaT ist ein weiterer Baustein in unserem integrierten Ansatz zur CO2-Senkung im Transport und für mehr Sicherheit auf den Straßen", erläutert Gero Schulze Isfort, Geschäftsführender Direktor der Krone Nutzfahrzeug Gruppe. "Moderne Transportunternehmen können nur dann noch sicherer und sparsamer werden, wenn sie ihre Fahrer konsequent in den Effizienzprozess einbinden und ihnen vermitteln, wie sie das volle Effizienzpotential der Krone-Fahrzeuge abrufen können. Weil die Simulatortechnik und die Trainings von SiFaT aus unserer Sicht aktuell die besten Schulungsmöglichkeiten für Lkw-Profis bieten, bieten wir dieses Know-how ab sofort als neues Krone Serviceprodukt an."



Für die in Deutschland laufenden Feldversuche, bei denen häufig Krone Lang-Lkw eingesetzt werden, hat SiFaT ein eigenes Schulungsprogramm für die Lang-Lkw-Fahrer entwickelt. "Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass auf den Lang-Lkw ausschließlich speziell geschulte Fahrer eingesetzt werden dürfen", erklärt Klaus Haller, Geschäftsführer von SiFaT Road Safety. "Der große Pluspunkt der Simulator-Schulung ist hier, dass wir pro Tag zwischen 12 und 16 Fahrer trainieren können, ohne dass ein Lang-Lkw bereitgestellt werden muss."



Bestehende Zusammenarbeit ausgebaut



Mit der neuen Schulungspartnerschaft bauen Krone und SiFaT die bestehende Zusammenarbeit konsequent aus. "Die Schulungs-Angebote von SiFaT verstehen wir als integralen Bestandteil des Krone-Effizienzpartnerprogramms", so Gero Schulze Isfort. "Als verantwortungsbewusster Trailer-Hersteller möchten wir unseren Kunden ein umfassendes Effizienz-Paket aus einer Hand anbieten - vom effizienten Fahrzeug bis zur speziellen Fahrer-Schulung. Das entspricht unserer `All-in-Krone-Philosophie'."



SiFaT wiederum nutzt für die mobile Version seiner Simulatoren, die beispielsweise mit Original-Fahrerkabinen von Mercedes, MAN oder Scania ausgestattet sind, eine Spezial-Wechselbrücke von Krone. Darin ist sowohl der Simulator wie auch ein Schulungsraum für Trainer und weitere Trainingsteilnehmer eingerichtet. Nach dem konventionellen Abbrücken vom Lkw kann die Brücke über hydraulische Stützen auf Bodenniveau abgesenkt und nahezu überall als Trainingszentrum eingesetzt werden. Voraussetzung ist lediglich eine befestigte ebene Fläche sowie ein Stromanschluss.







Quelle: SiFaT Road Safety GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 379 Wörter, 3219 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 17.01.2017

Kapsch TrafficCom erweitert Expertise, Portfolio und Zielmärkte durch Beteiligung an Fluidtime

Wien, 13.01.2017. Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) und Fluidtime Data Services GmbH (Fluidtime) schließen sich zusammen, um gemeinsam integrierte Mobilitätslösungen zu entwickeln. Dafür betei...
Telematik-Markt.de | 17.01.2017

Unternehmen der "TOPLIST der Telematik" am 09. Mai im Konferenzprogramm auf der transport logistic 2017

Hamburg, 11.01.2017. Renommierte Experten aus dem profunden und hochkompetenten Kreis qualifizierter Telematik-Anbieter der "TOPLIST der Telematik" diskutieren und referieren über die vielfältigen Herausforderungen, welche vor der Logistik- und Tr...
Telematik-Markt.de | 17.01.2017

Opheo Web: Sendungsverfolgung und Integration externer Fahrer in das mobile Auftragsmanagement

Hamburg, 17.01.2017. Die initions AG präsentiert auf der Logistikmesse LogiMAT (14. bis 16. März) in Stuttgart mit Opheo Web eine cloudbasierte Lösung für den einfachen und sicheren Datenaustausch entlang der Lieferkette. Als erste konkrete An...