info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Juniper Networks |

Juniper Networks verbessert die Effizienz von IP-Videodistributions-Netzwerken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Neue Verbesserungen gestalten die Bereitstellung von TV und Video-on-Demand-Diensten in Backbone-Netzen einfacher und kostengünstiger


München, 4. Dezember 2006 - Juniper Networks, Inc. (NASDAQ: JNPR) stellt eine Reihe von Verbesserungen vor, die Netzwerkanbietern eine effizientere und zuverlässigere Übertragung von Video-Diensten im gesamten IP-Backbone ermöglichen. Zu den neuen Features gehören mehrere Verbesserungen an der MPLS-basierten Point-to-Multipoint (P2MP)Broadcast-Video-Verteilung sowie erweiterte Funktionen für das SDX-300 Service Deployment System. Diese Neuerungen dienen dazu, eine kosteneffektive Lösung anzubieten, damit Service Provider große Mengen an (Video-)Inhalten bereitstellen können, während gleichzeitig der Betrieb, die Administration und das Management von IPTV-Delivery-Netzwerken vereinfacht werden. Die Einführung anspruchsvoller netzwerkbasierter Dienste lässt sich damit insgesamt rascher realisieren.

Mit dem im Rahmen seines ‚Open IP Service Creation Program’ (OSCP) entwickelten ‚Liquid LSP’ präsentiert Juniper Networks eine Lösung, die die offenen APIs des SDX-300-Systems nutzt, um einen zuverlässigen und effizienten Transport von Video-on-Demand-Content im gesamten Netzwerk zu gewährleisten. Auf der Basis offener Schnittstellen (API) haben Video-Serving-Plattformen von Fremdunternehmen die Möglichkeit, mit dem SDX-300-System und Juniper-Routern zu kommunizieren. Durch die Nutzung des bestmöglichen Pfads zwischen Content-Quelle und Teilnehmer wird einerseits die Netzwerk-Effizienz gesteigert, während andererseits für ein hohes Maß an Videoqualität gesorgt wird. Mit seiner Fast-Failover-Unterstützung ermöglichen Liquid LSPs außerdem Ersatzschaltungen im Fehlerfall im Bruchteil einer Sekunde. Dadurch ist die Qualität und Zuverlässigkeit von Videodiensten selbst bei hoher Netzwerkauslastung und Hardwareausfällen gesichert.

Durch die Möglichkeit, LSPs dynamisch zwischen verschiedenen Video-Serving-Standorten zu aktivieren oder zu modifizieren, geben Liquid LSPs den Providern die Möglichkeit, Videos von mehreren Punkten aus gleichzeitig einzuspeisen. Damit lassen sich die Kosten senken und das, Netzwerkdesign flexibler gestalten. Nur Juniper und seine OSCP-Partner können zurzeit diese besondere Fähigkeit bieten, die sich von der Netzwerk bis zur Anwendungsschicht erstreckt.

Mit dem Ziel, seinen IPTV-Kunden ein höheres Maß an Versorgungssicherheit zu bieten, war SeaChange International das erste Unternehmen, das seine offene IPTV-Plattform mit der Liquid LSP Funktionalität von Juniper integrierte. Dazu Steve Davi, Vice President of Engineering bei SeaChange: „Juniper kann Betreibern helfen, eine effektive Nutzung der Netzwerkbandbreite zu gewährleisten, während die IPTV-Dienste immer mehr Inhalte enthalten und eine wachsende Zahl von Teilnehmern anziehen. Liquid LSP ergänzt die intelligente Content-Weiterleitung der Back-Office-Software von SeaChange. Wir haben es hier mit einem absolut soliden QoS-Konzept zu tun, das wir unseren Kunden jetzt zur Verfügung stellen können.“

Von Juniper wurde außerdem eine Reihe von Verbesserungen implementiert um die branchenführenden Point-to-Multipoint (P2MP) Fähigkeiten von JUNOS weiter aufzuwerten. P2MP ist eine MPLS-basierte Multicasting-Lösung für die effiziente, skalierbare und zuverlässige Bereitstellung von TV-Traffic über das Backbone-Netz. P2MP ermöglicht es Providern, die Einfachheit der MPLS-Technik für die Video-Distribution im Backbone zu nutzen, ohne dass neue Protokoll hinzukommen oder der Betrieb komplexer wird. Zu den neuen Features gehört die Erweiterung der CSPF-Funktionalität (Constrained Shortest Path First) auf P2MP-LSPs. Das Netzwerk kann damit für einen Video-Stream automatisch den effizientesten Übertragungsweg durch ein Netzwerk ermitteln. Einige wenige Super-Head-Ends können damit über große Entfernungen hinweg eine große Zahl dezentraler Video Serving Offices betreuen, während die Qualität, mit der die IPTV-Kanäle bereitgestellt werden, stets gewährleistet ist.

Juniper kündigt ebenfalls Verbesserungen an BGP (Border Gateway Protocol) basierten VPLS (Virtual Private LAN Services) an. Diese Technologie wurde von Juniper entwickelt. BGP-basierte VPLS sind eine wichtige Schlüsseltechnologie für carrier-gerechte Ethernet-Dienste und erleichtern die Skalierung von Metro-Videodistributions-Netzwerken. Gemeinsam tragen die an JUNOS vorgenommenen Verbesserungen dazu bei, die Effizienz von IPTV-Distributionsnetzwerken zu erhöhen.

„Obwohl sich ein großer Teil des Interesses im IPTV-Bereich bisher auf die Peripherie des Netzwerks konzentrierte, ist die effiziente Übertragung IP-basierter Video-Dienste durch das IP-Backbone-Netz für unsere Kunden von ebenso großer Bedeutung“, betont Shailesh Shukla, Vice President of Service Provider Marketing and Partnerships bei Juniper Networks. „Die Verbesserungen, die wir heute einführen, untermauern das einzigartige Engagement von Juniper mit dem Ziel, die Anforderungen unserer Kunden an die kommende Generation von IPTV und Multiplay-Netzwerken in jeder Hinsicht zu erfüllen. Außerdem sind diese Erweiterungen ein konkretes Beispiel für die Vorzüge, die das im Juni von uns eingeführte Open IP Service Creation Program möglich macht.“

Über Juniper Networks, Inc.
Juniper Networks ermöglicht sichere und zuverlässige Kommunikation über ein einzelnes IP-Netzwerk. Die speziell entwickelten und hochleistungsfähigen IP-Plattformen des Unternehmens unterstützen viele verschiedene Dienste und Applikationen mit hoher Skalierbarkeit. Globale Netzwerkbetreiber, Unternehmen, Regierungsbehörden sowie Institutionen im Bereich Forschung und Lehre verlassen sich beim Aufbau der Infrastruktur auf Juniper Networks, um maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen von Anwendern, Diensten oder Applikationen bereit stellen zu können. Das Portfolio der Netzwerk- und Sicherheitslösungen von Juniper Networks unterstützt die komplexen Anforderungen an Skalierbarkeit, Sicherheit und Leistung geschäftskritischer Netzwerke weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.juniper.net

Juniper Networks und das Logo von Juniper Networks sind eingetragene Warenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Staaten. DXOS ist ein Warenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle übrigen Warenzeichen, Dienstleistungszeichen sowie eingetragenen Warenzeichen und Dienstleistungszeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.


- Pressekontakt:
HBI Helga Bailey GmbH:
Sven Kersten-Reichherzer
Tel: 089 / 99 38 87 33
E-Mail: Sven_Kersten@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 780 Wörter, 6557 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Juniper Networks lesen:

Juniper Networks | 28.07.2011

Juniper Networks Reports Preliminary Second Quarter 2011 Financial Results

SUNNYVALE, Calif., July 27, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) today reported preliminary financial results for the three and six months ended June 30, 2011, and provided its outlook for the three months ending September 30, 2011. Net revenues f...
Juniper Networks | 14.07.2011

Juniper Networks besetzt wichtige Positionen im Operation Team

München, 14. Juli 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) gibt heute die Einstellung von zwei neuen Mitarbeitern in Schlüsselpositionen bekannt. Bask Iyer wurde zum Senior Vice President sowie Chief Information Officer (CIO) und Martin J. Garvin zum S...
Juniper Networks | 24.06.2011

JUNIPER NETWORKS AND ONLIVE PARTNER TO DELIVER INSTANT ACCESS TO ANY APPLICATION, ANYWHERE, ON ANY DEVICE

SUNNYVALE & PALO ALTO, Calif. - June 24, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) and OnLive, Inc., the pioneer of on-demand, instant-play video games and applications, today announced they are entering into a strategic partnership under which Juniper wi...