info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PTC GPS-Services GmbH |

Optimierte Tourenplanung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


So optimiert Busch’s Backstube ihre Touren


Pünktliche Lieferung bei gleichzeitiger Einsparung gefahrener Kilometer, frühzeitige Information der Filialen über Liefertermine und Verspätungen – dies ermöglichen GPS-Ortungssysteme, wie sie z. B. PTC GPS-Services anbietet. Privatfahrten und zeitintensive...

Koblenz, 20.09.2016 - Pünktliche Lieferung bei gleichzeitiger Einsparung gefahrener Kilometer, frühzeitige Information der Filialen über Liefertermine und Verspätungen – dies ermöglichen GPS-Ortungssysteme, wie sie z. B. PTC GPS-Services anbietet. Privatfahrten und zeitintensive Telefonate sollen damit der Vergangenheit angehören.

So optimiert Busch’s Backstube ihre Touren

Zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk kommen in Busch’s Backstube (Monheim am Rhein) die Backwaren aus dem Ofen. Danach werden sie verpackt oder lose in Körbe sortiert und in die Fahrzeuge verladen. Die Fahrer werden derweil mit Ladelisten versorgt. Sind alle Brote und Backwaren im Fahrzeug, geht es endlich los. Die Backstube beliefert 34 Filialen; acht Fahrer sorgen für eine termingerechte Auslieferung. Ein professionelles Fuhrparkmanagement ist in diesem Zusammenhang unerlässlich. Darum arbeitet Busch’s Backstube seit 2012 mit dem Telematik-Anbieter PTC GPS-Services (www.ptc-gps. de) zusammen. Mithilfe von GPS-Ortungssystemen behält Versandleiter Manfred Neven den Überblick. Er weiß immer, welche Filiale wann von seinen Firmenfahrzeugen beliefert wird. Die täglichen Touren sind mithilfe des PTC-Flottenportals optimiert. So reduziert Neven die Länge und Anzahl der Fahrten auf das Notwendigste. Im Vertriebsbüro werden die Bestelllisten der Filialen und Kunden erstellt. "Damit wir viele Backwaren so früh und frisch wie möglich in die Backstube bekommen, produzieren wir nicht vor, sondern beliefern unsere Filialen zweimal am Tag", berichtet Neven.

Fahrzeugortung in Echtzeit

"Neben Bestellannahme und Direktverkauf spielt die Kundenberatung für uns eine besonders wichtige Rolle. Um unseren Service und die Auslieferung zu optimieren, nutzen wir heute die Fahrzeugortung von PTC GPS-Services.", sagt Manfred Neven. Alle Fahrzeuge wurden mit den GPS-Ortungssystemen ausgestattet, sodass Informationen über deren aktuelle Position direkt in die Zentrale übermittelt werden. Im webbasierten Flottenportal werden diese und weitere Fahrzeuginformationen, wie z. B. Geschwindigkeitsüberschreitungen, übersichtlich dargestellt. "Mit der PTC-Fahrzeugortung sind wir immer live.", berichtet Manfred Neven. "Dank unserer Erfahrung können uns auch die starken Verkaufstage während der Karnevalszeit nicht so schnell aus der Ruhe bringen."

Täglich werden verschiedene Frühstücksgebäcke, Hefegebäcke, Brot und Kuchen an die Filialen ausgeliefert; um fünf Uhr sind die Fahrer zum ersten Mal auf der Straße. Insgesamt gibt es zwölf Mitarbeiter, die sich um die pünktlichen Belieferungen der Filialen und Kunden kümmern. Für die Touren von Monheim bis Düsseldorf/Neuss, Soling/Burscheid, Leverkusen/ Bergisch-Gladbach sind täglich acht bäckereitypisch ausgestattete Transporter im Einsatz.

Manfred Neven liefert täglich verschiedene Frühstücksgebäcke, Hefegebäcke, Brot und Kuchen an die firmeneigenen Filiale. Um die Karnevalsberliner und anderen Leckereien auszuliefern sind die Fahrer das erste Mal um fünf Uhr auf der Straße. Insgesamt gibt es zwölf Mitarbeiter, die sich um die pünktlichen Belieferungen der Filialen und Kunden kümmern. Für die Touren von Monheim bis Düsseldorf/Neuss, Soling/Burscheid, Leverkusen/Bergisch Gladbach sind täglich acht bäckereitypisch ausgestattete Transporter im Einsatz.

Wer ist am nächsten?

Die optimierte Tourenplanung der Fahrzeuge ermöglicht eine zeit- und wegsparende Belieferung der Filialen. Zudem kann Manfred Neven die Einsatzfahrzeuge jederzeit orten und z. B. bei einem kurzfristigen Auftrag zeitnah die Strecke anpassen. "Wir sehen immer, wo die Einsatzfahrzeuge sind. Bei Aufträgen, die zwischendurch reinkommen, können wir das Fahrzeuge, das am nächsten bei der Filiale ist, hinschicken.", berichtet Manfred Neven. "So sparen wir natürlich viele Kilometer und Fahrtzeit."

"Geofencing": Grenzen ziehen

Das Anlegen geographischer Grenzen bzw. Alarme in Telematiksystemen wird aus den verschiedensten Gründen von Firmen verwendet. Im Vordergrund steht der Diebstahlsschutz. Andere Unternehmen möchten wissen, ob der Fahrer bereits unterwegs ist oder wann er angekommen ist. In diesem Fall kann sich der Disponent per E-Mail auf das Smartphone informieren lassen. Bäckereien können beispielsweise eine geographische Grenze um ihre Filiale ziehen. Befährt oder verlässt ein Fahrzeug diesen Bereich, löst das GPS-Ortungssystem eine Nachricht aus und informiert den Disponenten über das webbasierte Flottenportal. Mithilfe von Geofencing müssen sie nicht ständig die Positionen ihrer Fahrzeuge überprüfen – das Flottenportal erledigt diese Arbeit automatisch. Per E-Mail kann sich der Disponent auch informieren lassen, falls ein Fahrzeug sich in der Nacht unerlaubt vom Firmengelände bewegt (ortsabhängig) oder ein Fahrzeug seinen Einsatzort vor Feierabend verlässt (zeitabhängig).

"Ich habe bei PTC immer einen persönlichen Ansprechpartner, der mir auch bei kleinen Fragen sofort hilft", sagt Manfred Neven. "Auch der professionelle Service und die Beratung sowie die einfache Handhabung des PTC-Flottenportals waren für uns kaufentscheidend", fasst er zusammen. „Nachdem wir gesehen haben, welche Vorteile wir durch den Einsatz von Ortungssystemen haben, werden wir auch in Zukunft unsere Transporter mit GPS-Ortungssystemen ausstatten.“

Quelle: BÄKO magazin (7) vom 30.06.2016


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 686 Wörter, 5473 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PTC GPS-Services GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema