info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oracle |

Oracle OpenWorld: Innovationen auf allen drei Layern der Cloud – Partner und Systemintegratoren unterstützen Cloud-Geschäft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Oracle OpenWorld, San Francisco / München – 20. September 2016 – Oracle geht bei der Open World 2016 mit Innovationen auf allen drei Layern der Cloud an den Start. Sie erhöhen Leistung und Sicherheit in der Cloud, erleichtern die Migration und bieten eine Fülle neuer Anwendungsmöglichkeiten in Unternehmen. Ein neues Programm für Managed Service Provider unterstützt zudem Partner und Systemintegratoren bei der Implementierung der Cloud-Lösungen von Oracle.



Oracle transformiert den Cloud Infrastructure-Markt

Zunehmend mehr Unternehmen schätzen die Vorteile der Cloud; Leistungs-, Sicherheits- und Management-Aspekte jedoch halten sie davon ab, sämtliche IT-Kapazitäten sofort auszulagern. Mit den neuesten Erweiterungen des IaaS-Portfolios von Oracle können Unternehmen nun schnell von den Vorteilen der Cloud profitieren, ohne gleich ihre eigenen Rechenzentren komplett aufgeben zu müssen. Damit bietet Oracle beispiellose Wahlfreiheit, Performance und Flexibilität.

 

"Unternehmen setzen verstärkt auf die Cloud. Dafür erwarten sie einen einfachen und reibungslosen Ansatz, um große und komplexe IT-Infrastrukturen in die Cloud zu migrieren. Dazu gehört auch, dass die IT-Abteilung weiterhin vertraute Sicherheits- und Management-Tools nutzen kann“, erläutert Thomas Kurian, President of Product Development bei Oracle. „Mit den aktuellen Erweiterungen der Oracle Cloud Platform können Unternehmen bestehende IT-Ressourcen via Virtual Cloud Network (VCN) mit der Oracle Cloud verbinden. So greifen sie auf eine große Bandbreite von Compute-Diensten wie Bare-Metal-Systeme, virtuelle Maschinen und maßgeschneiderte Systeme genauso leicht zu, als wenn sie Teil des eigenen Rechenzentrums wären.“

 

Zu den aktuellsten Ergänzungen der Oracle Cloud Plattform gehören unter anderem:

·         Oracle Bare Metal Cloud Services: Die Oracle Bare Metal Services basieren auf modernster Infrastruktur für Rechenzentren, Netzwerke und Server. Damit können Unternehmen einen grundlegend anderen Ansatz für Cloud-Platform-Entwicklung verfolgen, der ihnen weitreichende Wahlfreiheit und Flexibilität auf dem Weg in die Cloud gewährt. Orale Bare Metal Cloud Services umfassen unter anderem “Bare Metal” Cloud Server in einer komplett virtualisierten Netzwerk-Umgebung, die 11,5-mal schneller sind und 20 Prozent weniger kosten als die Lösungen des Wettbewerbs. Sie schaffen zudem ein sicheres und hochleistungsfähiges Software-basiertes Virtual Cloud Network (VCN). Damit können Kunden die Oracle Bare Metal Cloud Services als sichere und elastische Erweiterung ihres On-Premise-Netzwerks nutzen. Die Oracle Bare Metal Services orientieren sich an den Strukturen moderner Rechenzentren sowie Netzwerk- und Server-Infrastrukturen und bieten Kunden so maximale Flexibilität für ihren Wechsel in die Cloud.

·         Oracle Ravello Cloud Service: der branchenweit erste Cloud Service, mit dem Unternehmen VMware und Kernel-basierte Virtual Machine (KVM) Workloads ohne Änderungen in die Cloud transferieren können. 

·         Oracle Container Cloud Service: Der Oracle Container Cloud Service stellt Unternehmen eine Docker-kompatible Art und Weise zur Verfügung, durch die unterschiedlichste Anwendungen mit einem einzigen Klick implementiert werden können. Durch die Möglichkeiten zur Registry Integration, Orchestrierung der Enterprise-Grade-Anwendungen und Application Scheduling bietet der Oracle Container Cloud Service einzigartige Möglichkeiten für Cloud-Entwickler.

·         Mit der Standard- und Partner-Edition von Oracle FastConnect können Kunden ihre Rechenzentren zudem sicher und zuverlässig mit der Cloud verbinden. Damit bietet Oracle einzigartige Connectivity- und Peering-Funktionalität, wie IPsec VPN für einfache Implementierung, MPLS für die Integration mit bestehenden Unternehmensnetzwerken oder FastConnect für schnelles Peering.

Weitere Informationen: http://cloud.oracle.com.

Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/iaas-cloud-offerings-091916.html

+++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Für noch schnelleren Wechsel in die Cloud: Neue Database-as-a-Service- und PaaS-Angebote basierend auf weltweit führender Datenbank-Technologie und Middleware

 

Den Schritt in die Cloud schnell und reibungslos gestalten – wie dies zu bewerkstelligen ist beschäftigt Oracle ebenso wie zahllose Kunden rund um den Globus. Seit fast 40 Jahren vertrauen mehr als 300.000 Kunden auf die Oracle Datenbank-Technologie. Ab sofort können sie diese auch aus der Cloud nutzen. Oracles neuer Database-as-a-Service (DBaaS), basierend auf der Oracle Database 12c Release 2, lässt sich von Entry-Level-Anwendungen bis hin zu den größten und kritischsten Applikationen für alle Bereiche einsetzen.

 

Database-as-a-Service: die neue Generation

Heute hat Oracle die Datenbank Oracle Database 12c Release 2 vorgestellt, die erstmals exklusiv als Cloud-Version auf den Markt kommt und neue Maßstäbe in punkto Größenordnung und Innovation setzt. Basierend auf der einzigartigen mandantenfähigen Architektur und In-Memory-Technologie, bewältigt das Flaggschiff-Produkt von Oracle mehr als nur die alltäglichen Anforderungen. Mit der Cloud-Datenbank sind Unternehmen gerüstet für zukünftige Datenfluten durch schnellere Verarbeitung von Workloads und der Unterstützung für Datenumfänge von bis zu mehreren hundert Terabytes. Dieser Standard der nächsten Generation ist nun als Einstiegslösung für kleine und mittelgroße Datenbanken für Produktion, Entwicklung und Testing verfügbar - bereits ab 175 USD im Monat mit Oracle Exadata Express Cloud Service.

 

Zudem stellte Oracle bei der Open World weitere Verbesserungen seiner Cloud Plattform vor, die ebenfalls dazu beitragen sollen, die Migration in die Cloud zu erleichtern. Insgesamt neunzehn neue Cloud Services ergänzen ab sofort das PaaS-Portfolio, darunter Container Cloud Service, Oracle Identity Cloud Service, Oracle Internet of Things Cloud Service, Big Data Cloud Services sowie Oracle Analytics Cloud Services. Auch für Entwickler bietet Oracle PaaS nun mehr Möglichkeiten als je zuvor, über verschiedene Sprachen und Services On-Premise oder in der Cloud zu entwickeln.

 

„Mit der Oracle Cloud Platform können Entwicklung, IT-Abteilung und Fachbereiche die Cloud für jede Art von Workload nutzen”, erläutert Thomas Kurian, President Oracle Product Management. „Die Oracle Cloud bietet dabei ein integriertes Angebot über alle drei Layer hinweg (IaaS, PaaS, SaaS) – denn das ist es, was Unternehmen heute brauchen.“

 

Kunden profitieren zudem von hohen Sicherheitsstandards, beispielsweise über den Oracle Identity Cloud Service für das Management von Identitäten oder die neue Oracle Management Cloud, die über maschinelles Lernen Risiken leichter identifiziert und frühzeitig warnt.

 

Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

1.    Neue Ansätze für Cloud-Application-Entwickler

·         Mit Oracle PaaS haben Entwicklern dank zahlreicher Programmiersprachen und -Services mehr Möglichkeiten für On-Premise- und Cloud-Projekte denn je.

·         Durch die Integation von verbreiteten Collaboration-Tools wie Slack, Hipchat, Hashicorp's Packer oder Terraform sowie agiler Management-Funktionen für Sprints, Tasks und Backlogs erleichtert Oracle Developer Cloud Service zudem die Zusammenarbeit von Entwicklern

·         Oracle Mobile Cloud Service bietet ab sofort messbare Einblicke und Eingriffsmöglichkeiten über Multi-Channel und Micro-Locations hinweg, um die Customer Experience zu verbessern. Darüber hinaus umfasst der Service Funktionalität für intelligente und kontextbezogene Chatbots für zahlreiche Messaging-Kanäle wir Facebook Messenger, Slack oder Kik.

 

2.    Vorausschauende Cloud-Sicherheit mittels Identity und Analytics

·         Oracle Identity Cloud Service ist eine neue Cloud-native Sicherheitsplattform, die sich dank offener Standards schnell in Cloud-Applikationen integrieren lässt. So können Zugriffsrechte einzelner Nutzer über Cloud- und On-Premise-Anwendungen hinweg organisiert werden.

·         Durch den neuen Oracle Security Monitoring und Analytics Cloud Service in der neuen Oracle Management Cloud ist noch mehr Sicherheit gewährleistet. Mittels maschinellem Lernen kann der Dienst Gefahren identifizieren und Nutzer frühzeitig zu warnen.

 

3.    Applikations- und Datenintegration über multiple Clouds und On-Premise-Lösungen hinweg vereinfachen

·         Entwickler können mit Oracle API Platform Cloud Service ihre Schnittstellen mittels Zero Codes und vorgefertigten Analysecharts entwickeln, sichern und organisieren. Gleichzeitig lässt sich das API Gateway innerhalb der Oracle Cloud betreiben – on-premise oder in Third-Party-Clouds.

·         Mit Oracle Internet of Things Cloud Service können Kunden sofort einsatzfähige IoT-Applikationen wie Asset Monitoring, Production Monitoring, Fleet Monitoring oder Connected Worker integrieren.

4.    Big Data und Analytics in der Cloud

·         Oracle Big Data Cloud Services unterstützt viele neue Services, wie die Apache Hadoop, Apache Spark, Apache Kafka und NoSQL-Technology.

·         Oracle Big Data Cloud Service Compute Edition ist eine Plattform für Big Data Management und Analytics.

·         Mit Oracle Analytics Cloud kann jeder Mitarbeiter im Unternehmen jede Frage zu Daten über ein beliebiges Endgerät stellen – in der Cloud, on-premise oder beides. Dies beinhaltet auch Oracle Essbase Cloud Service, eine neue Cloud-Lösung, mit der Unternehmen innerhalb weniger Minuten unsichere und auf Tabellenkalkulation basierende Prozesse in straffe kollaborative Vorgänge verwandeln können.

Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/paas-cloud-momentum-091916.html

+++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Next Generation SaaS-Angebote mit “lernenden” Applikationen

Zur Open World geht Oracle auch mit neuen Software-as-a-Service (SaaS)-Angeboten der nächsten Generation an den Start: Diese Anwendungen kombinieren Third-Party-Daten mit Real-Time-Analytics und Verhaltensdaten; auf dieser Grundlage entstehen lernende Applikationen, die auch in der Lage sind, automatisierte Handlungsempfehlungen abzugeben und auf diese Weise Aufgaben beispielsweise von HR- oder Finanzabteilungen zu erleichtern.

 

Adaptive Intelligent Applications sind die nächste Cloud-Generation. Sie nutzen die Erkenntnisse der Oracle Data Cloud – einer Sammlung aus über 5 Milliarden Kunden- und Unternehmensprofilen mit mehr als 45.000 Attributen. Werden diese neuen Adaptive Intelligent Applications aktiviert, führen sie Informationen über Kunden und ihr Verhalten mittels Web-Scale-Daten und modernster Technologie zusammen. So können sie wichtige Informationen liefern und bauen aus diesen tiefgehenden Analysen nach und nach eine Wissensbasis auf, mit der Unternehmen ihre Geschäftsergebnisse verbessern können.

 

„Anwendungen für maschinelles Lernen und Analytics haben das Potenzial Unternehmen zukünftige Umsatzgewinne zu bescheren. Oracle’s großer Datenpool, seine Daten-, Branchen- und Marktexpertise, seine ‚Compute Power‘ und Bandbreite an Applikationslösungen schaffen die idealen Voraussetzungen Vorreiter in einer schnell wachsenden Technologie-Umgebung zu werden“, erklärt R “Ray” Wang, Principal Analyst bei Constellation Research.

 

Zu den neu von Oracle vorgestellten Applikationen zählen:

·         Oracle Engagement Cloud: kombiniert Sales und Service-Kapazitäten und bietet damit eine einzigartige Kombination von Sales Automation, Service Request Management, Knowledge Management und Customer Self Service. Mit der Oracle Engagement Cloud können Mitarbeiter den Vertrieb und Kundenservice von einer einzigen Applikation aus steuern und so eine umfassende Customer Experience sicherstellen.

·         Oracle Financial Consolidation and Close (FCCS) Cloud: Effizientere, sicherere und transparentere Erstellung und Kommunikation von Finanzergebnissen für CFOs. Oracle FCCS ist innerhalb weniger Wochen einsatzfähig und bietet CFOs die operationale Agilität, die sie brauchen, um Finanzergebnisse schnell und effizient an interne und externe Stakeholder zu kommunizieren.

Oracle Revenue Management Cloud: transparentere Übersicht zu Verträgen und Erlösen. Mit der Lösung können Unternehmen die ASC 606/IFRS 15 Grundsätze einhalten und die Umstellung auf neue Rechnungslegungsstandards vorantreiben. Die neueste Weiterentwicklung der Oracle ERP Cloud unterstützt CFOs und ihre Unternehmen mit Revenue Recognition Standards und Multi-Period-Buchhaltung.

·         Oracle Student Cloud’s neues Oracle CX für die Ausbildung von Studenten. Oracle CX for Higher Education nutzt Oracle’s intuitive Mobile Technologie. Damit können Recruiter passende Kandidaten via Social Media, E-Mail und SMS CRM Capabilitites finden. Die Student Management Cloud ist Oracle’s erste Applikation für Student-Information-Systeme (SIS) in der Cloud.

·         Oracle Human Capital Management Cloud – unter anderem mit neuen Lösungen für den Healthcare-Sektor. Unternehmen können damit HR-Kernaufgaben wie Zusatzleistungen, Abwesenheitsregelungen, Zeiterfassung und Lohnabrechungen genau definieren.

·         Oracle Internet of Things Cloud mit Datenanalysen in Echtzeit für das produzierende Gewerbe. Nutzer aus einzelnen Unternehmensbereichen wie Produktionsleiter können damit Qualitätskontrollen in Echtzeit durchführen, sich frühzeitig über nötige Wartungsarbeiten informieren, die Sicherheit von Arbeitern und Betriebsmitteln und den Ertrag über IoT Cloud Applications erhöhen.

·         Oracle Supply Chain Management Cloud – bietet Anwendern mehr Flexibilität, reduzierte Kosten und höhere Leistung. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz können Unternehmen ihre globale Lieferkette optimieren.    

Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oracle-unveils-intelligent-applications-091916.html

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Support für die Cloud: Neues Programm für Managed Service Provider

Zunehmend mehr Unternehmen setzen auf die Cloud, um innovativer und effizienter zu werden – für die Migration in die Cloud sowie die Wartung fehlen vielen jedoch die internen Ressourcen. Dafür hat das Oracle PartnerNetwork (OPN) jetzt sein neues Oracle Cloud Managed Service Provider (MSP) Program angekündigt. Über dieses Programm können Oracle-Partner ihren Kunden eine komplette, auf den jeweiligen Bedarf zugeschnittene Managed Service-Lösung anbieten für Workloads, die auf Oracle Platform as a Service (PaaS) und Infrastructure as a Service (IaaS) laufen. Zu den Partner, die bereits an diesem Programm teilnehmen, gehören namhafte Unternehmen wie Accenture, Atos, Capgemini, Deloitte Consulting, LLP, Fujitsu, Hitachi Consulting, Infosys Limited und PwC.

 

Zu den Services, die Oracle Cloud MSP-Partner bereitstellen, gehören unter anderem:

·         Cloud-Beratung

·         Service Migration

·         Entwicklungs-Support

·         Monitoring

·         Problemlösungs- und Change Management

·         Cloud Optimierung

Um an dem Programm teilzunehmen, müssen Partner bestimmte Kriterien erfüllen; dazu zählt unter anderem ein bestimmtes Level an Kompetenz hinsichtlich der PaaS- und IaaS-Lösungen von Oracle. Im Gegenzug erhalten die Oracle Cloud MSP-Partner Vertriebs- und Vermarktungs-Unterstützung und bekommen das notwendige Know-how vermittelt; außerdem können sie ihr Angebot über ein spezielles Oracle Managed Service Provider Branding kommunizieren.

Weitere Informationen für potenzielle Partner: http://bit.ly/2cLgNFt    

Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oracle-announces-new-msp-program-091916.html

Ein paar Stimmen von Partnern zum neuen Programm: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oracle-msp-partners-091916.html  

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Accenture Oracle Business Group nimmt Oracle’s IaaS-Lösungen ins Portfolio auf

Das IaaS-Angebot von Oracle wird ab sofort auch über die Accenture Oracle Business Group verfügbar sein. Das verkündeten Oracle und Accenture anlässlich der Open World 2016. Mit dieser Erweiterung seines Angebots positioniert sich Accenture weiter als größter Global Systems Integrator (GSI).

 

Die Accenture Oracle Business Group wurde im April 2015 gegründet, um Unternehmen bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformation mit branchenspezifischen Public Cloud-Lösungen von Oracle zu unterstützen. Bereits im ersten Jahr gewann die Gruppe 70 neue Kunden. Zunächst fokussiert auf den öffentlichen Sektor, die Finanz- und die Hospitality-Branche, unterstützt die Gruppe inzwischen außerdem Unternehmen aus der Versicherungswirtschaft, dem Gesundheits- und Bildungssektor, der Öl- und Gasindustrie sowie der Energiebranche.

 

Weitere Informationen: www.accenture/oracle.

Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/accenture-and-oracle-expand-business-group-091916.html

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Oracle-Telegramm von der Open World – weitere Neuerungen…

Neben den großen „Blöcken“ IaaS, PaaS und SaaS wartet Oracle bei der Open World noch mit zahlreichen weiteren Neuerungen auf – hier kurz vorgestellt:

·         das branchenweit umfassendste Angebot für Analytics in der Cloud – für effiziente und leistungsstarke Datenanalyse, die Unternehmen neuen Einsichten und damit entscheidende Wettbewerbsvorteile bringt

·         Dazu passend: hochleistungsfähige skalierbare Infrastruktur-Services für die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen

·         Neue Services zur Aufbereitung, Erschließung, Visualisierung und internen Verbreitung (Sharing) von Daten

·         Kombinierte Analytics und Machine-Learning-Modelle

·         Erzeugte Daten-Sets für Analytics-Anwendungen

„Der Wettkampf im Cloud-Geschäft verändert sich", sagt Thomas Kurian, Vorsitzender Produktentwickler bei Oracle. „Preiswertes Computing und Storage sind zwar wichtig, aber entscheidend wird es sein, einen Business Value durch bessere Einblicke in das Unternehmen zu erzeugen. Allein Oracle ist in der Lage, alle Daten, Technologien und die Expertise zusammenzuführen, um unseren Kunden einen wirklichen Mehrwert zu bieten – es ist ganz einfach!"

 

Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemeldung: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oracle-revolutionizes-data-analytics-091916.html

# # #

Live Keynotes der Open World:  

 

Die vollständigen Meldungen von der Oracle Open World finden Sie hier:

Oracle Open World / Media Center: https://www.oracle.com/corporate/press/mediakits/openworld-2016/index.html

 

JavaOne Press Kit/Media Center: https://www.oracle.com/corporate/press/mediakits/javaone-2016/index.html

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Josef Thaurer (Tel.: 08917959180), verantwortlich.


Keywords: Oracle, Open World, Oracle Open World, Cloud,

Pressemitteilungstext: 2350 Wörter, 23988 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Oracle


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oracle lesen:

Oracle | 29.11.2016

Oracle Marketing Cloud: So generieren B2B Marketer neue Leads

Redwood Shores / München – November 2016 – Gestiegene Kundenerwartungen an Marketing und Service sowie der zunehmende Einsatz mobiler Geräte auch im geschäftlichen Kontext stellt inzwischen auch B2B-Anbieter vor die Herausforderung, bestehende...
Oracle | 14.11.2016

bleiben Unternehmen auch bei der digitalen Transformation in Führung!

Dennoch stehen Unternehmen bei ihrem Wechsel hin zu Cloud-basierten Geschäftsmodellen erst am Anfang. Da Startbedingungen, Anforderungen und Prioritäten überall unterschiedlich aussehen, müssen sie alle ihren individuellen Weg in die Cloud finden...
Oracle | 09.11.2016

Lücken in Zielgruppenprofilen schließen – mit der Oracle Marketing Cloud

Zu den größten Herausforderungen für Marketer gehört es, Verbraucher aktiv bei ihrer Customer Journey zu begleiten und kontextabhängig mit den richtigen Botschaften und Angeboten anzusprechen – unabhängig vom Gerät, das sie gerade benutzen. ...