info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Power Conversion |

APC erweitert die Smart-UPS® RT-Serie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


American Power Conversion (Nasdaq: APCC) (APC), weltweit führender Anbieter von End-to-End Lösungen zur Sicherung der Infrastruktur-Verfügbarkeit, erweitert die Smart-UPS® RT-Reihe und integriert Modelle für Ausgangsspannungen von 6000VA und 8000VA. Die hochwertigen Online-USV-Systeme mit Doppelwandlertechnologie verfügen über eine exakte Spannungs- und Frequenzregelung, einen internen Bypass sowie eine Eingangsleistungsfaktor-Korrektur. Alle Modelle bieten damit einen sicheren Stromschutz für hohe Ausgangsspannungen und skalierbare Überbrückungszeiten in Sprach- und Datennetzwerken, medizinischen Laboren und industriellen Umgebungen. Die Online-USV-Anlagen sind erstmals mit einer Rackhöhe von 3HE verfügbar und unterstützen damit alle Anwender, die eine hohe Überbrückungszeit sowie platzsparende Bauhöhen benötigen. Bis zur heutigen Einführung der Smart-UPS RT 6000VA war ein unterbrechungsfreier Stromschutz auf dieser Leistungsebene nur mit 4HE oder 6HE möglich.

American Power Conversion erweitert die Smart-UPS® RT-Serie und bietet hohe Leistungen in platzsparenden Rackhöhen

Die neuen APC Smart-UPS RT 6000VA und 8000VA liefern hohe Ausgangsspannungen und skalierbare Überbrückungszeiten für enge Raumkonzepte in Server-, Sprach- und Datennetzwerken.

München, 05. Dezember 2006 - American Power Conversion (Nasdaq: APCC) (APC), weltweit führender Anbieter von End-to-End Lösungen zur Sicherung der Infrastruktur-Verfügbarkeit, erweitert die Smart-UPS® RT-Reihe und integriert Modelle für Ausgangsspannungen von 6000VA und 8000VA. Die hochwertigen Online-USV-Systeme mit Doppelwandlertechnologie verfügen über eine exakte Spannungs- und Frequenzregelung, einen internen Bypass sowie eine Eingangsleistungsfaktor-Korrektur. Alle Modelle bieten damit einen sicheren Stromschutz für hohe Ausgangsspannungen und skalierbare Überbrückungszeiten in Sprach- und Datennetzwerken, medizinischen Laboren und industriellen Umgebungen. Die Online-USV-Anlagen sind erstmals mit einer Rackhöhe von 3HE verfügbar und unterstützen damit alle Anwender, die eine hohe Überbrückungszeit sowie platzsparende Bauhöhen benötigen. Bis zur heutigen Einführung der Smart-UPS RT 6000VA war ein unterbrechungsfreier Stromschutz auf dieser Leistungsebene nur mit 4HE oder 6HE möglich.

„Globale IT-Trends wie zunehmender Strombedarf im Rechenzentrum durch die Integration von Blade Servern, Netzwerk- und Serverkonsolidierungen und Migrationen verändern laufend die IT-Landschaft“, berichtet Jim Simonelli, Vice President der Solution Delivery Group von APC. „Das Ziel unserer Smart-UPS RT-Serie soll nicht einzig die Gewährleistung von Hochverfügbarkeit für stromhungrige Blade Server Farmen oder bis zur Leistungsgrenze bestückter Racks sein, sondern wir wollen unseren Kunden ein flexibles Design bieten, das den Einsatz einheitlicher Systeme in verschiedenen Umgebungen gestattet.“

Die Erweiterung der Smart-UPS RT-Serie um die Modelle 6000VA und 8000VA liefert Anwendern eine innovative USV-Lösung für Computerräume und Datenzentren von 1 bis zu 20 Racks. Leistungsfähige interne Ladegeräte unterstützen die Nachrüstung einer nahezu unbegrenzten Anzahl kompatibler Batteriemodule zur Verlängerung der Überbrückungszeit für kritische Unternehmenssysteme. Die als Tower- und Rackgeräte (3HE und 6 HE) einsetzbaren Modelle sind für die Installation in APC InfraStruXure® Architekturen getestet und zertifiziert. Unternehmen, die ihre physische IT-Infrastruktur aktualisieren oder zukunftssicher erweitern möchten, finden mit der Smart-UPS RT-Serie eine einfach zu konfigurierende Lösung, die sich problemlos in bestehende Netzwerkarchitekturen integrieren läßt. Besonders Applikationen, die eine Überberückungsdauer von über zwei Stunden benötigen, profitieren von den Hot-Swappable Batteriemodulen und effizienten Inverter-Tools der Smart-UPS RT. Spezielle Funktionen zur Variierung der Eingangsspannung (-23% +23% bei voller Last und -52% +25% bei halber Last), ein intelligenter Ladeprozess sowie ein umfassendes USV-Batteriemanagment garantieren optimale Halbwert- und Batterielaufzeiten. Der flexible Formfaktor ermöglicht den Einsatz in InfraStruXure-Systemen, Serverräume mit Rack-Zeilen, Einzellösungen in medizinischen oder industriellen IT-Umgebungen.

Die Smart-UPS RT-Serie liefert zudem ein vielfältiges Angebot unterschiedlicher Managementfunktionen. Alle USV-Geräte werden mit dem vorinstallierten Remote Managment- und Monitoring-System APC PowerChute® angeboten. Die Smart-UPS RT-Serie kommuniziert zudem problemlos mit dem APC ISX InfraStruXure Manager sowie den Management-Tools anderer Hersteller, wie z.B. Intel, HP, IBM, Sun oder Cisco.

Die neuen Smart-UPS RT-Modelle von APC sind ab sofort weltweit über alle APC-Partner zu einem EVP ab 2.800,- Euro lieferbar. Weitere Informationen über die USV-Lösungen von APC finden Sie unter www.apc.com/de.

Über APC

American Power Conversion (NASDAQ: APCC) wurde 1981 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von End-to-End Infrastruktur-Verfügbarkeitslösungen. Die umfassenden Produkte und Serviceleistungen von APC sind sowohl für den Einsatz im Privatbereich als auch im Unternehmen konzipiert und verbessern die Verfügbarkeit, Handhabbarkeit und Performance sensibler Elektronik-, Netzwerk-, Kommunikations- und Industriesysteme aller Größenordungen. APC bietet ein umfangreiches Portfolio an Produkten für netzwerkkritische physische Infrastrukturen wie InfraStruXure, die revolutionäre Architektur für on-Demand Datencenter, sowie über den Geschäftsbereich NetBotz Produkte zur physischen Überwachung. Diese Produkte und Dienstleistungen helfen Unternehmen, die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ihrer IT-Systeme zu erhöhen. APC, mit Hauptsitz in West Kingston, Rhode Island (USA), meldete für das Geschäftsjahr 2005 (Stichtag 31. Dezember) einen Umsatz von 1,98 Milliarden US-Dollar. APC wird in der Fortune 1000 Liste, dem Nasdaq 100 sowie dem S&P 500 Index geführt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Pressekontakt

American Power Conversion
Anne Hoffmann
Director Marketing Communications EMEA
Landsberger Str. 406
D-81241 München
Tel.: (+49) 89 / 51417 – 0
Fax: (+49) 89 / 51417 – 100
www.apc.com/de

onpact AG
Marcel Grobe
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89/ 759 003 – 146
Fax: (+49) 89/ 759 003 – 10
Mail: grobe@onpact.de
www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 648 Wörter, 5516 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Power Conversion lesen:

American Power Conversion | 31.05.2007

Schneider Electric kooperiert mit IBM für eine umfassendere Energieeffizienz in Datencentern

APC, seit 2007 dem APC-MGE Critical Power & Cooling Services Bereich von Schneider Electric zugehörig, ist globaler Allianzpartner von IBM sowie Technologieanbieter für die IBM Scalable Modular Data Center Architektur. Diese Lösung vereint preisge...
American Power Conversion | 12.04.2007

Doppelte Leistung mit 60 Prozent weniger Platzbedarf – die neue APC Symmetra PX

Die Symmetra PX ist ein modulares System und besteht aus dedizierten und redundanten Modulen (Stromversorgung, Intelligenz, Akku und Bypass) mit einer einfach und effizient zu wartenden Konstruktion. Diese modulare Architektur vermeidet unnötige Ene...
American Power Conversion | 30.03.2007

Jacques Muller wurde zum Zone Manager der fusionierten APC-MGE in Deutschland und Österreich berufen

Jacques Muller (49) übernahm im Jahr 2003 die Deutschlandgeschäfte von MGE USV-Systeme, Europas größtem Hersteller von professionellen Lösungen für die permanente Energieversorgung von Industrie- und ITK-Umgebungen. Unter seiner Verantwortung b...