info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

VxWorks ist POSIX-konform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wind River bekräftigt Selbstverpflichtung gegenüber Luft- und Raumfahrt-Industrie


Als erstes Echtzeit-Betriebssystem hat Wind Rivers RTOS VxWorks in der Version 6.4 die Zertifizierung nach dem Produkt-Standard PSE52 Realtime Controller 1003.13-2003 im Rahmen des Zertifizierungs-Programmes "POSIX: Certified by IEEE and The Open Group" erhalten. Der Standard POSIX, entwickelt vom Portable Applications Standards Committee (PASC) der IEEE Computer Society, ermöglicht den Austausch von Daten innerhalb von Projekten und zwischen Vorhaben, die offene Standards und Interoperabilität nutzen. Hochgradige POSIX-Unterstützung ermöglicht die Wiederverwendung von Code aus Open-Source-Anwendungen von Drittanbietern sowie dessen Übernahme aus bzw. nach VxWorks. Mit der Zertifizierung unterstreicht Wind River seine Selbstverpflichtung, der Luft- und Raumfahrt-Industrie Commercial Grade-Lösungen auf der Grundlage offener Standards anzubieten.

VxWorks 6.4 steht mit der Zertifizierung im Lauf des Dezember 2006 als Bestandteil folgender Wind River-Plattformen in den VxWorks-Editionen 3.4 zur Verfügungen: General Purpose Platform, Platform for Automotive Devices, Platform for Consumer Devices, Platform for Industrial Devices, Platform for Network Equipment sowie in Wind River VxWorks 6.4.


Über Wind River
Wind River zählt zu den Marktführern für Lösungen zur Optimierung von Geräte-Software und deren Entwicklungsprozessen. Das Portfolio umfasst Betriebssysteme, Entwicklungsumgebungen, Middleware und Services für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb von Software, die zur Steuerung von Komponenten in Produkten und Gütern der Industrie, des Automobilbaus, des Netzwerkmarktes, der Luft- und Raumfahrt und des Consumerbereiches eingesetzt wird. Mit den brachenspezifischen Entwicklungssuiten und Plattformen von Wind River Workbench erstellen Unternehmen Device Software in hervorragender Qualität und verringern Kosten, Aufwand und Risiken in allen Phasen des Entwicklungsprozesses vom Konzept bis zum eingesetzten Produkt.
Wind River wurde 1981 gegründet. In der Unternehmenszentrale im kalifornischen Alameda und in Niederlassungen in der ganzen Welt beschäftigt Wind River über 1.100 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Wind River gehören Alcatel, Intel, Siemens, Nokia, BMW, Mitsubishi und Boeing.

Web: http://windriver.talkabout.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Fach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2258 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...