info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Secucloud Network GmbH |

Secucloud gewinnt ehemaligen Executive Director von Morgan Stanley Renzo Pecoraro als neuen Technikchef

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Langjähriger IT-Experte übernimmt technische Leitung für cloudbasierte Secucloud-Lösung


Mit cloudbasierter Sicherheit stellt sich der Hamburger Sicherheits-Spezialist Secucloud der immer komplexer werdenden Bedrohungslage im Internet entgegen. Mithilfe der Secucloud-Lösung können Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter ihren Kunden leistungsstarken...

Hamburg, 22.09.2016 - Mit cloudbasierter Sicherheit stellt sich der Hamburger Sicherheits-Spezialist Secucloud der immer komplexer werdenden Bedrohungslage im Internet entgegen. Mithilfe der Secucloud-Lösung können Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter ihren Kunden leistungsstarken Schutz bieten – unmittelbar aus der Cloud. Ein Ansatz, der Erfolg verspricht: Im vergangenen Jahr versechsfachte das Unternehmen seinen Umsatz und gewann unter anderem vier große Telcos als Kunden, darunter T-Mobile in den Niederlanden. Um die technische Weiterentwicklung der Secucloud-Lösung auch weiterhin bestmöglich zu unterstützen, leitet der ehemalige Executive Director von Morgan Stanley Renzo Pecoraro seit August 2016 als Technical Director die Entwicklung der Secucloud-Infrastruktur.

Im Laufe seiner bisherigen Karriere fungierte Renzo Pecoraro unter anderem als Executive Director bei Morgan Stanley in New York. Dort leitete er das zentrale Software-Entwicklungsteam zur Erstellung interner Systeme im Bereich IT-Change- und Release-Management, Reporting, Kontrolle und Compliance (Sarbanes-Oxley Act). Nach seiner knapp 20-jährigen Tätigkeit in den USA arbeitete er zuletzt als Technical Product Manager in den Bereichen Datensicherheit, Rechteverwaltung und Access- bzw. Identity-Management. Insgesamt verfügt Renzo Pecoraro über mehr zehn Jahre Erfahrung im Management internationaler Software-Entwicklungsteams.

„Das Elastic Cloud Security System ECS2 von Secucloud kombiniert als modulare Cloud-Architektur unterschiedlichste Sicherheitskomponenten wie Multi-AV, Anti-Phishing, Deep Packet Inspection, APT Protection und vieles mehr. Für den höchstmöglichen Schutz müssen diese Security Engines zu jedem Zeitpunkt nahtlos und effizient zusammenspielen“, erläutert Renzo Pecoraro. „Gleichzeitig werden die Bedrohungen aus dem Internet aber auch kontinuierlich ausgefeilter und gefährlicher. Unser ECS2 muss dies widerspiegeln und sich permanent weiterentwickeln, um den Gefahren aus dem virtuellen Raum auch zukünftig immer einen Schritt voraus zu bleiben. Die Mitgestaltung dieses technischen Evolutionsprozesses stellt für mich eine spannende neue Herausforderung dar.“

Sicherheit: effizient aus der Cloud

Secucloud hat sich auf die effiziente Bereitstellung von Sicherheit im Zeitalter des Internets der Dinge spezialisiert. Die Sicherheitsmechanismen des Unternehmens zur Abwehr krimineller Akte und Spionageversuche befinden sich in der Cloud – auf diese Weise können alle verbundenen Geräte jedes einzelnen Kunden unmittelbar und einfach vor Bedrohungen geschützt werden. Die Installation oder Wartung einer Software ist dabei nicht nötig, die Lösung hält sich jederzeit automatisch und selbstständig auf dem aktuellsten Stand. Damit profitieren Endanwender von Sicherheitstechnologien, die bislang nur finanzkräftigen Großunternehmen zugänglich waren – und das auf verlässlicher Abonnement-Basis.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 3052 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Secucloud Network GmbH lesen:

Secucloud Network GmbH | 09.12.2016

Gooligan: Schadsoftware ist nicht das Problem allein

Hamburg, 09.12.2016 - In der vergangenen Woche hat eine Gefahrenmeldung viele Nutzer von Android-Handys aufgeschreckt: Demnach hat die Schadsoftware „Gooligan“ weltweit gut eine Million Android-Handys infiziert. Zwar stammen nur etwa 9 Prozent de...
Secucloud Network GmbH | 21.11.2016

Mitarbeiterstamm in nur einem Jahr verdoppelt: Secucloud bezieht neue Unternehmenszentrale im Herzen Hamburgs

Hamburg, 21.11.2016 - Mit seiner cloudbasierten Sicherheit für Telekommunikationsanbieter verfolgt der deutsche IT-Sicherheitsspezialist Secucloud einen deutlichen Expansionskurs: Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen nicht nur zahlreiche neue ...
Secucloud Network GmbH | 28.10.2016

Webcams und Router als Cyberwaffen: DDoS-Attacken aus dem Internet der Dinge erfordern strategische Lösung

Hamburg, 28.10.2016 - Nachdem erst Ende September der größte DDoS-Angriff aller Zeiten verzeichnet wurde, haben die Cyberkriminellen nicht einmal einen Monat später bereits nachgelegt: Eine weitere, breitangelegte DDoS-Attacke legte vergangenen Fr...