info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Höhepunkt in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Hongkong im Jahr 2016

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Veranstaltung "Think Asia, Think Hong Kong", organisiert vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), findet am 28. und 29. September 2016 erstmals in Deutschland statt.

Die Event-Serie bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größenordnungen in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München die Möglichkeit, umfassende und aktuelle Informationen zum Geschäftsumfeld in Hongkong, China und Asien zu erhalten.



Das Programm bei "Think Asia, Think Hong Kong" (TATHK) beinhaltet themenspezifische Seminare und Panel-Diskussionen mit führenden Personen der Wirtschaft Deutschlands und Hongkongs. Über Beratungsangebote vor Ort und Business Matching-Meetings können sich deutsche Geschäftsleute und Dienstleister aus Hongkong kennenlernen und austauschen sowie ins Gespräch mit Investoren aus China kommen.



Deutschland ist mit einem bilateralen Handelsvolumen von fast 16 Mrd. US-Dollar im Jahr 2015 der größte europäische Handelspartner von Hongkong. Die deutschen Exporte nach Hongkong sind im Laufe der vergangenen zehn Jahre um 42 Prozent auf 6,8 Mrd. US-Dollar gestiegen.



"Wir freuen uns sehr, mit unserer Premium-Veranstaltung ,Think Asia, Think Hong Kong' zum ersten Mal nach Deutschland zu kommen", betont Margaret Fong, Executive Director des HKTDC. "Deutschland und Hongkong sind bereits jetzt enge Handelspartner. Und wir beobachten, dass deutsche Unternehmer verstärkt nach Hongkong kommen, um in unserer Stadt ihr Geschäft auszubauen oder ihr Start-up zu entwickeln. Immer häufiger ergreifen sie so über Hongkong als Plattform die zahlreichen Geschäftschancen in Asien, vor allem auf dem chinesischen Festland und in der ASEAN-Region."



In diesem Jahr eröffnet das erfolgreiche Veranstaltungsformat - zuletzt von mehr als 3.000 Teilnehmern in den USA und Kanada besucht - mit dem "Hong Kong Dinner" am 27. September 2016 in Frankfurt am Main. An den beiden darauffolgenden Tagen stehen in vier deutschen Städten die Themen Vertrieb, Finanzen, Logistik und Technologie im Fokus. Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, umfassende Informationen über Geschäftschancen in und mit China sowie Asien zu erhalten. Ergänzend dazu werden in Hongkong ansässige Dienstleister aus den Bereichen Recht, Accounting, Unternehmensberatung, Marketing und IT vor Ort für eine unverbindliche und kostenfreie Erstberatung zur Verfügung stehen.



Im TATHK-Seminar in Düsseldorf am 28. September 2016 im Museum Kunstpalast stehen Erfolgsgeschichten über die Erschließung des asiatischen Marktes via Hongkong im Mittelpunkt. Die hochkarätigen Redner geben praxisnahe Einblicke wie deutsche Unternehmen - beispielsweise BASF - und deutsche Gründer in Hongkong von der Servicekultur und dem wirtschaftsfreundlichen Umfeld profitiert haben, um ihr Geschäft in Asien auszubauen. Ehrengäste beim Seminar in Düsseldorf sind unter anderem Carrie Lam, stellvertretende Regierungschefin der Sonderverwaltungszone Hong Kong, Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, und Thomas Geisel, Oberbürgermeister der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf.



Das thematische Seminar am 28. September 2016 in Frankfurt am Main in der Plateau Hall des Kap Europa widmet sich dem Finanzsystem und seinen Entwicklungen. Konkret geht es dabei um die Internationalisierung des Renminbi sowie Chancen, die aus der Seidenstraßeninitiative entstehen. Dr. Lutz R. Raettig, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, wird hier ein Grußwort an die Teilnehmer richten. Die Paneldiskussion leitet Norman T. L. Chan, Chief Executive der Hong Kong Monetary Authority. Deutsche Unternehmen bekommen die Möglichkeit, Hongkong als führendes internationales Finanzzentrum und wichtige Investitions- sowie Finanzierungsplattform intensiv kennenzulernen und mit Kapitalmarktexperten ins Gespräch zu kommen.



Das Seminar im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München am 29. September 2016 nimmt das Thema Technologie in den Blick. Denn Hongkongs Initiative zur Reindustrialisierung und Chinas nationale "Made in China 2025"-Strategie fördern die Entwicklung fortschrittlicher Technologien. Unternehmen können sich während des Seminars ein Bild von den sich daraus ergebenden Chancen für ihr Geschäft machen. In die Thematik einführen wird Nicholas W. Yang, Secretary for Innovation and Technology der Regierung der Sonderverwaltungszone Hong Kong. In der Paneldiskussion erläutern deutsche Unternehmer mit China-Erfahrung - darunter Dietmar Vahldiek, Executive Vice President der ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG und Dr. Dirk Schlesinger, Chief Digital Officer der TÜV SÜD AG -, wie sie sich in Hongkong aufgestellt haben. In den Vorträgen geht es darüber hinaus um Robotik-Innovationen, Medizin-Technologien und verschiedene Aspekte des Schutzes des geistigen Eigentums in Hongkong.



Logistik und Seetransport bilden den Schwerpunkt des Seminars in der Hamburger Handelskammer, die Co-Organisator ist, am 29. September 2016 mit den Ehrengästen Frank Horch, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, und Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority. Mit den Initiativen "Silk Road Economic Belt‟ und "21st Century Maritime Silk Road‟ will China eine neue Ära für den globalen Handel einläuten. Experten erläutern die Bedeutung dieser Initiativen für die Logistik- und Schifffahrtsbranche und wie deutsche Unternehmen sie durch die Partnerschaft mit Hongkong für ihre strategische Planung nutzen können.



Im Rahmen von "Think Asia, Think Hong Kong" werden auch zwei Delegationen mit hochkarätigen Vertretern aus Hongkong und vom chinesischen Festland nach Deutschland kommen. Die Teilnehmer der Technologie-Delegation werden Stuttgart, Frankfurt am Main und München besuchen. Ihr Interesse gilt vor allem den Bereichen Robotik, Produktions-Automation, neue Materialien, Präzisions- und Umwelttechnik. Auf Investitionsmöglichkeiten konzentrieren sich die Teilnehmer der zweiten Delegation, sie werden beim Seminar in Düsseldorf vor Ort sein.



Interessierte können sich online unter http://www.thinkasiathinkhk.com/2016 informieren und für die kostenfreien Themenseminare registrieren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 848 Wörter, 6760 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 01.12.2016

Smarte Ameise trifft Feuerwerk - die HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair geht in die 43. Runde

Mehr als 2.000 Aussteller aus aller Welt stellen dann in den Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Neuheiten vor. Zur diesjährigen Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair kamen im Januar mehr als 45.000 Fachbesuche...
Hong Kong Trade Development Council | 29.11.2016

Holistic Healing: Ein Hongkonger Lifestyle-Trend mit Zukunft

Nach einer aktuellen Studie des Global Wellness Institute setzt der Markt weltweit mehr als 3,4 Billionen US-Dollar um und damit fast dreimal so viel wie die globale Pharmaindustrie mit einer Billion US-Dollar. Während Fitness- und Wellness-Trends i...
Hong Kong Trade Development Council | 24.11.2016

Die Brille als Gewinner

Die Hong Kong Eyewear Design Competition, die traditionell einen Blick auf das Brillendesign der Zukunft wirft, stand 2016 unter dem Motto "Einzigartigkeit". Einreichungen waren in der Open Group und der Student Group möglich. Bewertet wurden sie v...