info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
opvizor GmbH |

Opvizor Inc. erhält die „DataCore Ready“-Zertifizierung für Performance Analyzer Version 3

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Performance Analyzer Version 3 unterstützt Echtzeit-Performance-Analysen durch alle Schichten der Komponenten eines Rechenzentrums, wie z. B. VMware vSphere, Microsoft Hyper-V, Docker, bis hin zu Microsoft SQL oder der DataCore Storage Systeme


Opvizor Inc. erhält die „DataCore Ready“-Zertifizierung: Performance Analyzer Version 3 unterstützt ab sofort die SANsymphony™ Software-Defined Storage Plattform von DataCore™. Die Software erleichtert Unternehmen die Verfügbarkeit und Nutzung von IT-Assets...

Wien, 27.09.2016 - Opvizor Inc. erhält die „DataCore Ready“-Zertifizierung: Performance Analyzer Version 3 unterstützt ab sofort die SANsymphony™ Software-Defined Storage Plattform von DataCore™. Die Software erleichtert Unternehmen die Verfügbarkeit und Nutzung von IT-Assets und das Speichermanagement.

„Es freut mich sehr, dass wir für unseren Performance Analyzer 3 die „DataCore Ready“-Zertifizierung erhalten haben. Unsere Kunden profitieren nun auch von der Virtualisierungsanwendung SANsymphony“, sagt Dennis Zimmer, CEO, Opvizor Inc.

Einige SANsymphony™ Funktionalitäten:

• Auffinden von DataCore Server Engpässen und Performance Problemen

• Überprüfung der Caching- und Replikationseffizienz in Echtzeit

• Komplette Einsicht in Latenz- und IOps-Metriken

• Reaktion auf Front-End und Back-End Netzwerk-Anomalien

• Korrelation SANsymphony™ Metriken mit anderen Verbrauchern, z. B. VMware vSphere und MS Hyper-V

Performance Analyzer Version 3 unterstützt Echtzeit-Performance-Analysen durch alle Schichten der Komponenten eines Rechenzentrums, wie z. B. VMware vSphere, Microsoft Hyper-V, Docker, bis hin zu Microsoft SQL Datenbanken oder der DataCore Storage Systeme. Die Software sammelt Echtzeit-Leistungsdaten und stellt diese praxisbezogen in Dashboard-Ansichten dar, um systemübergreifende Fehleranalyse und Entscheidungen zur Infrastrukturplanung deutlich zu beschleunigen und zu vereinfachen. Alle wesentlichen Indikatoren sind auf einen Blick erhältlich, so dass die Informationen nicht mehr gesondert in verschiedenen Systemen gesammelt werden müssen.

Folgend finden Sie einen Auszug der Funktionalitäten der VMware vSphere Integration in Performance Analyzer:

• Auffinden von Disk I/O Engpässen

• Anzeigen der verwendeten Kapazität und Planung der zukünftig benötigten Kapazität

• Komplette Einsicht in Datastore Latenzen und VM Disk IOps

• Anzeigen von Hauptspeicher-Problemen (Ballooning, Swapping) und Netzwerkproblemen (Packet Loss)

• Komplettansicht der Cluster-Ressourcen über mehrere Datacenter oder VMware vCenter hinweg

• Nachverfolgung von VMware Snapshots in Echtzeit inkl. historischer Daten

„Das interessante an Opvizor sind die einstellbaren Dashboards die eine umfassende Analyse eines heterogenen Eco-Systems im Data Center erlauben. Es ist kinderleicht Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Hypervisoren (VMware, Hyper-V, etc.) und in unserem Falle Storage-IO herzuleiten.“ Alexander Best, Director Technical Business Development

SANsymphony™ von DataCore ist eine softwaredefinierte Speicherplattform, die durch Virtualisierung der Speicherhardware die Leistung, die Verfügbarkeit und die Auslastung der IT-Infrastruktur maximiert.

Die Software läuft auf einem Standard-x86-Server und bietet ein Set von gemeinsamen Storage-Services über alle Speichergeräte hinweg. Die zusammengefasste Speicherkapazität der verschiedenen Geräte in einem gemeinsamen Pool zu verwalten, verhindert die Verschwendung von Speicherplatz. Verschiedenartige Storage-Systeme kommunizieren problemlos miteinander, reduzieren die Komplexität und verhindern Ausfallzeiten. Die Daten werden zwischen den Knoten repliziert, so dass kein Single Point of Failure besteht. Sie können problemlos durch Auswahl der am besten geeigneten Hardware-Hersteller, für jede Klasse von Speicher und Server, skalieren (Scale up und Scale out).

Registrieren Sie sich für mehr Informationen und um die neueste Version des Performance Analyzer herunter zu laden:

http://try.opvizor.com/...

Performance Analyzer Integrationsübersicht:

http://www.opvizor.com/...

Blogeintrag DataCore SANsymphony™:

http://www.opvizor.com/...

Liste der zertifizierten DataCore Ready Partner:

https://www.datacore.com/...

Herstellerwebseiten:

· Opvizor

· DataCore


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 432 Wörter, 4406 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von opvizor GmbH lesen:

opvizor GmbH | 25.10.2016

Performance Analyzer 3.5 - neues Release

Wien, 25.10.2016 - Opvizor hat heute die Version 3.5 ihres Performance Analyzer Produkts für Rechenzentren veröffentlicht, welches um wesentliche Funktionen erweitert wurde. Diese Version bietet eine flexible Dashboard-Engine einschließlich dutzen...
opvizor GmbH | 30.01.2014

ABO-Storage Distribution AG und opvizor GmbH unterzeichnen Distributsionsvertrag

Wien, 30.01.2014 - Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit opvizor liegt auf dem Vertrieb und der Vermarktung des regelbasierten Analyse Werkzeugs für VMware- und/oder NetApp-Umgebungen im Partnernetz von ABO-Storage. Das 2007 gegründeten Unternehme...
opvizor GmbH | 17.10.2013

Interface Systems ist neuer Vertriebspartner von opvizor

Wien, 17.10.2013 - Die Interface Systems hat ab sofort die Analyse und Überwachungslösung opvizor in ihr ausgesuchtes Produktportfolio aufgenommen. Damit baut das unabhängige Systemhaus, mit Standorten in Dresden und Berlin seine Kompetenz und Ang...