info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom |

TÜV Nord setzt auf Videokonferenz-Lösungen von Polycom

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


• Internationaler Ausbau der Videokonferenz beim TÜV Nord • Auslastung der Konferenztechnik bei 90 Prozent • Sichere Verbindung durch Polycom V2IUTM • Integration in den Microsoft Live Communication Server geplant

Hallbergmoos, den 7. Dezember 2006 - Polycom®, Inc. (NASDAQ: PLCM), weltweit führender Anbieter von Unified Collaboration-Lösungen, baut die bestehende Videokonferenz-Infrastruktur des TÜV Nord international aus. In den letzten Monaten wurden die wichtigsten ausländischen Niederlassungen des TÜV Nord an die interne Interaktionsplattform angebunden. Die Auslastung der Systeme liegt bereits nach kurzer Zeit bei fast 90 Prozent. Die Integration in den Microsoft Live Communication Server ist für 2007 geplant.

Bereits seit 1998 baut der TÜV NORD auf den Einsatz von Videokonferenzen. „Die starke Nutzung der Konferenztechnik führte in den letzten Jahren zur erheblichen Verringerung der Reisekosten und daraus resultierend zu einer enormen Zeitersparnis, die mit einer Beschleunigung der Entscheidungsprozesse einherging. Aufgrund der insgesamt höheren Effizienz wurden in den letzten Monaten verstärkt auch ausländische Niederlassungen des TÜV NORD an die Polycom Videokonferenz-Lösungen angebunden“, umschreibt Gunnar Thaden, CIO beim TÜV Nord, den intensiven Einsatz von Videokonferenzen.

Internationaler Einsatz und zentrale Verwaltung beschleunigt Geschäftsprozesse
Heute sind bereits über 20 Polycom VSX 7000-Gruppenkonferenzsysteme und VSX 3000-Desktopkonferenzsysteme sowie über 20 PVX-Desktop-Applikationen und diverse VTX1000 Breitband-Konferenztelefone über die Hauptstandorte Hannover, Essen und Hamburg sowie die verschiedenen Niederlassungen in Deutschland im Einsatz. Seit Anfang 2006 wurden zunehmend ausländische Niederlassungen des TÜV NORD in die Videokonferenzlandschaft über Internet eingebunden. Hierfür wurde in der Konzernzentrale in Hannover die vorhandene Polycom Videokonferenz-Infrastruktur erweitert: Das Herzstück des Videokonferenznetzwerks bildet nun eine MGC 50-Konferenzbrücke. Als weitere entscheidende Komponenten für den effizienten Einsatz wurden die NAT-/Firewall-Traversal-Lösung V2IU für die Netzwerksicherheit, die Gatekeeper-Lösung PathNavigator sowie der RSS2000-Server zur Aufzeichnung, Archivierung und Streaming von Videokonferenzen ergänzt. Die Verwaltung und der Support sämtlicher Audio- und Videokonferenzen über IP und ISDN erfolgen zentral von der Konzernzentrale in Hannover aus mit dem web-basierten Polycom Global Management System. Nach einer einmaligen Registrierung des ausländischen Videokonferenzsystems in der Zentrale in Hannover, erfolgt der Verbindungsaufbau künftig einfach per Knopfdruck. „Wir haben den TÜV Nord als innovativen Kunden kennengelernt und freuen uns über die erfolgreiche Realisierung dieses Projektes“, so Kay Ohse, Regional Vice President für die DACH-Region bei Polycom.

Als erster ausländischer Standort des TÜV NORD wurde Anfang 2006 Eindhoven in Holland mit einem VSX 7000-Videokonferenzsystem von Polycom ausgestattet. Die Standorte Finnland, Hong Kong, Bangkok und Taiwan folgten zur Jahresmitte. Diverse Standorte in Polen, Tschechien, Spanien und Griechenland wurden vor kurzem in Betrieb genommen. Indien und Indonesien sind derzeit in Planung und werden voraussichtlich Anfang 2007 „live“ gehen, Bahrain und Abu Dhabi sind bereits in Vorbereitung.

Service und Support für reibungslosen Einsatz rund um die Uhr
Damit der TÜV Nord immer den größten Nutzen aus der Investition in Polycom Technologie ziehen kann, wurde ein Premier Service- und Support-Vertrag mit Polycom abgeschlossen. Der TÜV Nord genießt somit die Vorteile einer globalen Service-Infrastruktur, die garantiert, dass bei Problemen jederzeit auf technischen Support mit Reaktionszeiten höchster Priorität den Austausch von Ersatzteilen zurückgegriffen werden kann, was zu einem Minimum an Ausfallzeiten und einer maximalen Nutzung der Lösungen führt. Regelmäßige Software-Upgrades und -Updates sind ebenfalls eingeschlossen.

Hohe Akzeptanz bei Management, Mitarbeitern und Partnern
Das Medium Videokommunikation wird von Management, Mitarbeitern und Partnern des TÜV NORD viel genutzt. So kommen die Vorstände wöchentlich für ihre Sitzungen über Videokonferenzen zusammen. „Darüber hinaus ist auf der Polycom-Konferenzbrücke für alle Vorstände ein eigener virtueller Konferenzraum eingerichtet, der gern und entsprechend häufig von den Vorständen genutzt wird“, weiß CIO Gunnar Thaden aus eigener Erfahrung. Weiterhin sprechen sich diverse Abteilungen an den verschiedenen Standorten regelmäßig über Videokonferenzen ab. Im Durchschnitt beträgt die Dauer von Videokonferenzen ca. eine Stunde, wobei auch drei- bis vierstündige Videokonferenzen immer häufiger stattfinden. Insgesamt ist die Auslastung beim TÜV NORD sehr hoch. Derzeit wird mit über 90 Prozent noch fast ausschließlich mit unternehmensinternen Partnern kommuniziert.

Microsoft LCS Integration in der Planung
Neben dem Sicherheits- und Serviceaspekt waren für uns das attraktive Preis-Leistungsverhältnis, beste Bild- und Tonqualität, einfache Bedienung, uneingeschränkte Kompatibilität zu Drittsystemen sowie die Mehrpunktfunktionalität ausschlaggebend, um die Partnerschaft mit Polycom fortzusetzen. „Für das Jahr 2007 ist zudem die Integration in den Microsoft Live Communication Server geplant. Aufgrund der Partnerschaft von Microsoft und Polycom sowie des fundierten Know-Hows von Polycom erscheint uns auch in dieser Hinsicht Polycom als der ideale Partner für den weiteren Ausbau unser Videokonferenz-Landschaft“, bringt Gunnar Thaden die Entscheidung für Polycom auf den Punkt.

Über die TÜV NORD Gruppe

Die TÜV NORD Gruppe (www.tuev-nord.de) ist mit über 7.000 Mitarbeitern, davon mehr als 5.000 mit technisch-naturwissenschaftlichem Hintergrund, einer der größten technischen Dienstleister in Deutschland und im Norden die Nummer eins. Darüber hinaus ist sie in über 30 Staaten Europas, Asiens und Amerikas mit eigenen Mitarbeitern und Gesellschaften vertreten. Die führende Marktposition verdankt die Gruppe der technischen Kompetenz und einem breiten Beratungs-, Service- und Prüfspektrum in den Geschäftsbereichen Akademie, Energie- und Systemtechnik, International, Mobilität, Systems und Zertifizierung.

Über Polycom
Polycom ist weltweit Marktführer bei Unified Collaborative Communications (UCC), die die Effizienz und Produktivität von Menschen und Unternehmen steigern. Die hochgradige Integration von Video-, Sprach-, Daten- und Web-Lösungen lässt Anwender eine ganz neue Art der Kommunikation erleben. Die hochwertigen, standard-basierten Konferenz- und Collaboration-Lösungen von Polycom sind einfach zu installieren und zu verwalten und lassen sich intuitiv bedienen. Die offene Architektur unterstützt die nahtlose Integration in führende Telefon- und Presence-basierte Netzwerke. Mit branchenführenden Technologien, bewährten Produkten, strategischen Partnerschaften und erstklassigem Service ist Polycom die intelligenteste Lösung für Unternehmen und Einrichtungen, die in der heutigen echtzeitorientierten Welt einen strategischen Vorteil erlangen wollen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49 (0) 811-9994100 oder auf der Polycom Website unter http://www.polycom.com.

Polycom und das Polycom Logo sind eingetragende Warenzeichen von Polycom in den USA und weiteren Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Unternehmen. ©2005 Polycom Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Bivista GmbH, Petra Lauterbach, E-Mail: petra@bivista.de
Tel: +49 (0) 81 43 - 9 92 60 57 oder mobil: +49 (0) 173 – 571 79 76


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Lauterbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 939 Wörter, 7621 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom lesen:

Polycom | 06.12.2013

Peter A. Leav wird neuer President und CEO von Polycom

Hallbergmoos/München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin ...
Polycom | 29.10.2013

Studie von Polycom zeigt:

Hallbergmoos – 29. Oktober 2013: Polycom, Inc., Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UC&C), gibt die Ergebnisse seiner neuen Studie “Global View: Business Video Conferencing Usage and Trends...
Polycom | 17.09.2008

Polycom Lösung unterstützt Unternehmen, ihre visuelle Kommunikation auszubauen

Hallbergmoos, 17. September 2008 – Um den zunehmenden Einsatz von Videokonferenzlösungen im Geschäftsleben zu unterstützen, stellt Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence, Video- und Audio-Kommunikationslös...