info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASPIRAS |

Firmengründer nutzer Mainzer Know-How

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Erfolgreiche Verhandlungen führten zu Unternehmensgründung


Der Mainzer Beratungsfirma Aspiras ist es durch intensive Gespräche gelungen, den Hightech-Gründer-Fonds (HTGF), den Fonds für Innovation und Beschäftigung (FIB) und das Land Rheinland-Pfalz für Investitionen in das Start-Up Unternehmen Medovent zu gewinnen.
Aspiras begleitet das Projekt seit dem Gründungsgedanken im letzten Jahr und unterstützte mit seiner langjährigen Erfahrung aus der Pharma- und Biotechbranche die Jungunternehmer bei der Erstellung des Businessplans, einer Konzeptskizze und der Einwerbung von Finanzmitteln. Nicht zuletzt war Aspiras auch aktiv bei der Lösung der Frage nach einem geeigneten Standort für die auf Medizintechnik und Biomaterialforschung spezialisierte Medovent beteiligt.
„Wir haben mit Aspiras den idealen Partner für einen erfolgreichen Unternehmensaufbau gefunden, und fühlen uns in Mainz ausgesprochen wohl,“ so Geschäftsführer Dr. Thomas Freier von Medovent. Frau Pauly, die Geschäftsführerin von Aspiras, wird auch weiterhin als akkreditierter Coach für das neue Unternehmen tätig sein.
(16 Zeilen á 65 Zeichen)

Zusätzliche Informationen:

Firmenportrait ASPIRAS
ASPIRAS wurde 2002 von Cathrin Pauly gegründet. Gemeinsam mit ihren Kunden analysiert und evaluiert die ASPIRAS spezifische Fragestellungen, übernimmt das Projektmanagement und sorgt für die Implementierung maßgeschneiderter Konzepte. Dafür steht ein fünf-köpfiges Expertenteam bereit, das praxisorientiertes, theoretisch fundiertes Pharma-Fach-Knowhow, Projektmanagementerfahrung und Finanzexpertise in das Unternehmen einbringt.
Weiterführende Informationen unter: www.aspiras.de

Firmenportrait MEDOVENT
Die MEDOVENT GmbH wurde im Sommer 2006 von Dr. Thomas Freier und Dr. Rivelino Montenegro gegründet. Beide verfügen über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Biomaterialforschung und Medizinprodukteentwicklung. Seit dem 1. September 2006 ist die Firma im Biotechnikum 'An der Goldgrube' des Technologiezentrums Mainz ansässig.
Weiterführende Informationen unter: www.medovent.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carsten Hemberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 2055 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASPIRAS lesen:

ASPIRAS | 28.04.2010

Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern - Alliance Management am 27. Mai in Mainz

Gemeinsam mit seinem Kooperationspartner n-tier services lädt das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS am 27. Mai 2010 zu einem Workshop mit dem Thema Alliance Management in Life Sciences ein. Die Referenten zeigen konkrete Vorschläge für geeig...
ASPIRAS | 11.02.2009

mfd Diagnostics beteiligt sich am Verbundprojekt NANOTOME

Bei diesem Verbundprojekt ist der Part von mfd Diagnostics, die Krankheitsmechanismen von Alzheimer-Demenz anhand subzellulärer und extrazellulärer Veränderungen in den verschiedenen Krankheitsstadien zu erforschen. Hierbei werden komplexe Zusamme...
ASPIRAS | 27.04.2006

Mainzer beraten Heidelberger Biotech-Firma

Aspiras ist auf Beratungsleistungen für die Pharma- und Biotechnologiebranche spezialisiert. Das zentrale Engagement der Mainzer in Heidelberg, stellt die Förderung der Kernbereiche von Orpegen dar. Vornehmlich übernimmt Aspiras die Aufgaben ne...