info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Detego GmbH |

Detego InStore Release 4.2 mit umfassender Funktionalität für effizientes Omnichannel-Retailing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Um Standard-Anwendungen zur Umsetzung von Omnichannel-Services erweitert


Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, bietet mit Release 4.2 von Detego In-Store als erster Softwareanbieter umfassende Funktionalität für ein effizientes Omnichannel-Retailing. Viele internationale Modehändler...

Graz, 04.10.2016 - Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, bietet mit Release 4.2 von Detego In-Store als erster Softwareanbieter umfassende Funktionalität für ein effizientes Omnichannel-Retailing. Viele internationale Modehändler nutzen Detego In-Store mit Echtzeit-Bestandstransparenz auf Einzelteilebene bereits für eine Umsetzung ihrer Omnichannel-Strategien. Im neuen Release ist nun auch eine Fülle von Standardanwendungen für Omnichannel-Angebote wie zum Beispiel Click & Reserve, Ship-from-Store oder Return-to-Store enthalten und ermöglicht Modehändlern ein einfaches Omnichannel-Fulfillment aus dem Store. Detego InStore schafft so die optimale Verbindung zwischen online und stationärem Geschäft und bildet für Filialen als lokale Distributionszentren die Basis, Kundenbestellungen bedarfsgenau zu erfüllen und Services wie Same Day Delivery überhaupt erst realisieren zu können. Hiermit wird der Konsument an allen Touchpoints der Customer Journey optimal unterstützt. Gleichzeitig werden Bestände intelligent eingesetzt und das Omnichannel Retailing kostengünstig umgesetzt. Der Modehändler erhält einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Konsumenten unterscheiden nicht mehr zwischen online und offline, eigenen Filialen oder Franchise-Stores, sondern nutzen ganz selbstverständlich alle Einkaufskanäle und erwarten überall ein nahtloses Einkaufserlebnis. Mit seinem neuen Release der In-Store Software ermöglicht Detego Modehändlern, sich den daraus entstehenden Herausforderungen erfolgreich zu stellen und Omnichannel-Services durch für das Verkaufspersonal einfach handhabbare Standardanwendungen bedarfsgenau umzusetzen. Die mittels Detego InStore gewonnene Echtzeit-Transparenz auf Artikelebene schafft die Voraussetzung, Omnichannel-Retailing effizient zu betreiben und Click & Collect oder Ship-from-Store Aufträge zu erfüllen, ohne die Bestände in den Filialen erhöhen zu müssen.

Das flexible Software-as-a-Service Modell erlaubt die Detego Software in Kombination mit Hardware- und Service-Komponenten inklusive Updates zu einem geringen, monatlichen Fixpreis für Filialen und Franchise-Stores zu mieten, und von einer kompletten In-Store Lösung mit umfassender Omnichannel-Funktionalität zu günstigen Konditionen zu profitieren.

Darüber hinaus stellen maßgeschneiderte Pakete sicher, dass auch Franchise-Stores im Sinne eines positiven Markenerlebnisses in allen Kanälen, in das Omnichannel-Konzept eingebunden werden können. Franchiser sehen somit den Webshop der Marke nicht mehr als Konkurrenz, sondern partizipieren am Omnichannel-Geschäft.

Uwe Hennig, Geschäftsführer von Detego dazu: „Für Modehändler stellt sich nicht mehr die Frage, ob, sondern wann ihr Unternehmen für Omnichannel fit wird. Die Stores sind dabei ein wichtiger Faktor. Mit unserer neuesten In-Store Software haben wir ein Angebot geschaffen, das genau den technischen und wirtschaftlichen Anforderungen der Modehändler entspricht und ihnen eine rasche, kosteneffiziente und erfolgreiche Umsetzung ihrer Omnichannel-Strategien ermöglicht.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 364 Wörter, 3163 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema