info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KAMAT GmbH |

Leise, vibrationsarm und energiesparend: KAMAT Hochdruck-Plungerpumpen mit neuer Antriebstechnik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


KAMAT hat den mechanischen Antriebsstrang der Triplex-Plungerpumpen für Drücke bis 3500 bar grundlegend überarbeitet. Das Ergebnis: Die Pumpen arbeiten deutlich leiser und effizienter.

Das Bessere ist des Guten Feind: Nach diesem Prinzip hat KAMAT einen neuen Antriebsstrang für Hochdruck-Plungerpumpen entwickelt und diese Antriebe sukzessive in allen Baureihen eingeführt.



Anlass war der Wunsch einiger Anwender z.B. im Bergbau nach geräuscharmen Hochdruckpumpen. Diese Anforderung war mit dem bewährten Antriebskonzept der KAMAT-Pumpen nur schwer erfüllbar, weil die Kurbelwelle - die über Kreuzköpfe die Plunger bewegt - asymmetrisch sein musste, um sie in das zuvor ungeteilte Gehäuse einbringen zu können. Die Asymmetrie hat stärkere Vibrationen zur Folge wodurch eine schalltechnische Entkopplung über Dämpfungselemente wegen der Vibrationen schwierig war.



Die KAMAT-Konstrukteure entwickelten daraufhin ein geteiltes Gehäuse, in dem eine symmetrische, gewuchtete Kurbelwelle die Kraftübertragung zwischen Antrieb und Plunger übernimmt. Eine neu konstruierte Doppelschrägverzahnung trägt ebenfalls zur erhöhten Laufruhe und verringerten Schallemission der Pumpen bei. Die Getriebe stammen aus eigener Fertigung, da KAMAT schon 1983 den damaligen Zulieferer von Antriebskomponenten übernommen hatte und seitdem das entsprechende Know-how im eigenen Hause vorhält.



Die Neukonstruktion kommt nun in den Triplexpumpen der Leistungsklassen von 80 bis 800 kW zum Einsatz. Sie ist auch die Basis-Antriebskonstruktion für die Quintuplex-Pumpen, die KAMAT zur Serienreife entwickelt hat und die aus Sicht des Anwenders bei großen Volumenströmen erhebliche Kosteneinsparungen er-möglichen.



Darüber hinaus schafft der mechanische Teil des Antriebs die Voraussetzung für eine bedarfsgerechte drehzahlvariable Steuerung der Pumpen, die zu den Kernkompetenzen von KAMAT gehört und einen energiesparenden, bedarfsgerechten Betrieb der Plungerpumpen ermöglicht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jan Sprakel (Tel.: +49-2302-8903-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 260 Wörter, 2244 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KAMAT GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KAMAT GmbH lesen:

KAMAT GmbH | 24.10.2016

Hochdruck-Plungerpumpen von KAMAT mit neuer Antriebstechnik

KAMAT hat den mechanischen Antriebsstrang der Triplex-Plungerpumpen für Drücke bis 3500 bar grundlegend überarbeitet. Das Ergebnis: Die Pumpen arbeiten deutlich leiser, und die Antriebe verbrauchen weniger Energie - insbesondere in Kombination mit...
KAMAT GmbH | 22.02.2016

Mobiler Höchstdruckreiniger von KAMAT für anspruchsvolle Aufgaben

Mit dem KAMJET 27/2800 stellt KAMAT einen neuen mobilen Höchstdruckreiniger vor, der in Zusammenarbeit mit einem Hersteller von mobilen Arbeitsmaschinen für den Profi-Einsatz auch unter widrigen Bedingungen entwickelt wurde. Zu den Innovationen des...
KAMAT GmbH | 03.02.2016

KAMAT stellt Tankwaschkopf mit neuen Funktionen vor

Bei der Reinigung von Tanks, Behältern und größeren Rohren bewähren sich Tankwaschköpfe, deren vertikale und horizontale Rotorarme einen Hochdruck-Wasserstrahl auf die Innenwände richten und damit Verunreinigungen lösen. KAMAT hat dieses Prinz...