info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prophecy Development Corp. |

Prophecy umreißt das Unternehmensziel und plant Definitionsbohrungen bei Pulacayo und Paca

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Prophecy umreißt das Unternehmensziel und plant Definitionsbohrungen bei Pulacayo und Paca

Vancouver, British Columbia, 29. September 2016 - Prophecy Development Corp. (Prophecy oder das Unternehmen) (TSX:PCY, OTC:PRPCD, Frankfurt:1P2N) freut sich, über das vorrangige Ziel des Unternehmens für das Silber-Zink-Blei-Projekt Pulacayo im Süden Boliviens zu berichten, das sich unweit bedeutender Silberbergbaupprojekte von Coeur Mining Inc. (San Bartolome), Pan American Silver Corp. (San Vicente) und Sumitomo Corporation (San Cristobal) befindet. Alle notwendigen Genehmigungen für den Abbau von bis zu 560 Tonnen Erz pro Tag wurden 2013 eingeholt.

Das Unternehmen verfolgt eine doppelte Zielstellung:
1. Untersuchung der Möglichkeit, Pulacayo und/oder Paca auf dem aktuellen Metallpreisniveau in Betrieb zu nehmen; dies schließt auch die Durchführung von Definitionsbohrungen ein; und

2. Einsatz moderner Explorationsverfahren im Distrikt Pulacayo zur Untersuchung der im Zuge der Erkundungsmaßnahmen entdeckten Mineralisierung.

Das Unternehmen freut sich, über die folgenden Aktivitäten zu berichten, die durchgeführt werden, um dieses Ziel zu erreichen:

Definitionsbohrungen auf 1.500 Metern

Das Bohrprogramm, das im dritten Quartal 2016 aufgenommen werden soll, dient der Steigerung des Konfidenzniveaus und der Ausmaße bestimmter Ressourcenblöcke, die bereits im Rahmen der Ressourcenschätzungen für Pulacayo und Paca gemäß der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101)* abgegrenzt wurden.

Diese Ressourcenblöcke zeichnen sich durch ihre erhöhten Gehalte und relativ einfache Zugänglichkeit aus. Dank dieser Eigenschaften könnten diese im Falle einer Entscheidung zur Aufnahme des Abbaus als erstes abgebaut zu werden.

Lagerstätte Paca
Zielressourcenblock OP1: UTM-Koordinaten N 7.750.560 m bis 7.750.590 m, E 739.790 m bis 739.850 m, horizontaler, flacher, oberflächennaher Block mit den Ausmaßen von 60 m x 30 m x 25 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der in einer Tiefe von rund 10 Metern unterhalb der Oberfläche beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in OP1:

BohrunHoch-wRechtsRich-Nei-vonbiserbohrwahre Ag Zn%Pb%
g ert -wert tungsgung(m (mte Mächt (g/
Nr. (m) (m) -wink(o)) ) Mächtig-keit)
el ig-keit
(o) t (m)
(m)

PND 775059739789180 -45 10 52 42,0 29,7 405,0,100,82
062 3 6

einschließlich 25 52 27 19,1 574,0,091,15
3
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block OP1 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Zielressourcenblock OP2: UTM-Koordinaten N 7.750.180 m bis 7.750.220 m, E 739.810 m bis 739.900 m, oberflächennaher Block mit den Ausmaßen von 90 m x 40 m x 35 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der in einer Tiefe von rund 30 Metern unterhalb der Oberfläche beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in OP2:
BohrunHoch-wRechtsRich-Nei-vonbiserbohrwahre Ag Zn%Pb%
g ert -wert tungsgung(m (mte Mächt (g/
Nr. (m (m) -wink(o)) ) Mächtig-keit)
) el ig-keit
(o) t (m)
(m)

PND 775012739869340 -55 12517146,0 37,7 323,1,371,59
023 0 6

einschließlich 12515227,0 22,2 481,0,641,88
4

PND 775024739843180 -45 10714134,0 22,1 323,1,711,31
093 4 5

einschließlich 11612610,0 4,5 630,1,391,71
6
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block OP2 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Zielressourcenblock OP3: UTM-Koordinaten N 7.750.190 m bis 7.750.220 m, E 739.910 m bis 739.950 m, oberflächennaher Block mit den Ausmaßen von 40 m x 30 m x 30 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der in einer Tiefe von rund 20 Metern unterhalb der Oberfläche beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in OP3:
BohrunHoch-wRechtsRich-Nei-vonbiserbohrwahre Ag Zn%Pb%
g ert -wert tungsgung(m (mte Mächt (g/
Nr. (m (m) -wink(o)) ) Mächtig-keit)
) el ig-keit
(o) t (m)
(m)

PND 775023739937180 -45 27 59 32,0 22,6 321,0,250,83
092 6 8

einschließlich 42 51 9,0 6,4 646,0,080,72
3
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block OP3 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Zielressourcenblock OP4: UTM-Koordinaten N 7.750.720 m bis 7.750.780 m, E 739.990 m bis 740.010 m, oberflächennaher Block mit den Ausmaßen 20 m x 60 m x 10 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der in einer Tiefe von rund 5 Metern unterhalb der Oberfläche beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in OP4:
BohrunHoch-wRechtsRich-Nei-vonbis erbohrwahre Ag Zn%Pb%
g ert -wert tungsgung(m (m te Mächt(g/t)
Nr. (m (m) -wink(o)) ) Mächtig-kei
) el ig-keit
(o) t (m)
(m)

PND 775075740007145 -45 12 22,210,3 7,3 436,1 0,030,04
029 2 5

einschließlich 12 16 4,0 2,8 1.029,0,020,06
0
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block OP4 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Lagerstätte Pulacayo

Zielressourcenblock UG1: UTM-Koordinaten N 7.744.590 m bis 7.744.650 m, E 740.060 m bis 740.110 m, unterirdischer Block mit den Ausmaßen von 50 m x 60 m x 85 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der 50 Meter unterhalb des Niveaus des Tunnels San Leon rund 500 Meter östlich des Mittelschachts beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in UG1:
BohrunHoch-wRechtsRich-Nei-vonbiserbohrwahre Ag Zn%Pb%
g ert -wert tungsgung(m (mte Mächt (g/t)
Nr. (m (m) -wink(o)) ) Mächtig-kei
) el ig-keit
(o) t (m)
(m)

PUD 7744437400950 -45 24331067,0 49,8 413,4 2 1,21
109 6

einschließlich 28230725,0 18,6 1.030,1,672,02
9

PUD 7744437400940 -50 27630630,0 20,5 413,9 3,591,2
069 6

PUD 7744437400950 -53 27731538,0 23,9 402,9 3,580,86
045 6

einschließlich 2832929,0 5,7 647,0 6,771,26
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block UG1 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Zielressourcenblock UG2: UTM-Koordinaten N 7.744.610 m bis 7.744.650 m, E 740.350 m bis 740.400 m, unterirdischer Block mit den Ausmaßen von 50 m x 40 m x 30 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der 90 Meter unterhalb des Niveaus des Tunnels San Leon rund 125 Meter östlich des Mittelschachts beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in UG2:
Boh-Hoch-wRechtsRich-Nei-vonbiserbohrwahre Ag Zn%Pb%
rungert -wert tungsgung(m) (m) te Mächt (g/t)
Nr. (m (m) -wink(o) Mächtig-kei
) el ig-keit
(o) t (m)
(m)

PUD 774448740406345 -32 158 190,32,6 27,6 445,4 1,320,82
1189 6

einschließlich 174 175 1,0 0,9 10.00015,54,55
. 5
0
PUD 774449740407338 -30 142.157 14,9 12,3 352,1 2,821,29
1380 1

einschließlich 156 157 1,0 0,8 2.030,5,681,06
0
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block UG2 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Zielressourcenblock UG3: UTM-Koordinaten N 7.744.560 m bis 7.744.620 m, E 740.190 m bis 740.260 m, unterirdischer Block mit den Ausmaßen von 70 m x 60 m x 15 m (Breite, Länge, Mächtigkeit), der 90 Meter unterhalb des Niveaus des Tunnels San Leon rund 350 Meter östlich des Mittelschachts beginnt.

Zusammenfassung der bedeutenden Bohrlochabschnitte in UG3:
Boh-Hoch-wRechtsRich-Nei-vonbis erbohrwahre Ag Zn%Pb%
rungert -wert tungsgung(m) (m)te Mächt (g/
Nr. (m (m) -wink(o) Mächtig-keit)
) el ig-keit
(o) t (m
(m )
)
PUD 7744427402000 -57 326 341 15,0 12,6 543,1,581,35
0516 2

PUD 7744427402000 -59 285,297,12,1 10,5 355,2,290,98
0926 6 7 4

PUD 7744457402000 -56 289 298 9,0 7,5 485,2,933,17
0460 0
Geplant sind Bohrlöcher, die den Block UG3 durchteufen und die dortige Bohrdichte erhöhen werden.

Das Definitionsbohrprogramm senkt das Projektrisiko durch die Verbesserung des Konfidenzniveaus der Ressourcen und kann den Konzentratabnehmern und Finanzgebern Gewissheit über die Zuverlässigkeit ihrer intern erstellten Produktions- und Umsatzprognosen verschaffen.

Die Lagepläne der geplanten Bohrungen (als Draufsicht und Querschnitt für die oberirdischen Bohrungen bei Paca und die unterirdischen Bohrungen bei Pulacayo) sind auf www.prophecydev.com verfügbar.

Bohrplan für das Projekt Pulacayo/Placa

Distriktweite dreidimensionale induzierte Polarisationsmessung (3D IP)

Parallel zu den Definitionsbohrungen leitet das Unternehmen eine distriktweite engmaschige geophysikalische 3D-IP-Messung ein, die von einer Pol-Dipol-Konfiguration Gebrauch macht. Die Datenauswertung wird die Funktionalität der 3D-Inversionsverfahren (Resistivität und Aufladbarkeit), die bei Pulacayo bereits zuvor erfolgreich zum Einsatz kamen, nutzen. Mit den Ergebnissen wird in etwa drei Monaten gerechnet.

Die 3D-IP-Messung wird über den vorrangigen Gebieten Paca North, Pero und Pacamayo, in denen bei oberirdischen Kartierungen und Probenahmen bedeutende Oberflächenanomalien abgegrenzt wurden, erfolgen.

Eckdaten der 3D-IP-Messbereiche:
ZielgebAnzahAbgegrenProbenahmHighlights Messbere
iet l zte e-verfahr ich
der Anomalien
Proben
en

ProbAg ZnPb CuSb
e (g/(%) (%)(%)(%)
t)

PacaNo21 Silber, OberirdisPC-02260,02,16----100 m x
rth Blei che 02 833 8 0 30
SplitterPC- 0,,03 m
- & 011 03

Schlitzpr
oben

Pero 165 Silber, OberirdisPR-12710,03,65--0,6200 m x1
Blei, che 63 18 4 2 5 00
Antimon SplitterPR- 0,,13 0, m
- & 067 08 22

Schlitzpr
oben

Pacamay125 Silber, Splitter-MPU->1506,917,53,12,4150 m x1
o Zink, & 77 0 6 6 0 9 0
MPU>152,2,21,1, m unter
Blei, KuSchlitzpr-69 00 4 9 97 79 irdisch
pfer oben ,200 m
, Antimo, 76 unte x
n rirdisch 200 ma
, 49 ober n der
irdisch Oberflä
che

Deskriptive Statistiken der beim Labor eingereichten Proben:
Paca North Ag Zn %Pb %Cu %Sb %AgEqg/SbEq
g/t t %

Anzahl der beim 14
Labor eingereichten
Proben

Mittel 203,30,050,86- - 234,6 -
Maximum 833 0,102,22- - 835,3 -
Minimum 45,8 0,020,03- - 53,5 -
Pero Ag Zn %Pb %Cu %Sb %AgEq SbEq
g/t g/t %

Anzahl der beim 25
Labor eingereichten
Proben

Mittel 26,3 1,230,01- 0,26106,5 0,76
Maximum 118,04,320,08- 0,65251,0 1,79
Minimum 4,5 0,280 - 0,0141,9 0,30
Pacamayo Ag Zn %Pb %Cu %Sb %AgEq g/SbEq
g/t t %

Anzahl der beim 9
Labor eingereichten
Proben

Mittel 678,51,402,391,161,121083,6 -
Maximum 1501,6,9617,53,102,493014,7 -
0 6

Minimum 18,2 0,020,010,010,0131,1 -

In vielen Gebieten des Projekts Pulacayo konnten in oberirdischen Ausbissen mittlerweile wichtige Konzentrationen an Silber, Zink, Blei, Gold, Kupfer, Antimon und Indium festgestellt werden.

Einzelheiten zum geplanten IP-Programm
ExplorationsgGesamtlänAnzahl Linienabst
ebiet ge der and
(km) IP-Mess (m)
linien

Paca North 7 7 100
Pero 7 7 100
Pacamayo 6 6 100

2008 führte Apogee Minerals Ltd. ein IP-Programm mit großen Rasterabständen durch. In den Gebieten Paca, Pero und Pacamayo - im Norden und Osten des im Distrikt Pulacayo vorkommenden Erzgangsystems Tajo - erfolgten die Messungen entlang von zwölf Linien im Abstand von jeweils 400 Metern (insgesamt 29 km).

Eine detaillierte Präsentation über die Exploration, die auch Lagepläne mit Angabe der vorherigen Probeentnahmestellen, Untersuchungsergebnisse und geplanten IP-Messlinien enthält, steht auf der Website von Prophecy zur Verfügung.

IP-Programm für das Projekt Pulacayo

Die aussichtsreichsten Bohrziele werden mithilfe der Ergebnisse der eingehenden 3D-IP-Messungen, der Untersuchungsergebnisse der jüngsten oberirdischen und unterirdischen Probenahmen und der vorherigen IP-Ergebnisse identifizert werden. Das Ziel der 3D-IP-Messungen und der anschließendern Bohrungen ist die Bewertung des Potenzials des Distrikts Pulacayo für oberflächennahe Mineralisierung.

Aktueller Stand der anderen Arbeiten

Wie in der Pressemeldung vom 16. Juni 2016 berichtet wurde, setzte Prophecy seine Gespräche mit möglichen Konzentratabnehmern auf Grundlage der Ergebnisse des Testabbaus bei Pulacayo im Jahr 2013 fort und hat aktualisierte Termsheets hinsichtlich der Abnahme von Konzentrat erhalten, die möglicherweise die potenzielle Verknappung des zukünftigen Zink-Silber- und Blei-Silber-Konzentratangebots reflektieren. Einige der Abnehmer haben auf Basis der von Prophecy bereitgestellten geologischen, technischen und wirtschaftlichen Informationen ihre eigenen Produktions- und Umsatzprognosen für das Projekt Pulacayo erstellt. Überdies hat Prophecy ein verbessertes Termsheet von einer kundenspezifischen Mühlen- und Verarbeitungsbetrieb in Potosi erhalten, der circa 180 Kilometer vom Projekt Pulacayo entfernt und durch eine neu befestigte Schnellstraße in ausgezeichnetem Zustand mit dem Projekt verbunden ist. Das Unternehmen setzt seine Untersuchungen der besten Bergbauproduktions- und Verarbeitungsszenarien fort und beabsichtigt, am Ende dieser Untersuchungen eine Produktionsentscheidung zu fällen. Sollte diese Entscheidung positiv sein, würde zu diesem Zeitpunkt auch ein Finanzierungsplan bekanntgegeben werden. Solch eine positive Produktionsentscheidung würde nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven basieren, mit der ihre wirtschaftliche und technische Tragfähigkeit nachgewiesen wurde, und wäre daher mit einer erhöhter Unsicherheit und Gefahr des Versagens im Hinblick auf die Bergbauverfahren und Wirtschaftlichkeit verbunden.

Qualifizierte Sachverständige

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung sowie der hierin genannten Präsentation und Lagepläne wurden von Christopher M. Kravits (CPG, LPG) in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 geprüft und freigegeben. Herr Kravits ist ein Berater des Unternehmens und als dessen qualifizierter Sachverständiger und General Mining Manager tätig.

* Mineralressourcenerklärung für Paca - Stand: 9. September
2015


Cutoff-Wert (AgEqKategoriTonnen**Ag Pb (%)Zn (%)AgEq (g/
g/t) e (g/t) t)

200 abgeleit2.540.00256 1,10 1,03 342
et 0

300*** abgeleit1.260.00363 0,98 1,02 444
et 0

400 abgeleit650.000 462 0,90 1,00 538
et

500 abgeleit330.000 558 0,79 1,04 631
et
** Die Tonnen sind auf die nächsten 10.000 gerundet.*** Der Cutoff-Wert für die Ressourcen im Basisszenario (Base Case) beträgt 300 g/t AgEq.

Die wirtschaftliche Verwertbarkeit von abgeleiteten Ressourcen ist nicht gesichert, sie gelten als spekulativ und sollten daher nicht als zuverlässig erachtet werden.

Die Mineralressourcenschätzung wurde von Mercator Geological Services Limited (Mercator) unter Aufsicht von Michael Cullen (P.Geo.), einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen gemäß NI 43-101, angefertigt. Die Mineralisierung bei Paca beginnt an der Oberfläche und rund 95 % der Ressource liegt oberhalb des Cutoff-Werts von 300 g/t AgEq innerhalb von 100 Metern von der Oberfläche (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 21. September 2015).

* Mineralressourcenerklärung für Pulacayo - Stand: 16. Juni
2015

Cutoff-Wert (AgEqKategoriTonnen**Ag Pb (%)Zn (%)AgEq (g/
g/t) e (g/t) t)

400 angezeig2.080.00455 2,18 3,19 594
t 0

abgeleit480.000 406 2,08 3,93 572
et

500*** angezeig1.270.00530 2,51 3,63 688
t 0


abgeleit350.000 419 2,47 4,58 620
et

600 angezeig750.000 608 2,91 4,02 785
t

abgeleit170.000 394 3,49 6,75 710
et
** Die Tonnen sind auf die nächsten 10.000 gerundet.*** Der Cutoff-Wert für die Ressourcen im Basisszenario (Base Case) beträgt 500 g/t AgEq.

Die Mineralressourcenschätzung wurde von Mercator unter Aufsicht von Michael Cullen (P.Geo.), einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen gemäß NI 43-101, angefertigt (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 18. Juni 2015).

Über Prophecy
Prophecy Development Corp. ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Toronto Stock Exchange notiert und sich auf die Erschließung von Bergbau- und Energieprojekten in der Mongolei, Bolivien und Kanada konzentriert. Weitere Informationen zu Prophecy entnehmen Sie bitte der Website unter www.prophecydev.com.


PROPHECY DEVELOPMENT CORP.
IM NAMEN DES BOARD-
JOHN LEE,
Executive Chairman

Weitere Informationen zu Prophecy erhalten Sie über unseren Investor Relations Kontakt:
+1.604.563.0699
+1.888.513.6286
ir@prophecydev.com
www.prophecydev.com

Die Toronto Stock Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Toronto Stock Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich von Aussagen, die Wörter wie erwarten, rechnen mit, potenziell, anzeigen, beabsichtigen, planen, glauben, schätzen oder vergleichbare Ausdrücke enthalten, und von Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Tatsachen darstellen, gelten als zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Solche zukunftsgerichteten Aussagen, die die Erwartungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf das zukünftige Wachstum von Prophecy, Betriebsergebnisse, Leistungen, Geschäftsaussichten und -chancen spiegeln, beruhen auf bestimmten Faktoren und Annahmen. Sie unterliegen zudem bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, abweichen könnten. Diese Schätzungen und Annahmen unterliegen naturgemäß bedeutenden Unsicherheiten und Eventualitäten im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit, die Umwelt und den Wettbewerb sowie andere Bereiche, von denen viele hinsichtlich künftiger Ereignisse Änderungen ausgesetzt sind und somit dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse von denen, die implizit oder explizit in jeglichen von Prophecy getätigten zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Bei der Tätigung solcher zukunftsgerichteter Aussagen, die in dieser Pressemitteilung zu finden sein könnten, hat Prophecy mehrere Annahmen getroffen, die es für angemessen hält. Hierzu zählen unter anderem die Annahmen, dass es nicht zu wesentlichen Betriebsverzögerungen wie Arbeitskämpfen kommen wird; dass die Wechselkurse etwa dem aktuellen Niveau entsprechen werden; dass bestimmte Preisannahmen für Kohle, Annahmen zu Preisen und der Verfügbarkeit von Kraftstoff, Betriebsmitteln und Equipment sowie anderen wichtigen Versorgungsgütern weitgehend dem aktuellen Niveau entsprechen werden; dass die Produktionsprognosen den Erwartungen entsprechen werden; dass die aktuelle Mineralressourcenschätzungen von Prophecy akkurat sind; dass die Arbeits- und Betriebsmittelkosten gemäß den aktuellen Erwartungen von Prophecy steigen werden; und dass jegliche notwendigen Finanzmitteln zu angemessenen Konditionen gesichert werden können. Prophecy kann nicht gewährleisten, dass sich diese Annahmen als richtig herausstellen werden.

Zahlreiche Faktoren könnten dazu führen, dass Prophecys eigentliche Ergebnisse von denen, die implizit oder explizit in jeglichen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Hierzu gehören die folgenden Risiken und Unsicherheiten, die in den aktuellen Stellungnahmen und Analysen des Managements und des Jahresinformationsblatts, die auf SEDAR eingereicht und auf der Website von Prophecy veröffentlicht wurden, im Abschnitt Risk Factors näher beschrieben sind: Prophecys Nettoverluste in der Vergangenheit und Mangel an voraussichtlichem Cashflow; Explorations-, Erschließungs- und Produktionsrisiken einschließlich Risiken im Zusammenhang mit der Erschließung der unternehmenseigenen Mineralkonzessionsgebiete; dass Prophecy noch nie rentable Minenproduktion betrieben hat; die Unsicherheit von Mineralressourcen- und -reservenschätzungen; die Kapital- und Betriebskosten, die notwendig sind, um die Projekte von Prophecy in Produktion zu bringen und die entstehenden wirtschaftlichen Erträge seiner Projekte; Betrieb im Ausland und politische Bedingungen einschließlich rechtlicher und politischer Risiken beim Betrieb in der Mongolei, bei der es sich um ein Entwicklungsland handelt; Änderungen der geltenden mongolischen Gesetze, die sich negativ auf die Betriebstätigkeiten von Prophecy auswirken könnten; Besitzanspruch auf die Mineralkonzessionsgebiete von Prophecy; Umweltrisiken; der Wettbewerb im Bergbausektor; Mangel an Infrastruktureinrichtungen; Prophecys Abhängigkeit von wichtigem Personal; unversicherte Risiken; Schwankungen der Rohstoffpreise; Abhängigkeit von Auftragnehmern; Prophecys Bedarf für wesentliche weitere Finanzmittel und das Risiko, solche Finanzmittel nicht zu angemessenen Konditionen oder überhaupt sichern zu können; Wechselkursrisiken; Antikorruptionsgesetze; aktuelle Weltwirtschaftslage; die Ausschüttung von Dividenden und Interessenskonflikte.

Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtig werden und die Leser sollten kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen von Prophecy setzen. Prophecy ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung und den Unterlagen, auf die hierin Bezug genommen wird, zum Ausdruck kommen, angemessen sind. Es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Prophecy hat sich zwar bemüht, wichtige Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Erwartungen abweichen können, aufzuzeigen. Es kann jedoch andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet oder beabsichtigt ausfallen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, verpflichtet sich Prophecy nicht, jegliche zukünftigen Änderungen der zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignissen oder Umständen, die nach der Veröffentlichung dieser Pressemeldung bzw. unerwartet eingetreten sind, Rechnung zu tragen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prophecy Development Corp. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 6192 Wörter, 25782 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Prophecy Development Corp. lesen:

Prophecy Development Corp. | 28.12.2015

Prophecy unterzeichnet nicht verbindliche Vereinbarung mit chinesischem Partner zur Investition in das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei

Prophecy unterzeichnet nicht verbindliche Vereinbarung mit chinesischem Partner zur Investition in das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei Vancouver, British Columbia - Prophecy Development Corp. (Prophecy oder das Unternehmen) (TSX:PCY, OTCQX:PRPCF...
Prophecy Development Corp. | 23.12.2015

Prophecy unterzeichnet EPC- und Beteiligungsverträge mit SEPCO2 aus China für das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei

Prophecy unterzeichnet EPC- und Beteiligungsverträge mit SEPCO2 aus China für das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei Prophecy unterzeichnet EPC- und Beteiligungsverträge mit SEPCO2 aus China für das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei Vancou...
Prophecy Development Corp. | 22.06.2015

Prophecy meldet angezeigte Ressource im Umfang von 1,27 Mio. Tonnen mit 530 g/t Silber, 3,63 % Zink und 2,51 % Blei (688 g/t Silberäquivalent) für das Projekt Pulacayo

Prophecy meldet angezeigte Ressource im Umfang von 1,27 Mio. Tonnen mit 530 g/t Silber, 3,63 % Zink und 2,51 % Blei (688 g/t Silberäquivalent) für das Projekt Pulacayo Vancouver, British Columbia, 18. Juni 2015 - Prophecy Development Corp. (Prophe...