info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Glaux Soft AG |

Online-Schalter «eVERA» für Auslandschweizerinnen und -schweizer entwickelt von Glaux Soft auf evidence

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das im 2014 durch das EDA im GATT/WTO-Verfahren ausgeschriebene Projekt beinhaltet eine webbasierte Lösung analog zur kommunalen Einwohnerkontrolle / Damit werden die Geschäftsprozesse vereinfacht und gleichzeitig Synergien erzielt


Heute berichtete das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA offiziell über den neuen Online-Schalter «eVERA». Damit erhalten die im Ausland wohnenden Schweizer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre konsularischen Geschäfte schnell...

Bern, 05.10.2016 - Heute berichtete das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA offiziell über den neuen Online-Schalter «eVERA». Damit erhalten die im Ausland wohnenden Schweizer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre konsularischen Geschäfte schnell und rational abzuwickeln. Gerade in entlegenen Gebieten ist eine Internet-Lösung ein grosser Vorteil. Daten, die mutiert werden können sind z.B. Adress- oder Zivilstandsänderungen oder An- und Abmeldungen im Konsularkreis. Auch gewisse Gebührenzahlungen können am Online-Schalter mittels ePayment vorgenommen werden.

Sichere Daten

Hinter diesem Schalter steckt eine Fachapplikation für das Citizen Relationship Management (CiRM). Darin werden sämtliche Daten aller Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer verwaltet. Diese Daten werden mit anderen Systemen abgeglichen, aktualisiert und ausgetauscht.

Wenn persönliche Daten im Web erfasst werden, taucht sofort die Frage nach der Sicherheit auf. Deshalb wurde die Gesamtapplikation durch ein externes, darauf spezialisiertes Unternehmen auf sicherheitsrelevante Aspekte geprüft und für sicher befunden.

Entwickelt auf evidence

«eVERA» wurde durch das Berner Softwarehaus Glaux Soft auf der eigenen webbasierten evidence nova Plattform entwickelt. Glaux Soft gewann das Projekt 2014 in einer GATT/WTO-Ausschreibung und führte es innerhalb des vorgegebenen Termin- und Kostenrahmens zum Erfolg. Damit bewies Glaux Soft einmal mehr ihre Stärke im Bereich eGovernment Fachlösungen.

evidence steht für individuelle Lösungen, die auf vorgefertigten Standards basieren. Auch Erweiterungen des bestehenden Systems und neue Kundenbedürfnisse können schnell umgesetzt werden, denn diese Plattform bietet dafür die notwendige flexible und solide Basis.

Vereinfachte Prozesse und Synergiegewinn

Beim Projekt «eGovKDL» handelt es sich um eines der priorisierten Vorhaben der E-Government Strategie Schweiz – Leistung. Mit «eVERA» werden die Geschäftsprozesse vereinfacht, zentralisiert und gleichzeitig bürgernah angeboten. Zudem werden im Bereich Zusammenarbeit, Statistik und Datenkonsistenz mit der schweizerischen Einwohnerstammdatenverwaltung Synergien erzielt.

Über das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten

Das EDA setzt die aussenpolitische Strategie des Bundesrats um, wahrt die Interessen der Schweiz im Ausland und fördert Schweizer Werte. Zu den Prioritäten gehören zudem die Kontakt- und Beziehungspflege mit den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern. Von den rund 6000 Angestellten des EDA arbeitet ein Drittel an der Zentrale in Bern und zwei Drittel in den Auslandvertretungen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2730 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema