info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sand Technology |

ENTEGA Service verwaltet SAP-Daten mit Nearline-Lösung von SAND

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Effiziente Speicherung rasant wachsender Datenmengen aus SAP NetWeaver® BI in SAND/DNA Access™

Hamburg, 13. Dezember 2006 – Die ENTEGA Service GmbH, ein Tochterunternehmen der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, hat sich jetzt für den Einsatz der Nearline-Lösung SAND/DNA Access für SAP NetWeaver BI von SAND Technology, einem internationalen Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, entschieden. Die von SAP für ihre Integration zertifizierte Lösung wurde speziell im Hinblick auf die steigenden Anforderungen des Datenmanagements entwickelt, vor denen Unternehmen mit zunehmender Größe ihrer SAP NetWeaver BI-Lösungen stehen.

Die ENTEGA Service GmbH ist als unabhängiger Dienstleister für Netzbetreiber und Energielieferanten in den Bereichen Zählwert-, Energiedaten-, Abrechnungs- und Forderungsmanagement sowie Informationstechnologie und Datenverarbeitung tätig. Für die Verarbeitung der Vertrags- und Abrechnungsdaten setzt das Unternehmen das SAP-Basismodul IS-U ein. Diese Daten werden für die Berichterstellung in SAP BW 3.5 überführt, was eine starke Zunahme der Daten im SAP BW (vor allem PSA-Objekte, aber auch Cubes) bewirkt.

„Durch die kürzlich erfolgte Umstellung der Abrechnungs- und Datenaustauschprozesse auf das so genannte Mehrmandantenmodell (Trennung Netzbetreiber und Energielieferanten) ist mit einem weiteren starken Datenwachstum zu rechnen. Wir wollten hier frühzeitig der zunehmenden Bedeutung des SAP BWs Rechnung tragen und haben uns für die Umsetzung einer ILM-/ bzw. Nearline-Strategie entschieden, um das Datenwachstum zu begrenzen und Administrationsaufwendungen gering zu halten“, erläutert Michael Mokler, Zentrale Projektsteuerung bei ENTEGA Service.

SAND/DNA Access überzeugte ENTEGA Service vor allem mit der Fähigkeit, ausgewählte Daten sehr stark zu komprimieren und dennoch weiterhin zur Analyse oder als Grundlage für neue ODS-Objekte oder InfoCubes zur Verfügung zu stellen. Dabei ging es insbesondere um die großen Volumina an PSA-Daten, die in SAP NetWeaver BI verwendet werden.
„Wir freuen uns, mit ENTEGA Service ein Unternehmen aus der Energiebranche als Kunden gewonnen zu haben. Gerade in dieser Branche ist rasantes Datenwachstum aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zu erwarten “, kommentiert Roland Markowski, Managing Director Central Europe bei SAND Technology. „SAND/DNA Access bietet hier als effiziente Nearline-Ergänzung für SAP NetWeaver BI die Möglichkeit, die Gesamtkosten trotz hohen Datenwachstums unter Kontrolle zu halten.“

ENTEGA Service
Die ENTEGA Service GmbH mit Sitz in Mainz wurde im Juni 2002 gegründet und hat 202 Mitarbeiter. Der Standort des Unternehmens befindet sich in Darmstadt. Die ENTEGA Service GmbH bietet Dienstleistungen für Netzbetreiber und Energielieferanten an. Weitere Informationen: www.entega-service.de

SAND Technology
SAND ist ein internationaler Anbieter von effizienter Software für das Informationsmanagement. Die Produktsuite SAND/DNA ist skalierbar, um Unternehmen jeder Größe beim Umgang mit den aktuellen und kommenden Anforderungen eines rasanten Datenwachstums zu unterstützen. SAND/DNA Access erlaubt das Vorhalten aller potentiell wichtigen Daten auf kleinstem Raum, während unmittelbarer Zugriff auf alle benötigten Informationen möglich ist. SAND/DNA Analytics erlaubt komplexe Was-wäre-wenn-Analysen, um geplante und ungeplante geschäftliche Anforderungen zu erfüllen. Gemeinsam bieten die Produkte einen außergewöhnlich produktiven und kostengünstigen, zeitoptimalen Ansatz für das Datenmanagement.

Zu den Lösungen der Produktsuite SAND/DNA zählen SAP®-zertifiziertes Informationsmanagement, CRM-Analysen und spezialisierte Anwendungen für Behörden sowie Unternehmen aus den Branchen Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, Einzelhandel, Transport und vielen mehr.

SAND unterhält Niederlassungen in den USA, Kanada und Europa. In Deutschland ist das Unternehmen in Hamburg vertreten und betreut von hier aus auch Österreich und die Schweiz. Weitere Informationen: www.sandtechnology.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

SAND Technology Deutschland GmbH
Roland Markowski
Chilehaus A, Fischertwiete 2
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 32 00 5-836
Fax: 040 / 32 00 5-601
E-Mail: Roland.Markowski@sand.com
www.sandtechnology.de

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89
E-Mail: info@imc-pr.de

Belegexemplar erbeten an:
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 556 Wörter, 4597 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sand Technology lesen:

SAND Technology | 02.04.2008

SAND/DNA Query Generator for SAP BI: Einheitlicher Zugriff auf alle Daten

Hamburg, 2. April 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt das grafische Anwendertool SAND Query Generator vor. Nutzer von SAP BW 3.x und SAP NetWeave...
SAND Technology | 13.03.2008

Bessere Performance für SAP NetWeaver BI 7.0

Hamburg, 13. März 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt den Nearline-QuickCheck vor. Damit können SAP NetWeaver BI-Anwender innerhalb von drei Ta...
Sand Technology | 02.10.2007

EXXETA AG und SAND Technology kooperieren

„Wir haben die Nearline-Lösung SAND/DNA in unser Portfolio aufgenommen, um unseren Kunden eine ausgereifte und integrierte Lösung für ihre rasant wachsenden Data Warehouses vorschlagen zu können. Damit komplettieren wir unser Beratungsangebot im...