info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute GmbH |

SAS bricht Besucherrekord: Über 1000 Teilnehmer auf der DISK 2001

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SAS kündigt auf Deutschlands bekanntester Business-Intelligence-Konferenz neue Marktoffensive an: Intelligence Data Management (IDM) für das zentrale, unternehmensweite Datenmanagement


Auf seiner bisher größten und erfolgreichsten Business-Intelligence-Konferenz DISK stellte SAS seine künftige Strategie für Data Warehousing vor: Intelligence Data Management (IDM) ermöglicht ein zentrales, unternehmensweites Datenmanagement. Zudem erfuhren die über 1000 Teilnehmer, welche Analytical Applications SAS in den kommenden Monaten auf den Markt bringen wird: SAS dehnt sein Konzept für Enterprise Performance Management auf verschiedene Fachbereiche aus und präsentierte eine Balanced Scorecard für das Personalmanagement sowie die „IT Scorecard“, ein Steuerungsinstrument für das unternehmensweite IT-Management. Des Weiteren wurde eine Lösung für die Prozessoptimierung in der Fertigungsindustrie vorge-stellt. Außerdem konnten sich die Teilnehmer in mehr als 140 Vorträgen über aktuelle Praxisbeispiele informieren, zum Beispiel über die neuen Beschaffungsstrategien – Global Sourcing – des internationalen Konzerns ABB, die derzeit mit Hilfe der SAS SRM-Lösung implementiert werden.

Mit Intelligence Data Management (IDM) adressiert SAS das unternehmensweite, aufgaben- und abteilungsübergreifende dispositive Datenmanagement. Damit reagiert SAS auf die komplexen Herausforderungen, denen sich IT-Abteilungen heute stellen müssen. IDM integriert Lösungen für die Extraktion, die Bereinigung, den Transport, das Speichern und das Management von dispositiven Daten und geht über das Angebot der reinen ETL-Anbieter hinaus. Mit IDM gewährleistet SAS die Durchgängigkeit des Datenmanagements vom Zu-griff auf die Daten über die Aufbereitung und Strukturierung bis hin zur Verteilung und Qualitätssicherung (Data Cleansing) sowie der Prozess-Dokumentation. Die gesamte Prozesskette im Datenmanagement lässt sich so effizient, zentral und transparent steuern.

Als technologische Basis ist IDM ein wesentlicher Bestandteil der Enterprise-Intelligence-Strategie von SAS. Mit der Präsentation von IDM demonstriert SAS seine Entschlossenheit, die Marktführerschaft in diesem Segment offensiv auszubauen.

Neben seinen bereits bestehenden Analytical Applications für CRM (Customer Relationship Management) und SRM (Supplier Relationship Management) präsentierte SAS auf der DISK neue Lösungen, die passgenau auf die Anforderun-gen verschiedener Fachabteilungen zugeschnitten sind. Dabei greift SAS auf sein bewährtes Konzept für Enterprise Performance Management zurück: Ziel ist es, Strategien in den jeweiligen Abteilungen zu kommunizieren, in konkrete Aktionen umzusetzen und ihren Erfolg zu messen. Die neue Balanced Scorecard für das Personalmanagement erleichtert Planung, Durchführung und Auswertung sämtlicher HR-Aufgaben, vom Recruiting bis zur Bindung wertvoller Mitarbeiter-Ressourcen. Die IT Scorecard versetzt IT-Abteilungen in die Lage, Kenn-zahlen zur Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur zu definieren und auf diese Weise die Einhaltung vorgegebener Service Level Agreements (SLA) zu gewährleisten.

„Die hohe Teilnehmerzahl bestätigt die Stellung der DISK als bekannteste Busi-ness-Intelligence-Konferenz Deutschlands“, freut sich Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy, SAS Deutschland. „Experten aus allen Branchen haben gezeigt, wie sie das Thema „Managing the Intelligent Enterprise“ erfolgreich in die Praxis umsetzen – etwa, wie sie mit Customer Intelligence die richtigen Kunden gewinnen und behalten, wie sie mit Data Warehousing und Data Mining Wissen erzeugen oder wie sie mit den Balanced-Scorecard-Lösungen ihr Unternehmen steuern.“

circa 3.000 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de


Über SAS

Mit Software und Services von SAS sind Unternehmen in der Lage, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu generieren. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren.

Weltweit arbeiten mehr als 37.000 Unternehmen und Organisationen mit Lösungen von SAS – darunter 98 der Fortune 100- und 90 Prozent der Fortune 500-Unternehmen. Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute das weltweit größte Softwareunternehmen in privater Hand. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). Sitz von SAS Deutschland ist Heidelberg.
Weitere Informationen unter www.sas.de


SAS Institute GmbH

In der Neckarhelle 162

D-69118 Heidelberg

Fon +49 (0)62 21 / 415-0

Fax +49 (0)62 21 / 415-140

http://www.sas.de

Petra Moggioli

Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15

Petra.Moggioli@ger.sas.com

Claudia Steppacher

Fon +49 (0)62 21 / 415-12 14

Claudia.Steppacher@ger.sas.com


Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner

Public Relations GmbH

Burgauerstraße 117

D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

http://www.haffapartner.de

Barbara Wankerl

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40

sas@haffapartner.de

Sebastian Pauls

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46

sas@haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Wankerl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 608 Wörter, 5157 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAS Institute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute GmbH lesen:

SAS Institute GmbH | 22.02.2013

SAS ist "Leader" bei Big Data Analytics

Heidelberg, 22.02.2013 - Heidelberg, 22. Februar 2012 ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wurde als Leader im Report "The Forrester Wave: Big Data Predictive Analytics Solutions, Q1 2013" (http://www.forrester.com/pimages/rws/reprin...
SAS Institute GmbH | 18.02.2013

SAS ist "Leader" im Magic Quadrant für BI- und Analytics-Plattformen

Heidelberg, 18.02.2013 - - SAS unterstreicht starke Position im Big-Data-Markt- Analysen im Hauptspeicher sparen Zeit- Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden analysierenSAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird vom Marktforschungsunt...
SAS Institute GmbH | 06.02.2013

Forsa-Umfrage: Sicherheit ist deutschen Bankkunden wichtiger als hohe Zinssätze

Heidelberg, 06.02.2013 - Den deutschen Bankkunden geht es bei der Geldanlage vor allem darum, dass die Banken vorsichtig mit ihrem Geld umgehen. Für ein solches Risikobewusstsein sind 84 Prozent der Bevölkerung sogar bereit, niedrigere Zinsen bei k...