info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ITP Software Systeme GmbH |

Software Qualität Analyse mit ITP-PANORAMA

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Warum ist die Prüfung der Software Qualität so wichtig?


Für Host-Anwendungen gibt es eine Reihe von Strategien. Unabhängig davon, welche man wählt, haben alle eines gemeinsam: Die Software muss vorher von Fehlern bereinigt werden. Warum sollte man bei der Fortführung der Wartung, der Umstellung auf Verteilte...

München, 10.10.2016 - Für Host-Anwendungen gibt es eine Reihe von Strategien. Unabhängig davon, welche man wählt, haben alle eines gemeinsam: Die Software muss vorher von Fehlern bereinigt werden. Warum sollte man bei der Fortführung der Wartung, der Umstellung auf Verteilte Systeme, oder dem bilden von Services Fehler und Ballast mitnehmen.

Ziel der Verbesserung der Qualität ist es „Operational Risc“ in der Software zu minimieren. In einigen Branchen, und im Besonderen in der Finanzbranche mit BASEL II und III, sind Qualitätsmerkmale für Software vorgeschrieben. Im Wesentlichen geht es darum, dass die implementierte Funktionalität nachvollziehbar und verständlich ist und das auch bleibt.

Software wird aber immer wieder geändert, weil neue Produkte oder Dienstleistungen aufgenommen und neue gesetzliche Vorschriften von der Software unterstützt werden müssen. Durch diese Änderungen werden die betroffenen Programme meist größer, komplexer und unverständlicher. Mit anderen Worten: Die Qualität der Software sinkt im Laufe der Zeit. Um das zu vermeiden, muss man die Qualität messbar machen, und diese Messung soll womöglich zyklisch, am besten nach jeder Änderung und Erweiterung der Software wiederholt werden.

Weil es schwer geworden ist Programmierer für Host-Sprachen zu finden, wird die Wartung zu externen Dienstleistern verlagert. Dies kann dazu führen, dass Unternehmen die Hoheit über ihre Software verlieren. Die Kontrolle durch laufende Analyse der Qualität wirkt dem entgegen. 

ITP-PANORAMA prüft schon immer Software:

Bei jedem täglichen Scannen der Software werden alle Programme nach den gleichen Regeln geprüft, wie der Compiler des Herstellers sie macht. Dabei wird die Vollständigkeit geprüft und ob ein Programm kompilierbar ist.

Außerdem wird ein Cross-Reference Check über alle Anwendungen durchgeführt bei dem alle Referenzen und Verwendungen geprüft werden. Alle offenen Links, fehlende Sourcen und der „tote“ Code werden in einer Fehlerliste angezeigt. Zusätzlich werden Scores berechnet und in Grafiken verständlich angezeigt. Eine Vielzahl von statistischen Werten wird zu den gescannten Mengen ebenfalls in Listenform ausgegeben.

Die neue, zusätzliche Qualität-Prüfung konzentriert sich auf diese Aspekte:

50+ COBOL Programmierregeln

Namensregeln

PL/I Programmierregeln

Software Metriken

Statistische Werte an Hand von Zeilen Zahlen

Statistische Werte an Hand von Funktionsgruppen

 Diese Komplexitätsbestimmungen werden verwendet:

[b]Functional Count[/b]

McCabe Cyclomatic Complexity und Nesting depth

Halstead

Die Bewertung wird in einer Scala von 1-10 auch farblich dargestellt, um die Wartbarkeit zu beschreiben:

Paragraphs bei COBOL bzw. für jede PROC bei PL/I.

Um eine intuitive Auswertung zu ermöglichen werden 3 Farben verwendet:

Rot:  kritisch

Gelb: mittelmäßige Qualität

Grün: normal bis gut   (unproblematisch)

Eine Besonderheit ist das Auffinden der kritischen Stellen in der Programm-Liste.

Das erste Bild zeigt die Bewertung über alle Anwendungen hinweg, zum Beispiel der COBOL-Programme im OLAP HyperCube Repository.

Mit einem Mausklick werden eine Tabelle mit allen Programmen angezeigt. Jede einzelne der 31 Spalten kann aufwärts und abwärts sortiert werden.

Sortiert man zum Beispiel die am kritischsten bewerteten Programm nach oben, und wählt eines davon aus, erhält man mit einem Mausklick eine Tabelle mit allen Sektionen.

Sortiert man wieder nach der Qualität-Bewertung und wählt eine Sektion aus, kann man mit einem Mausklick die Tabelle der dazu gehörenden Paragrafen anzeigen.

Sortiert man wieder nach der Qualität-Bewertung und wählt einen rot markierten Paragrafen aus, sieht man nach einem Mausklick die relevante Stelle im Source Code der Programmliste.

Schneller kann man nicht die kritischen Stellen in einem Programm finden. 

Die beschriebenen Prüfungen führt ITP-PANORAMA mit jedem Lauf des Scanners durch. So erkennt man sofort, ob sich über die täglichen Arbeiten an den Programmen Qualitätsmängel eingeschlichen haben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4263 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ITP Software Systeme GmbH lesen:

ITP Software Systeme GmbH | 28.10.2014

Strategien für Legacy Software

München, 28.10.2014 - .- Was ist das Problem?Etwa die Hälfte aller IT Anwendungen läuft immer noch auf Großrechnern. Die verwendeten Programmiersprachen sind COBOL, PL/I, NATURAL und auch noch Assembler. Je nach Größe der Unternehmen sind es zw...