info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) |

„Kind & Karriere“ - Familienfreundliche Maßnahmen im Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


bdvb-Fachgruppe lädt zur Podiumsdiskussion am 15. Januar in Düsseldorf


Unternehmerisch denken, familienfreundlich handeln! Zu dieser Aufforderung gelangt eine empirische Studie der Uni Münster, die positive betriebswirtschaftliche Wirkungen familienfreundlicher Personalpolitik nachweist. Welches sind die Gründe, warum Unternehmen und öffentliche Verwaltungen eine familienbewusste Personalpolitik eingeführt haben? Welche konkreten Maßnahmen haben sie ergriffen? Bestätigen ihre Erfahrungen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf?

Die Fachgruppe Personal im Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) ist sich sehr wohl bewusst, dass familienfreundliche Betriebe noch längst nicht der Regelfall sind. Sie lädt daher zu einer Podiumsdiskussion „Kind & Karriere“ ein am 15. Januar 2007 um 18:00 Uhr in der Hauptverwaltung der Provinzial Rheinland Versicherung, Provinzialplatz 1, 40591 Düsseldorf. Zum Auftakt der Veranstaltung werden die Teilnehmer durch das moderne Zentralgebäude einschließlich der Krabbelstube geführt.

Die Podiumsteilnehmer unter der Moderation von Ulrike Heitze, Redakteurin „karriere“:
Dipl.-Kffr. Maria Beiten, bdvb: Begrüßung und Einführung in die Thematik
Peter Hoffstadt, Familienbeauftragter Amt für Kinder, Jugend und Familie: Familienfreundliche Stadt am Beispiel von Köln
Michael Papenberg, Bereichsleiter Personal der Provinzial Rheinland: „Kind & Karriere“ am Beispiel eines Großunternehmens
Uwe Heyn, Geschäftsführer Fobeal Alu-Schild GmbH, Wuppertal: „Kind & Karriere“ am Beispiel eines Mittelstandsunternehmens.

Die Teilnahmegebühr (inkl. Imbiss und anschl. Get Together) beträgt 10 Euro, für Studierende 5 Euro. Für bdvb-Mitglieder ist die Teilnahme bei Anmeldung bis zum 08. Januar kostenfrei. Anmeldung bitte an die bdvb-Geschäftsstelle per Email Info@bdvb.de oder Fax 0211-379468.

Weitere Infos: http://www.bdvb.de
Kontakt:
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb)
Dr. Arno Bothe, Tel. 0211-372332, Email: info@bdvb.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arno Bothe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 230 Wörter, 1985 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb)

Dr. Alexandra Rohlmann (32) tritt heute die Nachfolge von Dipl.-Volksw. Dieter Schädiger an, der ein Viertel Jahrhundert die Geschäfte des bdvb geführt hat.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) lesen:

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) | 27.02.2014

Internationale Konferenz befasst sich in Düsseldorf mit der Eurokrise

Am 27. und 28. März 2014 lädt das Forschungsinstitut des bdvb e.V. in Kooperation mit dem Europäischen Institut für internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Bergischen Universität Wuppertal zu einer internationalen Konferenz in den Düssel...
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) | 27.09.2012

Ökonomie und Glück - ein kompliziertes Verhältnis

Seit Jahrtausenden beschäftigt es Denker, Forscher - und jetzt auch Wirtschaftswissenschaftler: Glück ist so etwas wie ein Menschheitsthema. Doch wie passen Ökonomie und Glück zusammen? In der wirtschaftlichen und politischen Praxis steht bis heu...
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) | 09.12.2010

bdvb fordert Eigenkapitalvorschriften für Staatsanleihen überschuldeter Euro-Länder

Im vierten Jahr der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise ist die Fiskalpolitik vom Stabilitätsanker zum Risikofaktor geworden. Die massiven Haushaltsprobleme in den Ländern der südlichen Peripherie der EU und in Irland treiben die Eurozone an d...