info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Websense kooperiert mit Citrix

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 14. Dezember 2006 - Websense hat die Version 6.3 seiner Software optimal auf den Einsatz mit dem Citrix Presentation Server abgestimmt, um die auf Citrix-Servern verfügbaren Applikationen vor Gefahren und Missbrauch aus dem Internet zu schützen.

In Citrix-Umgebungen, bei denen von zentralen Servern aus die Browser und E-Mail-Clients für den Webzugriff bereitgestellt werden, können Anwender nun auch die Web-Filtering- und Web-Security-Lösungen von Websense nutzen. Dazu hat Websense die Version 6.3 seiner Software speziell auf die Citrix Presentation Server Versionen 3 und 4 abgestimmt.

Unternehmen, die ihren Benutzern die gewohnten Windows-Applikationen jederzeit und von jedem Ort aus mit dem Citrix Presentation Server zugänglich machen, haben hohe Anforderungen an die Sicherheit ihrer Endgeräte und Daten. Durch den Einsatz der Websense ThreatSeeker-Technologie wird sichergestellt, dass die Zugriffe der Anwender über jegliche Netzwerkverbindungen vor bekannten und neuen Gefahren aus dem Internet wie Trojanern, Würmern, Rootkits oder Hackerangriffen sicher sind. Gefahrenquellen wie Spyware, schädliche Software, Phishing-, Pharming- und Keylogging-Angriffe werden präventiv identifiziert.

Neu an dieser Kooperation ist insbesondere die Option, detaillierte Richtlinien für einzelne Benutzer oder Gruppen mit der Websense-Software festzulegen, die durch Microsoft Active Directory oder LDAP zur Verfügung stehen. Solche Richtlinien helfen auch, die Benutzer-Akzeptanz zu steigern: so können Unternehmen beispielsweise die private Nutzung bandbreitenintensiver Services während der Arbeit einschränken, um die Performance der Citrix-Applikationen zu optimieren.

Die Integration der ausgereiften Websense-Reporting-Funktionen erlaubt Citrix-Anwendern einen guten Einblick in alle Web-Aktivitäten. Durch Echtzeit- und chronologische Berichte können Unternehmen potenzielle Gefahren zeitnah identifizieren, analysieren und vermeiden.

Technologisches Kernstück der Websense-Software ist die ThreatSeeker-Technologie. Durch die leistungsfähigen Analysefunktionen erkennt Websense ThreatSeeker bekannte und neue Malware noch bevor Angriffe auf Sicherheitslücken erfolgen. In seinen Security Labs scannt Websense jede Woche mehr als 595 Millionen Webseiten, um Gefahrenpotenziale ausfindig zu machen. Websense-Anwender profitieren von den Ergebnissen dieser Arbeit in Form der Real Time Security Updates: die lokal installierte Software wird automatisch und ohne zusätzlichen Administrationsaufwand aktualisiert.

Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von softwarebasierten Web Security-Lösungen. Mit der Web Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Würmern, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 75 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 23,9 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln. Weitere Informationen: www.websense.de.

Pressekontakte:

Websense Deutschland GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
D-50672 Köln
Tel. 0221-5694460
Fax 0221-5694354
mkretschmer@websense.com
www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 385 Wörter, 3485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...