info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Microsoft Deutschland GmbH |

Microsoft HoloLens kommt nach Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die zukunftsweisende Mixed Reality Technologie von Microsoft ist ab November in sechs neuen Märkten verfügbar


Entwickler und kommerzielle Partner können die Microsoft HoloLens ab heute in ausgewählten europäischen Märkten vorbestellen. Im November wird der weltweit erste eigenständige holographische Computer mit Windows 10 in Deutschland, Frankreich, Großbritannien...

München, 12.10.2016 - Entwickler und kommerzielle Partner können die Microsoft HoloLens ab heute in ausgewählten europäischen Märkten vorbestellen. Im November wird der weltweit erste eigenständige holographische Computer mit Windows 10 in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland ausgeliefert werden. Neben den vier europäischen Ländern kann die Microsoft HoloLens nun auch in Australien und Neuseeland vorbestellt werden. Die Ankündigung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Microsoft HoloLens enorme Unterstützung von Entwicklern, Kunden und Partnern weltweit erhält.

„Seit der ersten Vorstellung der Microsoft HoloLens haben Entwickler und Unternehmen beeindruckende Mixed-Reality-Anwendungen kreiert, die nur mit der Microsoft HoloLens möglich sind“, so Alex Kipman, Technical Fellow, Microsoft Windows and Devices Group. „Als wir mit der neuen Mixed-Reality-Produktkategorie gestartet sind, war uns klar, dass viele der besten Innovationen dann entstehen würden, wenn die Technologie von anderen eingesetzt wird. Die Projekte unserer Partner und Entwickler sind sehr inspirierend. Bislang stehen wir aber erst am Anfang der enormen Möglichkeiten, die Mixed Reality bietet. Ich bin schon sehr gespannt auf die Entwicklung in den neuen Märkten, in denen die HoloLens-Technologie zukünftig verfügbar sein wird.“

Die Entwicklung von Mixed Reality hat gerade erst begonnen

Schon heute haben Kunden, die bereits die Microsoft HoloLens nutzen, innovative Lösungen entwickelt, die sich bereits positiv auf ihre Geschäfte auswirken. Die frühzeitigen Anwender von Mixed-Reality-Lösungen sind in den nächsten Jahren bestens aufgestellt, um von einem immer schnelleren Wachstum zu profitieren. Laut IDC werden „die weltweiten Umsätze im Bereich Augmented Reality und Virtual Reality von 5,2 Milliarden Dollar im Jahr 2016 auf über 162 Milliarden Dollar im Jahr 2020 ansteigen.1“ Zudem wird Windows 10 mit einem Update in 2017 Windows Holographic bieten, eine Technologieplattform für Mixed Reality. Damit können Nutzer die Welt anders wahrnehmen, Hindernisse überwinden und die virtuelle und physische Welt zusammenbringen.

Bereits im Juni auf der Computex wurde Windows Holographic für Windows 10 PCs und Head-Mounted Displays angekündigt, mit dem Ziel, eine neuartige Mixed-Reality-Erfahrung zu bieten. Die Entwicklungsmöglichkeiten auf dieser Plattform sind enorm – alle holographischen Apps sind Universal Windows Apps, die auf der Windows Holographic Plattform ausgeführt werden können. Damit sichern Entwickler ihre aktuellen Investitionen in sämtliche Gerätetypen und -größen und profitieren in der Zukunft von dem wachsenden Ökosystem aus Windows Holographic-Geräten.

Microsoft HoloLens kann ab sofort in sechs neuen Märkten vorbestellt werden

Erstmals wurde die Microsoft HoloLens im Januar 2015 vorgestellt. Am 31. März 2016 erfolgte die Auslieferung der Mixed-Reality-Brille an Entwickler und kommerzielle Partner in den USA und Kanada. Nun kann die Microsoft HoloLens exklusiv im Microsoft Store in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland und Neuseeland vorbestellt werden. Die Auslieferung soll im November erfolgen. Weitere Informationen über die Microsoft HoloLens Developer Edition (3.299 € UVP) und Commercial Suite (5.489 € UVP) sind im Microsoft Store verfügbar.

Weiterführende Links

HoloLens auf YouTube

HoloLens Commercial Page (Case Studies)

HoloLens OneDrive Link (HoloLens Produktbilder)

HoloLens Devices Blog (HoloLens News)

thyssenkrupp Video

Unternehmenskunden beschreiten mit der Microsoft HoloLens neue Wege

Seit der Vorstellung der Microsoft HoloLens haben unterschiedlichste Unternehmen und Partner Innovationen weiter vorangetrieben. Mit der Microsoft HoloLens erschließen sie in den jeweiligen Branchen neue Wege, um ihre Geschäfte zu transformieren:

Case Western Reserve University: “This device allows us to engage students in unprecedented ways,” said Mark Griswold, faculty director for Case Western Reserve’s Interactive Commons and leader of the university’s work with Microsoft HoloLens. “The HoloLens allows students to explore the world in completely new ways. The mixed-reality view means students and faculty can interact with one another and the holographic information the entire time, preserving the critical human connection that is such an essential part of learning. We have just begun to explore the potential of HoloLens, and I am already confident that in time the device will be as common in student backpacks as laptops and smartphones.”

Lowe’s Home Improvement: “At Lowe’s we’ve endeavored to build a mixed-reality solution to help change the future of our retail experience. When we saw HoloLens, we knew we had found a solution that would allow us to create a collaborative process, enabling customers to make decisions about their home improvement projects quickly and confidently,” said Kyle Nel, executive director of Lowe’s Innovation Labs. “We’re investing the most valuable thing we have: our time and our focus. Microsoft’s deep history of delivering meaningful solutions with other companies assures us that our partnership will help provide a differentiating customer experience.”

thyssenkrupp: “With elevators transporting over 1 billion people each day, we have a critical role to play in keeping cities moving. At thyssenkrupp, we are focused on leading the much-needed transformation of the global elevator industry to dramatically increase the efficiency and availability of elevators, and HoloLens is a key element in helping us achieve these goals,” said Andreas Schierenbeck, CEO of thyssenkrupp Elevator. “The application of HoloLens in our operations can reduce service intervention times by up to four times, and such a feat was only made possible through our strong collaboration with Microsoft.”

NASA: Our partnership with NASA brings mixed reality to space exploration and discovery, creating new experiences and educational opportunities for scientists and consumers alike. Together with NASA’s Jet Propulsion Laboratory, we have created four groundbreaking mixed-reality applications. The OnSight project enables scientists to use HoloLens to “work on Mars” together, directly from their offices, allowing them a means to plan and, along with the Curiosity Mars Rover, conduct science operations on the Red Planet. By extending the OnSight project, in September we opened “Destination: Mars” at the Kennedy Space Center to the public, which allows visitors the only opportunity possible today to walk around the Red Planet, just as NASA scientists do today. The Sidekick project brought HoloLens to the International Space Station to enable station crews to get remote expert assistance when and where they need it, reducing crew training requirements and increasing the efficiency at which astronauts can work in space. The NASA team created the ProtoSpace HoloLens application to build the next generation of spacecraft and space rovers; the application brings 3-D spacecraft designs into the world to help improve the design process.

Durch die erweiterte Verfügbarkeit der Microsoft HoloLens werden nun weitaus mehr kommerzielle Partner neue Einsatzmöglichkeiten für die Mixed-Reality-Brille finden. Mitarbeiter der Unternehmen sowie Kunden können damit neue Arbeitsformen für sich entdecken:

Airbus: “Airbus believes in mixed-reality technologies, which are already deployed within our products and processes. Microsoft HoloLens is a promising platform, bringing mobility and new ways to consume and link users with digital information. Following our co-development with Microsoft teams, the device is concretely being tested and challenged in various environments across the company to understand if the technology will meet our business expectations. It is a very exciting phase, and we are looking forward to sharing concrete results based on our investigation.”

Audi: “Audi is invested in leading the future of automotive design through the use of cutting edge technologies. A technology like Microsoft HoloLens could open up new opportunities for our services in many ways-from engineering reviews and collaboration to after sales scenarios and new ways of customer experiences - there are many use cases to be realized," said Jan Pflüger, Coordination Augmented- & Virtual Reality at Audi IT. “We innovate to improve service quality, cut time and costs required for maintenance, as well as combining it with a new way of customer communication, a mixed reality solution like HoloLens seems very promising in achieving these goals. We see an exciting future in this technology and look forward to expanding its use at Audi.”

Saab: “Microsoft HoloLens is the perfect platform for learning, collaborating or visualizing complex information,” said Inger Lawes, Saab Australia’s Mixed Reality Applications Program Head. “For example, in the training environment, it allows both trainers and trainees to share a visually rich interactive experience where the real world can be overlaid with fully interactive holograms. This technology is transformational, and we have had significant interest from a diverse range of industries such as healthcare and mining, keen to understand how Microsoft HoloLens and tailored mixed-reality applications can add new value to their businesses.”

[1] Pressemitteilung der IDC: „Weltweite Umsätze mit Augmented Reality und Virtual Reality sollen laut IDC im Jahr 2020 162 Milliarden Dollar betragen“ vom 15. August 2016


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1346 Wörter, 11398 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Microsoft Deutschland GmbH lesen:

Microsoft Deutschland GmbH | 08.12.2016
Microsoft Deutschland GmbH | 22.11.2016

Siemens bringt IoT-Ecosystem MindSphere auf Microsoft Cloud-Plattform Azure

Nürnberg, 22.11.2016 - Siemens plant das offene IoT-Ecosystem MindSphere im Laufe des Jahres 2017 auf der Microsoft Cloud-Plattform Azure verfügbar zu machen. MindSphere ermöglicht es Industrieunternehmen, die Leistungsfähigkeit von Anlagen durch...
Microsoft Deutschland GmbH | 22.11.2016

SPS IPC Drives: Microsoft zeigt Partnerbeispiele für die Integration der Azure IoT Suite mit OPC Unified Architecture

Unterschleißheim, 22.11.2016 - Auf der SPS IPC Drives, der Fachmesse für elektrische Automatisierung vom 22. bis 24. November 2016 in Nürnberg, zeigt Microsoft gemeinsam mit Partnerunternehmen wie Beckhoff, HP, Leuze Electronic und Iconics die Int...