info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Hirschmann eröffnet neue Produktionshalle in Ungarn zum 25. Standortjubiläum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Neckartenzlingen/Békéscsaba, 12.10.2016.



Gleich zwei Anlässe zum Feiern gab es am Standort von Hirschmann Car Communication im ungarischen Békéscsaba. Bereits am 07. Oktober wurde das 25-jährige Standortjubiläum mit ca. 100 Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert. Im Rahmen des Festaktes eröffnete das Unternehmen eine neue, zusätzliche Produktionshalle.







Mit insgesamt 1.400 Quadratmetern bietet die Halle die notwendigen räumlichen Kapazitäten, um den stetig wachsenden Bedarf des Automobilmarktes nach den Produkten des Unternehmens zu decken.



"Rund 35 Millionen elektronische und mechanische Komponenten für den Automobilbau verlassen unser Werk in Békéscsaba pro Jahr. Die steigende Nachfrage zeigt uns, dass wir damit genau die Anforderungen unserer Kunden erfüllen", sagt Ludwig Geis, Geschäftsführer von Hirschmann Car Communication. "Dieser Erfolg beruht natürlich auch auf kontinuierlichen Investitionen in den Standort. Wir freuen uns, mit der neuen Fertigungshalle nun ein weiteres Kapitel in der 25-jährigen Erfolgsgeschichte von Békéscsaba zu beginnen."



"Wir wollen mit unseren über 600 Mitarbeitern in Ungarn weiterhin auf Wachstumskurs bleiben", sagt Peter Inzenhofer, Geschäftsführer der Hirschmann Car Communication Kft. in Békéscsaba. "Dafür schafft die heute eröffnete Fertigungshalle eine wichtige Voraussetzung. Denn mit einem qualifizierten Team in direkter Nähe zur Fertigung unserer Kunden hochwertige Komponenten zu produzieren, wird auch zukünftig unsere gute Position im internationalen Wettbewerb stärken."





Wachstum in Ungarn



Bereits seit fast 50 Jahren pflegt die Hirschmann-Gruppe wirtschaftliche Kooperationen mit Ungarn. Der Werkstandort in Békéscsaba entstand 1991 aus einem Joint-Venture der Hirschmann-Gruppe mit einem ungarischen Partner; seit der Übernahme von dessen Anteilen im Jahr 1995 ist das Unternehmen eine hundertprozentige Tochter von Hirschmann Car Communication.



Das Werk produziert elektronische und mechanische Komponenten: in erster Linie Dachantennen, Antennenverstärker, Sperrkreise und Filter sowie Antennenruten, autoindustrielle Kabel und Stecker für den Automobilbau. Hinzu kommen Stecker für die Unterhaltungsindustrie sowie für die Automatisationstechnik. Mit der hohen Nachfrage wuchs auch die Anzahl der am Standort tätigen Mitarbeiter im vergangenen Vierteljahrhundert von ursprünglich 200 auf heute über 600.





Neue Fertigungshalle erweitert Handlungsspielraum



Aufgrund dieser Entwicklung investierte das Unternehmen in eine neue, 1.400 Quadratmeter große Fertigungshalle, welche die gesamte Hallenfläche am Standort auf nahezu 7.000 Quadratmeter erweitert. Der Neubau verfügt zudem über Büroflächen und Sozialräume sowie über Anlagen zum Einsatz neuer Technologien, etwa für den 2-Komponenten Verguss von Produkten. Damit stehen die benötigten Flächen für die gestiegenen Produktionskapazitäten nun zur Verfügung: vor allem elektronische Produkte wie Antennenverstärker, Folienantennen und LTE Antennen werden hier ab sofort angefertigt.







Quelle: Hirschmann Car Communication GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3284 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...