info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INTENSE AG |

Optimierung und Automatisierung von SAP-Reportings bei der COUNT+CARE GmbH & Co. KG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Count+Care GmbH & Co.KG. (CC) mit Sitz in Darmstadt ist ein führender Abrechnungsdienstleister für Energieversorgungsunternehmen. Die CC bietet ihren Netz- und Vertriebskunden das SAP IS-U-basierte Komplettpaket aus Systembetrieb, partnerschaftlicher...

Würzburg, 13.10.2016 - Die Count+Care GmbH & Co.KG. (CC) mit Sitz in Darmstadt ist ein führender Abrechnungsdienstleister für Energieversorgungsunternehmen. Die CC bietet ihren Netz- und Vertriebskunden das SAP IS-U-basierte Komplettpaket aus Systembetrieb, partnerschaftlicher IT-Beratung und qualitativ hochwertiger Prozessdienstleistung. CC ist ein langjähriger Beratungs- und AddOn-Kunde der Intense AG.

Wie in vielen Unternehmen werden bei CC regelmäßige Reportings und Analysen auf Basis von SAP Daten durchgeführt. Dabei handelt es sich nicht um klassische strategische Langzeitanalyse, die in BI-Systemen erzeugt werden, sondern um operativere Themen auf Abteilungsebene, Auswertungen und Kennzahlen für die Kunden der CC und der Durchführung der Dienstleistersteuerung.

Reportings schaffen wichtige Transparenz, Umsetzung war aber von manueller Bearbeitung geprägt

Durch verschiedene eigenentwickelte ABAP-Reports, SAP-Quickviews oder der Tabellenanzeigen wurden zyklisch Auswertungen durchgeführt Auf dieser Datenbasis wurden manuell mit Hilfe von Excel-Templates, Formeln und Diagrammen die Daten weiter für den jeweiligen Anwendungsfall aufbereitet. Dies war zeitaufwendig und führte insbesondere bei komplexeren und regelmäßigen Reportings zu hohem Aufwand und wechselnder Qualität insbesondere in Phasen hoher Projektauslastung. Ursache des Problems war vor allem, dass aus dem SAP-Standard nur CSV-Dateien exportiert werden konnten und die Aufbereitung somit durch die Fachbereiche in Excel erfolgen musste.

Entwickelte Lösung ermöglicht Einsparungen durch automatisierte Erstellung der Excel Reportings

Im Rahmen des internen Verbesserungswesens wurde daher als Pilotprojekt zwischen Intense, der Abteilung SAP IT und der Abteilung Abrechnung ein Tool entwickelt, mit dem auch komplexe Excel-Reportings direkt in SAP erstellt werden können. Dies beinhaltet z.B. mehrere Tabellenblätter, Formeln, Grafiken, Diagramme und Tabellen. Schritt für Schritt wurden somit verschiedene Analysen und Listen des Kunden automatisiert, wie z.B. die Turnuswechselliste zur Steuerung des Messstellenbetriebs, das Reporting über die Einhaltung der Servicelevel der SLP und RLM Abrechnung, Spitzabrechnung der erstellten Abrechnungen je Sparte und Abrechnungsklasse und das Abrechnungs-Qualitätsmonitoring. „Mit Hilfe der Lösung konnten wir die Aufwände unserer zyklischen Auswertungen um ca. 80 - 90% reduzieren und haben somit wieder mehr Zeit für unser Tagesgeschäft und strategische Themen. Die Konzeption und Realisierung mit SAP IT und Intense lief aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit ohne Probleme, sodass wir schnell zum gewünschten Ziel kamen.", so Mirko Tyralla Teamleiter in der Abrechnungssteuerung und fachlicher Leiter des Pilotprojektes. Reportings können nun durch die Fachbereiche eigenständig angepasst und erweitert werden, ohne dass zwangsweise Entwicklungsaufwand entsteht. „Somit haben wir Flexibilität, falls der Kunde beispielsweise ein anderes Design wünscht, ohne dabei zwangsweise auch Aufwände in unserer IT zu generieren.“, so Tyralla weiter.

Auf Basis dieser positiven Erfahrungen wurde das Tool im Anschluss auch auf weitere Abteilungen der CC ausgerollt, so dass bereits über 30 verschiedene Reportings im Einsatz sind. Im Laufe des Tagesgeschäfts und der Projekte der CC ergeben sich dabei immer wieder Anwendungsfälle, die somit kostenoptimiert und in einem zentralen Tool umgesetzt werden können. „Der große Vorteil unserer Lösung ist der Frameworkgedanke, der es ermöglicht Reportings in relativ kurzer Zeit umzusetzen. Somit muss nicht immer wieder das Rad neu erfunden werden. Das spart dem Kunden Zeit und Geld.“, berichtet Dominik Panzer, Manager bei Intense AG, über die langfristige strategische Ausrichtung der Lösung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 3860 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INTENSE AG lesen:

INTENSE AG | 05.12.2016

Workshop der INTENSE AG zum Thema 'agiles Projektmanagement' an der FH Würzburg-Schweinfurt

Würzburg, 05.12.2016 - Im Rahmen des Bachelor Studiengangs "Wirtschaftsinformatik" unter Leitung von Frau Prof. Dr. Kristin Weber und Frau Manuela Ziegler, unterstützen die Berater der INTENSE AG, André Schneider und Andreas Markert, die Veranstal...
INTENSE AG | 05.12.2016

SAP MOBILE APPLICATIONS MIT SAPUI5 UND FIORI von INTENSE AG- Moderne

Würzburg, 05.12.2016 - Mobile Echtzeit-Applikationen sind im heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob nun der schnelle Einkauf übers internet, der Nachrichtenaustausch über WhatsApp und Co. oder die ferngesteuerte Regulierung der Heizung Zuhause...
INTENSE AG | 17.11.2016

Experteninterview INTENSE AG zum Thema: Intelligente Messsysteme / SAP IM4G

Würzburg, 17.11.2016 - Die Themen Smart Metering und Intelligente Messsysteme (iMSys) haben im Markt großen Einfluss auf alle Energieversorger. Sie haben schon eine lange regulatorische Entwicklung hinter sich - nun drängt aber die Zeit für die U...