info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell-Computersysteme ab sofort mit vorinstalliertem Microsoft Windows XP verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


PC-Weltmarktführer Dell bietet Privatanwendern und Unternehmenskunden alle Dell-Desktopsysteme und Dell-Notebooks jetzt auch mit dem brandneuen Microsoft-Betriebssystem Windows XP an - und zwar sowohl mit der Home Edition als auch mit der Professional-Version.

Dell-Anwender dürfen sich freuen: Denn ab sofort können sie ihre Notebooks und Desktop-Rechner beim PC-Weltmarktführer Dell auch mit vorinstalliertem Microsoft Windows XP bestellen. Vorteil dabei: Anwender müssen Windows XP nicht aktivieren und registrieren. Das erledigt Dell im Rahmen seiner auftragsbezogenen Fertigung schon im Werk.

Das top-aktuelle Microsoft-Betriebssystem bietet Anwendern ein Höchstmaß an Stabilität, Sicherheit sowie Zuverlässigkeit und ist ganz auf das Internet und digitale Medien ausgerichtet. Windows XP ist in zwei Versionen erhältlich: In der Home Edition und in der Professional-Ausgabe. Die Windows XP Home Edition eignet sich mit neuen Tools wie der zentralen Verwaltung und Nutzung von Multimediainhalten oder integriertem Instant-Messaging mit Echtzeitkommunikation per Audio und Video besonders für Heimanwender.

Windows XP Professional hingegen richtet sich an Unternehmen und verfügt über eine Reihe zusätzlicher Technologien. Dazu gehören - neben der Erweiterung der Sicherheitsfunktionen und Leistung - die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche in der jeweiligen Landessprache einzustellen sowie verbesserte Funktionen zur zentralen Verwaltung der Arbeitsstationen. Diese sorgen dafür, dass der Einsatz von Windows XP Professional in Unternehmensumgebungen zu einer deutlichen Reduzierung der Betriebskosten führt.

Dell-Anwender können Windows XP Professional mit ihren Latitude-Notebooks, OptiPlex-Desktops und Precision-Workstations ohne Aufpreis statt Windows 2000 wählen. Dimension-Desktops und Inspiron-Notebooks hingegen lassen sich ohne Aufpreis mit der Home Edition ausstatten - beide Systeme sind aber auch mit Windows XP Professional erhältlich. Das Upgrade-Paket mit Windows XP Professional und Office XP Professional ist für nur 463 Mark zu haben.

Windows XP ist optimiert für Intel Pentium 4-Prozessoren und eignet sich damit ideal für den Einsatz mit Dell-Produkten: Dell hat alle Computersysteme auf Pentium 4-Prozessoren umgestellt und bietet sie ausschließlich mit den neuen CPUs an. Darüber hinaus gibt Dell 10 Prozent Rabatt auf den Listenpreis aller OptiPlex-Desktops,
Latitude-Notebooks, Precision-Workstations und PowerEdge-Server und verdoppelt zudem bis zum 16. November den Hauptspeicher aller Inspiron-Notebooks sowie Dimension-Desktops - und zwar kostenlos.

Ein Dimension 4300 beispielsweise mit vorinstalliertem Windows XP und doppeltem Hauptspeicher kostet in der Einstiegskonfiguration nur 1.599 Mark inklusive Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind ein Intel Pentium 4-Prozessor mit 1,6-GHz-Takt, 256 MByte PC 133 SDRAM, eine 20 GByte Ultra ATA-100-Festplatte, eine 32 MByte nVidia GeForce2 MX-Grafikkarte mit TV Out, ein 48fach CD-ROM-Laufwerk, 16 Bit-Sound, eine Dell Internet-Tastatur, eine Microsoft Intelli-Maus, ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk, vier USB-Schnittstellen, MS Windows XP (OEM) auf Recovery CD, Norton Anti Virus 2002, MS Works Suite 2001 (OEM) inklusive Word 2000 (OEM), sowie ein Jahr Abhol- und Reparatur-Service.

Alle Dell-Computersysteme erfüllen die Systemvoraussetzungen für Windows XP und sind von Microsoft "Windows XP Ready"-zertifiziert. Nähere Informationen zu Dell-Computersystemen mit vorinstalliertem Windows XP sind unter www.dell.de erhältlich.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell Computer ist Weltmarktführer bei PC-Systemen. In Unternehmen, die einen Lieferanten von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- sowie einer Internet-Infrastruktur suchen, gilt Dell als erste Adresse. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 32,6 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen belegt auf der Fortune 500-Liste Platz 48, auf der Fortune Global 500-Liste Platz 122 und Platz 7 auf der Fortune-Liste "Most Admired Companies". Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell Computer GmbH
Nerses Chopurian
Public Relations Manager
Central Europe
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Germany_Pressoffice@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Michaela Müller
PR-Beraterin
Tel. +49-89-59997-801
Fax +49-89-59997-999
michaela.mueller@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401











Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 548 Wörter, 4657 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...